chinesischer Quark?

Dieses Thema im Forum "Layout" wurde erstellt von as-sassin, 11.10.2004.

  1. as-sassin

    as-sassin Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    12.11.2003
    chinesischer Quark? - oder InDesign?

    Hm, ich weiß ja Doppelpostings sind verpönt, aber ich glaube, ich habe mich da irgendwie mißverständlich angehängt... naja.

    Also an einem iMac mit Quark XPress Passport 4.1 sollen Übersetzungen ins Chinesische gemacht werden - jetzt mutet es mir an, als ginge das gar nicht?! :eek:
    Man bruacht ein chinesisches Quark?
    :confused:

    Kann mich jemadn informieren?

    as-sassin
     
    Zuletzt bearbeitet: 15.10.2004
  2. dylan

    dylan MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.175
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    18.12.2002
    Hallo,

    laut meinen Informationen benötigst du für

    a) simplified Chinese das QuarkXPress 4.1 Chinese Simplified
    b) traditional Chinese das QuarkXPress 4.1 Chinese Traditional

    Weder mit der Passport noch mit der English Version (oder gar Korean od. Japanese) werden die Chinese Varianten abgedeckt.

    Lasse mich aber gerne eines besseren belehren - dann kann ich meine Language Matrix aktualisieren. ;)
     
  3. as-sassin

    as-sassin Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    12.11.2003
    :( So was doofes...
    Aber wie sollte man denn dann von Deutsch nach Chinesisch übersetzen?
    ...oder kann die chinesische Version auch deutsch?! :confused:

    as-sassin
     
  4. as-sassin

    as-sassin Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    12.11.2003
    Also ich habe nun ein bißchen weiterrecherchiert und es sieht so aus, als wäre die einzige Möglichkeit, die Dateien mit Adobe InDesign zu importieren und dann die chinesiche Schrift einzufügen...

    Hat jemand von Euch schon in InDesign chinesisch/europäisch gearbeitet?
    Ich habe mir die Testversion von Adobe runtergeladen, aber ich finde keinen chinesischen Open Type Font, um es zu testen... :(

    as-sassin
     
  5. dylan

    dylan MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.175
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    18.12.2002
    Wenn auch hier meine Language Matrix nicht veraltet ist, benötigst du dazu das InChinese Plug-In für InDesign (sowohl für Simplified als auch für Traditional Chinese).
     
  6. as-sassin

    as-sassin Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    12.11.2003
    Also der Typ von der Adobe-Hotline meinte, ich könne nur das Simplyfied Chinese schreiben (das will ich auch "bloß"), aber bräuchte dafür "nur" einen Open Type Font und das ginge dann irgendwie über die Glyphen-Tabelle von InDesign...

    Keine Ahnung. :(

    as-sassin
     
  7. dylan

    dylan MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.175
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    18.12.2002
    Ja, da mag er nicht so unrecht haben. Für das einfache Tippen über die Glyphenpalette reicht ein OT Font. Für eine erweiterte Bearbeitung muss das aber nicht unbedingt reichen (Bsp: horizontal text flow, line breaks, binding usw.). Inwieweit du das aber brauchst, bleibt dir überlassen (wahrscheinlich nicht nötig?).
     
  8. zwischensinn

    zwischensinn MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.724
    Zustimmungen:
    35
    MacUser seit:
    14.04.2004
    Ich versteh das Problem gerade nicht.
    Man braucht für InDesign doch kein PlugIn.
    Gehe in 'Systemeinstellungen/Landeseinstellungen' und dort zum Reiter 'Tastaturmenü' (und begib dich direkt dorthin, gehe nicht über Los und ziehe keine 4000 ein).
    Dort aktivierst du 'Zeichenpalette', 'Simplified Chinese' und 'Tastatürmenü in der Menüleiste' anzeigen.
    In der Zeichenpalette kannst du die gewünschte Schrift und darin das gewünschte Schriftzeichen auswählen und über Mit Schrift einsetzen das Zeichen in dein InDesign -Dokument bekommen.
    Wenn du ein wenig damit rumspielst findest du bestimmt einen raffinierteren workaround. Eine japanische Gastdozentin hat über diesen Weg ihre komplette japanische Korrespondenz abgewickelt.
     
  9. Ogilvy

    Ogilvy MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.184
    Zustimmungen:
    17
    MacUser seit:
    26.02.2004
    >> Hast du einen chinesischen Font?

    << Lad dir dieses Programm runter

    >> Den chinesischen Text als Unicode-Text abspeichern

    << mit Cyclone öffnen und ins Chinesische konvertieren lassen

    >> Den Text im Quark laden und mit einer chinesischen Schrift versehen


    >>>> Ich habs bisher schon mit allen möglichen Sprachen
    ausprobiert und es hat immer funktioniert. Allerdings mußte
    ich noch nie was Chinesisches machen




    Gruß
    Ogilvy
     
  10. jian

    jian MacUser Mitglied

    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    02.11.2003
    hi...
    kann ci irgendwie helfen.. sitze gerade in Beijing und mache lustig extrem layouting im Traditionellen Quark, das alle Sparchen kann, die mit dem Languagekit installiert wurden.. vorraussetzung ist, dass im 9er (das bei mir im 10er läuft) dei Traditionellen Schriften drin sind...

    kannst mir ne mail schreiben, dann kann ich dir mal was rüberschieben...hatte das problem auch vor nem Jahr... kann Dich gut verstehen ;o)

    sodenn

    jian.long@gmx.de
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - chinesischer Quark
  1. Discovery

    QuarkXPress Quark 2015

    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    447
  2. wth
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    453
  3. schneckchen
    Antworten:
    14
    Aufrufe:
    836
  4. die.sabine
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    309
  5. lori
    Antworten:
    15
    Aufrufe:
    1.553

Diese Seite empfehlen