BT vs. Kabel (Maus und Tastatur iMac)

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von sollner11, 29.01.2006.

  1. sollner11

    sollner11 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    18.01.2006
    hallo,

    könnt ihr mal pro und contra der BT Maus und Tatstatur für mich zusammenfassen?

    geht nicht ums geld....will einen iMac holen (der erste apple)
    und ein wesentlicher vorteil wäre für mich die aufgeräumtheit des systems

    danke
     
  2. master_p

    master_p MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.065
    Zustimmungen:
    23
    MacUser seit:
    31.01.2005
    Ich habe keinen Unterschied gemerkt zwischen kabellos und kabelgebunden. Der einzige Unterschied ist, dass Maus und Tastatur halt mit Batterien gefüttert werden wollen und der Mac etwas mehr Strom verbraucht, da Bluetooth ständig aktiviert sein muss. Außerdem gibt es beim hochfahren des Rechners eine minimale Verzögerung, bis die Peripherie das erste mal antwortet (muss sich erstmal wieder verbinden), aber dann läuft es wunderbar.

    Logitech z.B. gibt seinen Mäusen eine Ladeschale bei, wo man die Maus über Nacht reinstecken kann.

    Meine Apple-BT-Tastatur hält ca. drei Monate mit 2200er Akkus. Und als Programmierer soll das schon was heißen. Die Maus hält ohne Ladevorgang ca. eine Woche.
     
  3. sollner11

    sollner11 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    18.01.2006
    thx...die nicht vorhanden ladeschale stört mich nicht

    zur zeit nutze ich die dinovo von logitech, aber da habe ich auch wieder netzteil, bt-station(ladeschale) ein dickes kabel zum rechner von der station

    das fällt doch alles weg beim imac, oder?
     
  4. Etze

    Etze MacUser Mitglied

    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    04.04.2005
    Das fällt weg. Wobei du eine Sache bedenken solltest: die Apple Bluetooth-Maus ist im Gegensatz zur Mighty-Mouse nur mit EINER Taste ausgestattet! Also meiner Meinung nach völlig inakzeptabel für ergonomische Bedienung.

    Die Mighty-Mouse ist allerdings auch nicht das Non-Plus-Ultra... ich benutze wieder meine "alte" Microsoft Wireless Mouse.
     
  5. sollner11

    sollner11 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    18.01.2006
    uups...echt?
    nee..die tasten brauch ich schon
    zu den problemen mit der maus hab ich schon gelesen

    wieso sieht man das nicht sofort auf der apple seite
    im store tun die als wenn man halt auf drahtlos geht
     
  6. -jez-

    -jez- MacUser Mitglied

    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    14.01.2006
    Geht die BT Tastatur auch in einen Schlafmodus wenn man sie länger nicht benutzt? Meine Microsoft Wireless macht das und es stört ein wenig, wenn die knapp 8 Sekunden braucht bis sie merkt das man was will.
     
  7. Squib

    Squib MacUser Mitglied

    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    8
    MacUser seit:
    09.03.2005
    Soweit ich das beurteilen kann geht die Tastatur nicht in eine Schlafmodus. Zumidnest ist mir sowas bei meiner noch nie aufgefallen...
     
  8. master_p

    master_p MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.065
    Zustimmungen:
    23
    MacUser seit:
    31.01.2005
    Nein die Tastatur geht nicht in den Schlafmodus. Wenn sie verbunden ist (also der Mac an ist), dann reagiert sie verzögerungsfrei. Die Tastatur verbraucht aber auch nur wenig Strom, da ohne Anschläge nur die Verbindung aufrecht erhalten wird. Und beim tippen muss gerade mal ein kleine ASCI-Code übermittelt werden. Alles in allem nicht gerade viel Daten, deshalb hält sie auch beim programmieren knapp 3 Monate durch.

    Sie geht allerdings in den Stromsparmodus, wenn sie nicht mehr verbunden ist. Deshalb darf man auch beim Mac-aufwachen erstmal ein paarmal auf die Tasten einhauen, damit sie die Verbindung wieder aufbaut. Aber dann hält sie sie bis zum erneuten Schlafmodus.

    Eine Maus hingegen braucht deutlich mehr Strom, vor allem auch die Laser/Optischen Mäuse, da sie ja ständig "Bilder" machen. Daher hält die Maus auch nur eine Woche. Mein geschäftspartner hat die MS Maus und da ist es wirklich nervig, dass sie immer in den Stromsparmodus geht und sich dann bei Bewegung wieder neu verbinden muss. Außerdem geht sie schon bei knapp 1,5m Strecke nicht mehr ordentlich. Die Logitech-Maus ist dauerhaft verbunden. Dafür hat die MS-Maus eine deutlich höhere Laufzeit, aber dafür hab ich ja Akkus.
     
  9. -jez-

    -jez- MacUser Mitglied

    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    14.01.2006
    Meine MS Maus hat keinen Schlafmodus und hält locker 2 Monate mit einem Satz Billigbatterien bei 4-5h Nutzung am Tag
     
Die Seite wird geladen...