Casio Keyboard am Mac/MIDI Eingang

Diskutiere mit über: Casio Keyboard am Mac/MIDI Eingang im Digital Audio Forum

  1. Ave

    Ave Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    12.09.2003
    Hallo Gemeinde,

    bei unseren Kindern gab es vom Weihnachtsmann ein Casio Keyboard. Es hat einen MIDI Ein/Ausgang, der funktioniert aber wohl leider nicht mit dem Mac.

    Wollte es deshalb umtauschen gegen ein anderes Modell, z.B. Roland oder Yamaha. Der Verkäufer sagte mir heute das die alle nicht an den Mac angeschlossen werden können. Das kann ich mir eigentlich nicht vorstellen.

    Ein reines MIDI-Keyboard wollen wir nicht, es soll schon als Standalone funktionieren, aber eben auch mit MIDI- oder USB-Anschluss am Mac gehen. Vielleicht möchten die Kids ja mal was komponieren oder aufnehmen.

    Wer hat gute Erfahrungen mit bestimmten Keyboards gemacht?

    Ach ja: Preisklasse so bis € 500.-

    Danke schon mal,

    Peter
     
  2. rbroy

    rbroy MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.412
    Zustimmungen:
    262
    Registriert seit:
    08.10.2004
    Also Midi ist ein Standard. Das hat mit Mac oder PC gar nichts zu tun. Um ein midifähiges Keyboard an einen Computer anzuschließen braucht man ein Midi-Interface. Z.B.:
    http://www.thomann.de/de/maudio_midisport_uno.htm
    Um Audiodaten aufzunehmen braucht man einen Mac mit Line-In, oder ein Audio-Interface.
     
  3. MahatmaGlück

    MahatmaGlück MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.816
    Zustimmungen:
    61
    Registriert seit:
    21.10.2003
    Da hat dein Verkäufer recht, denn Midi ist ein Standard, der erstmal mit Computern nix zu tun hat. Einige der aktuellen Keyboards und Synthesizern haben zusätzlich zu Midi auch USB Schnittstellen und können am Rechenr betreiben werden (ob es Treiber für Mac gibt ist dann nochmal eine andere Frage)

    Prinzipiell kannst du das Casio-Teil mit dem Mac betreiben, allerdings benötigst du ein Midi-Interface (USB oder Firewire) - siehe Link oben ;)

    Bitte informier dich aber vorher - nicht dass du dich als nächstes wunderst, warum du die Töne vom Keyboard nicht auf dem Mac hörst ;)


    http://de.wikipedia.org/wiki/Musical_Instrument_Digital_Interface
    http://www.musica.at/midi/
     
  4. Ave

    Ave Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    12.09.2003
    Vielen Dank,

    das bedeutet, dass es mit dem Interface sicher funktioniert? Dann besorge ich das eben.

    Klingt doch gut.

    Mir ist schon klar, dass aus dem MIDI keine Töne heraus kommen sondern Steuersignale.

    Grüsse,

    Peter
     
  5. MahatmaGlück

    MahatmaGlück MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.816
    Zustimmungen:
    61
    Registriert seit:
    21.10.2003
    Ja.

    Neben dem M-Audio Dingsbums tut es auch das hier
    Kostet nur die Hälfte und die Firma hat mit hoher Wahrscheinlichkeit besseren Support ;)

    Noch eher würde ich allerdings zu dem hier greifen, denn emu ist ne gestandene Firma und das Ding unterstützt Core Midi :)
     
  6. rbroy

    rbroy MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.412
    Zustimmungen:
    262
    Registriert seit:
    08.10.2004
    halthalt.. es bedeutet, daß das Keyboard einen Standard Midi-Out haben muß. Diese ganzen Homekeyboards die NUR einen USB-Midi-Ausgang haben, funktionieren nicht am Mac. Da ist dann eine CD mit Windows-Treibern dabei und das wars. Funktionieren werden aber Arrangerkeyboards mit Standard Midi In/Out. Auch gut wenn es dann noch einen Line-Out (Audio-Out) hat.

    z.B.:
    http://www.thomann.de/de/roland_e_09.htm
     
  7. MahatmaGlück

    MahatmaGlück MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.816
    Zustimmungen:
    61
    Registriert seit:
    21.10.2003
    Schreib mal, um welches Keyboard es sich handelt...
     
  8. martin63

    martin63 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.814
    Zustimmungen:
    86
    Registriert seit:
    14.11.2003
    für yamaha keyboards mit usb anschluß gibt es osx treiber, für die casios scheinbar nicht. Falls das casio jedoch normale midi buchsen (5-polige din buchse) dann hilft ein usb-midi interface weiter.
     
  9. Ave

    Ave Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    12.09.2003
    Es handelt sich um ein Casio CTK-900. Es hat keinen USB, aber einen Standard MIDI out Anschluß.

    Mir gefallen die Yamaha auch besser. Von Roland gibt es auch ein schönes unter € 500.-.

    Mal sehen, also vielleicht werde ich es doch umtauschen.

    Peter
     
  10. rbroy

    rbroy MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.412
    Zustimmungen:
    262
    Registriert seit:
    08.10.2004
    Swissonic? Das Ding kostet nur die Hälfte, weil es keinen Support und keine Dokumentation über Treiber gibt. M-Audio bietet Treiber für alle Systeme und Plattformen. Diese funktionieren bei mir tadellos und werden bei Systemwechseln (Panther»Tiger, PPC»Intel), zügig überprüft und bei Bedarf schnell angepaßt. Zu Swissonic hab ich nur die Aussage gefunden "Kompatibel zu den meisten PC und Mac Systemen." Das besagt nichts. Ich hätte das ja unkommentiert gelassen, aber der Zusatz "mit hoher Wahrscheinlichkeit besserer Support" ist eindeutig zuviel.

    Gruß
    Roland
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Casio Keyboard Mac Forum Datum
Audio Interface nur. f. Wiedergabe (MBP --> Keyboard Amp) - welches?! Digital Audio 07.08.2015
LMMS ( LinuxMultiMediaStudio) + Akai lpk25 ( MIDI/USB Keyboard) + MacBook Digital Audio 12.02.2015
Laptop-Tastatur als Keyboard benutzen? Digital Audio 10.09.2014
Midi-Keyboard + eGuitar-interface for MBP Digital Audio 31.05.2014
MIDI-Keyboard für den Kleinen Digital Audio 01.12.2013

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche