CD-Druck mit CANON Pixma i4000

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von kingoftf, 16.04.2005.

  1. kingoftf

    kingoftf Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.188
    Zustimmungen:
    32
    MacUser seit:
    22.09.2004
    Hallo,
    habe gestern endlich nach 2 Monaten meine bedruckbaren CDs bekommen und gleich mal ausprobiert.
    OriginalCD einscannen, Bild speichern (oder per google das CD-Bild suchen), oder jedes bliebige selbstgemachte Bild verwenden und dann mit der dem Canon beiliegenden CD-Druck-Software CD-Labelprint das Bild in die Vorlage einpassen, Drucken-Dialog aufrufen und der Assistent führt einen durch die notwedigen Schritte.Dann erst die beschreibbare CD oder DVD in die Führung klemmen und in den Drucker schieben(daran ist es bei mir am Anfang immer gescheitert und der Drucker hat die CD unbedruckt wieder ausgespuckt.

    Druckergebnis Superklasse, man muss ganz genau hinschauen, ob Original oder bedruckt, nach ein paar Minuten ist alles auch absolut wischfest(zumindest trocken)
    Kein Vergleich mehr zur Edding-Schmiererei oder Papier-Label Klebeorgie

    Resume: Ein Kaufgrund mehr für den Canon, denn bei den normalen Drucken ist er auch klasse. Die Software funktioniert einwandfrei unter Os X
     
  2. Shooter

    Shooter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    20.11.2004
    Sag mal, druckt er bei dir Randlos?
     
  3. marco312

    marco312 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19.460
    Zustimmungen:
    211
    MacUser seit:
    14.11.2003
    Das klingt ja gut werde ich wohl auch demnächst zulegen :)
     
  4. soleil

    soleil MacUser Mitglied

    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    05.04.2005
    also ich finde die software aufm mac etwas zu umständlich zu händeln. aufm pc ging das etwas schneller und man musste nicht soviel bestätigen um vorwärts zu kommen. ich verstehe nich warum die das nich mal 1:1 hinbekommen. das ergebnis ist zwar das gleiche, aber der weg....

    zwecks randlos, ist halt so, das man einfach ein neues blatt einstellt und die abmessungen verändert. sprich inneres loch und äußerer ring.......
     
  5. romi0815

    romi0815 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    811
    Zustimmungen:
    43
    MacUser seit:
    02.11.2004
    bin auch von der cd-druck-funktion absolut begeistert. wirklich ein toller drucker!
     
  6. computertomsch

    computertomsch MacUser Mitglied

    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    30
    MacUser seit:
    03.11.2004
    Meiner druckt randlos, aber nicht auf jedem Papier. Normalpapier mag er nur mit Rand bedrucken, Fotopapiere gehen randlos.
     
  7. MacEnroe

    MacEnroe MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.965
    Zustimmungen:
    1.392
    MacUser seit:
    10.02.2004
    Der druckt A4 randlos, vergrößert dafür die Seite standardmäßig um 1-2 %.

    Zusammen mit "PrintFab" übrigens ein netter Postscript-Drucker.
     
  8. konben81

    konben81 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    511
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    29.10.2003
    Er meinte wohl ob deiner die CDs/DVDs randlos bedruckt.

    Ich denke das kommt auf die Größe des Labels an, die Software erlaubt nur einen bestimmten _maximalen_ Durchmesser. Die Verbatim Printable CD-Rs - zum Beispiel - bedruckt mein IP4000 mit etwa 1 - 2 mm Außenrand, innen glaube ich sogar randlos.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25.04.2005
  9. kingoftf

    kingoftf Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.188
    Zustimmungen:
    32
    MacUser seit:
    22.09.2004
    Randloser CD-Druck funktioniert, man kann in den Label-Print-Einstellungen die Größe des inneren und äußeren CD-Rings millimetergenau einstellen, dann sollte das klappen, ich war bis jetzt zu faul, daß auszuprobieren....
     
  10. v-X

    v-X Gast

    aber das Labelprint macht innen bei 33mm Schluss, würde aber gerne bis ganz nach innen (20-22mm) drucken. Bekommt man das irgendwie hin??
    Hab nen iP4000.
     
Die Seite wird geladen...