cBuilder

Dieses Thema im Forum "Mac OS X Entwickler, Programmierer" wurde erstellt von Panda, 25.09.2005.

  1. Panda

    Panda Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    24.08.2005
    Hallo erstmal

    Weiß irgendjemand ob es den Borland C++ Builder auch für Apple gibt?

    Oder kennt jemand ein paar Xcode Tutorials wenns geht auf deutsch.

    Im voraus schonmal DANKE
     
  2. Ulfrinn

    Ulfrinn MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.676
    Zustimmungen:
    586
    MacUser seit:
    30.01.2005
    Nein, den C++ Builder gibt es nicht für Mac OS. Ein deutsches Xcode-Tutorial ist mir bisher noch nicht untergekommen, was aber nichts weiter heißen soll. Auf den Entwicklerseiten von Apple gibt es allerdings jede Menge Informationen, und die eingebaute Hilfe ist auch nicht allzu schlecht.
     
  3. wegus

    wegus MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.041
    Zustimmungen:
    1.316
    MacUser seit:
    13.09.2004
    Den C++ Builder in seiner schlichten angenehmen Einfachheit gibt es leider nicht. Auch für Windows wird er ja nicht mehr wirklich weiterentwickelt und selbst beim JBuilder wendet man sich von dem Konzeot ab und wird Eclipse unterstützen.

    Einige Einstiegstutorials gibt es hier:

    http://www.osxentwicklerforum.de/

    für downlaod der Tutorials ist aber eine Anmeldung im Forum erforderlich.
     
  4. Panda

    Panda Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    24.08.2005
    Moin
    Kennt irendjemand sonst noch irgendwelche Entwicklungsprograme für Apple (wenns geht umsonst)
    dank
     
  5. McHurt

    McHurt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    06.07.2005
    Um C++ zu entwicklen habe ich mit eclipse/CDT sehr gute Erfahrungen gemacht.

    Gruss
    McHurt
     
  6. wegus

    wegus MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.041
    Zustimmungen:
    1.316
    MacUser seit:
    13.09.2004
    Eclipse ist eine angenehme IDE, für die es aber schon ein paar PS braucht. Ein schnellerer G4 oder besser G5 darf es da schon sein. Was spricht gegen das immerhin kostenfreie xcode ?
     
  7. -Nuke-

    -Nuke- MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.135
    Zustimmungen:
    15
    MacUser seit:
    13.09.2003
    Ich schäte mal das "Schalter rauf->doppelklicken->Code schreiben". ;)
     
  8. Heinrich1

    Heinrich1 unregistriert

    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    07.06.2004
    Solange du nur an der Konsole bleibst mit deinen C oder C++ Programmen dann musst du von Xcode nicht besonders viel wissen. Werd' mit der Bedienung vertraut und freue dich über den Debugger.

    Wenn du dann irgendwann auch mal eine GUI benötigst dann wirst du um Objective-C und um Cocoa nicht herum kommen.

    Hier ein paar Anregungen zu passender Literatur:

    Objective-C und Cocoa : Programmieren unter Mac OS X -- für Einsteiger und Experten (berücksichtigt Tiger und Xcode 2.0 )
    http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3908497205/
    ...wenn du was auf deutsch suchst

    Aaron Hillegass: Cocoa Programming for MacOS X
    http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/0321213149/
    ...*das* Buch schlechthin

    Programming in Objective-C
    http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/0672325861/
    ...falls du mit Objective-C noch nichts anzufangen weisst
     
  9. rydl

    rydl MacUser Mitglied

    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    20.12.2004
    oder nutz doch vi ;) is auch kostenlos und kann alles. englisch musst du schon beherrschen sonst wirds schwer mit dem programmieren lernen...
     
  10. McHurt

    McHurt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    06.07.2005
    Nichts gegen Cocoa, aber falls die Programme nicht ausschliesslich auf Mac laufen sollen, würde ich mir auch einmal Qt anschauen.

    Gruss
    McHurt
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25.10.2015

Diese Seite empfehlen