CD's brennen

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von Ingrid Jäkel, 04.01.2004.

  1. Ingrid Jäkel

    Ingrid Jäkel Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    31.12.2003
    :confused:
    Hallo, ich neu im i-book "usen". Vielleicht kann mir einer von euch "Profis" helfen.
    Ich will von einer CD nur einen bestimmten Trakc brennen.Wie kann ich das machen, bin gestern fast verzweifelt. Habe übrigens auch nen "Toaster" installiert. Komme aber überhaupt nicht klar.
    INGRID
     
  2. dylan

    dylan MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.175
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    18.12.2002
    Hallo,

    starte iTunes, zieh das gewünschte Lied per Drag&Drop auf die linke Leiste, markiere die so neu enstandene Wiedergabeliste durch einen Klick und drücke den "Brennen-Button" rechts oben.


    Dylan
     
  3. lalle

    lalle MacUser Mitglied

    Beiträge:
    515
    Zustimmungen:
    10
    MacUser seit:
    17.10.2003
    Moin,

    genau oder mounte die CD und ziehe den Titel ins Toast-Fenster.

    lalle
     
  4. manschindler

    manschindler MacUser Mitglied

    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    25.12.2003
    ich dilletiere auch mit ratschlägen weil gerade selbst fast daran gescheitert.....

    ich muss aber dabei achtgeben, dass ich nicht ein in die itunes bibliothek als mp3 file konvertiertes file auf eine cd brenne und dann erwarten, dass das file auf einem cd player abspielbar ist.

    dann gehts eigentlich nur mit cd auf die festplatte kopieren und die files aus dem ordner wieder in eine leere cd ziehen. oder hab ich da eine möglichkeit übersehen?

    liebe grüsse
    manfred
     
  5. SoylentGreen

    SoylentGreen MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.863
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    22.10.2003
     
    Warum so umständlich?

    In welchem Format gebrannt wird (und damit gewährleistet wird, dass dein CD-Player das auch kapiert) wählst du in den iTunes-Einstellungen bei „Brennen” aus.

    Audio-CD = abspielbar auf CD-Playern. (<-- das was du möchtest)
    MP3-CD = abspielbar auf Computern und unterstützten DVD-Playern.
     
  6. manschindler

    manschindler MacUser Mitglied

    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    25.12.2003
    hallo!

    absichtlich wars eh nicht umständlich ;-)
    hab grad festgestellt, dass ich das eh so eingestellt habe (als audio cd brennen). trotzdem hat allerdings mein cd player die letzte gebrannte cd nicht erkannt. muss noch nachschauen was es da hat.

    was ich aber dabei nicht verstehe:
    mp3 ist doch ein komprtimierungsverfahren. jetzt geh ich davon aus, dass itunes die files in der komprimierten form (wenn ich beim import mp3 eingestellt habe) in der bibliothek ablegen. d.h. ich müsste aber ein mp3 file wieder in ein nicht komprimiertes format zurückumwandeln????
    oder hebt itunes auch die speicherintensivere version auf? ich geh da jetzt von einem analogieschluss aus der bildbearbeitung aus, wo ich ja auch ein www reday bild mit 72 dpi nicht mehr in eine print taugliche version rückverwandeln kann.

    ein p.s. noch:
    wenn ich das richtig verstanden habe ist mp4 ein noch stärker komprimierendes format. erstens finde ich das in den itunes einstellungen nicht und 2. hjätte ich gerne gewusst wieviel das bringt (wieviel stärker ist die komprimierung als mp3)?

    danke für die hilfe jedenfalls.

    liebe grüsse
    manfred
     
  7. Macs Pain

    Macs Pain MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.500
    Zustimmungen:
    385
    MacUser seit:
    26.06.2003
    mpg4 ist ein Videoformat, währen mpg1 Layer 3 (=mp3) Ein Audioformat ist. iTunes konvertiert mp3s automatisch vor dem brennen in das aiff-Format. Du kannst ja in iTunes einstellen daß Tracks nicht als mp3 sondern als aiff importiert werden, dann hast Du keinen Verlust. Die Datei ist dann aber ca. 10x so groß.
    Ach ja, Dein Vergleich mit Bildbearbeitung hinkt etwas. Du kannst ein mp3-File ungefähr mit nem JPG vergleichen. Es ist komprimiert, aber man kann es jederzeit anders abspeichern. Und es ist trotzdem noch printtauglich. Natürlich nur wenn vorher die Auflösung schon gepasst hat.
     
  8. SoylentGreen

    SoylentGreen MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.863
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    22.10.2003
    Wenn es nur die letzte CD war, die dein Player nicht erkannt hat, wird es wohl ein Fehler gewesen sein. Wenn er alle nicht erkennt, ist er vielleicht zu alt und kann keine CD-Rs lesen.

    Genau so ist das. Das musst aber nicht du machen – iTunes macht das für dich. :)
    In diesem Fall gibt es natürlich auch einen Qualitätsverlust – abhängig von der Qualität (Bitrate) der mp3 Files.

    &nbsp;
    Nö. :p
    Es sei denn, du importierst die Tracks als AIF. Das Format ist unkomprimiert und im Prinzip das Gleiche wie auf einer Audio-CD. Nach dem Import kannst du es unverändert wieder brennen.
    Das hat logischerweise den Nachteil, dass du eine Menge Festplattenspeicher brauchst – also für eine größere Bibliothek nicht unbedingt zu empfehlen.
     
  9. SoylentGreen

    SoylentGreen MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.863
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    22.10.2003
    &nbsp;
    Der Vergleich hinkt doch gar nicht. :confused:

    Manfred liegt absolut richtig.
    mp3 ist eine Komprimierung die nicht ohne Verlust arbeitet. Wenn du (wie bei einem jpg) das File wieder „zurückkonvertierst” (also mp3 in aif – wie jpg in tif) wirst du nie wieder die Qualität des Originals erreichen.

    Ob das jetzt hör- bzw. sehbar ist, ist eine andere Geschichte.
     
  10. Effendi

    Effendi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    12.11.2003
    einfach gesagt:

    was weg ist, ist weg!

    beim jpg-format werden fast farbgleiche farbpixel zusammengefasst (gekachelt), und das bei jedem mal abspeichern.
    und beim mp3-format werden halt ähnliche höhen und bässe zusammengefasst bzw. gekappt.
    ungeübten ohren ist das wurscht, genau so wie jemand, der nicht aus der bildbearbeitung kommt, nicht sieht, dass das mal ein jpg-bild war, das schon ein paar mal geöffnet und abgespeichert wurde.

    grüsse

    edit: wobei das natürlich gar nichts mit ingrids problem zu tun hat: -> lösung siehe dylan
     
    Zuletzt bearbeitet: 04.01.2004
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen