Brother wLan-Drucker einrichten - Geht nicht!!!

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von Dirkk, 30.05.2010.

  1. Dirkk

    Dirkk Thread Starter MU Mitglied

    Registriert seit:
    06.05.2010
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    1
    Brother wLan-Drucker einrichten - Geht nicht!!!

    Hallo.

    Ich möchte an meinem Mac (OS 10.6.3) über wLan meinen neuen Brother MFC-295CN Drucker einrichten. Der soll wLan-Anbindung können.

    Ich bezeichne mich als durchschnittlich intelligent - habe mich dabei möglicherweise Jahrzehnte wohl doch überschätzen. Jedenfalls bekomme ich keine Verbindung über wLan hin.
    USB geht.

    Mein Router: Fritzbox 7270
    Meine Router IP: 192.168.178.1
    Subnetzmaske: 255.255.255.0
    DHCP-Server DEAKTIVIERT
    Jedes Lan/wLan-Gerät hat bei mir eine feste IP
    wLan Standard der Fritzbox: nur n (5GHz) versteckt

    An meine Fritzbox habe ich über Lan-Kabel eine TimeCapsule angeschlossen.
    wLan Standard b/g (für iPhone-Verbindung)
    UND
    wLanStandard n (5GHz) für Mac-Verbindung
    getrennt an der TimeCapsule eingerichtet.

    Zur Konfiguration des Druckers habe ich mich über Mac Airport b/g verbunden.
    Ich gehe davon aus das der Drucker "n" nicht unterstützt.

    Weiterhin habe ich an der FritzBox den DHCP-Server kurz aktiviert damit die folgende manuell eingestellte IP des Druckers erkannt wird.

    Dazuhabe ich am Drucker unter:

    Menü/Netzwerk/TCP-IP/

    Boot-Methode: Fest
    IP-Adresse: 192.168.178.123
    Subnet-Mask: 255.255.255.0
    Geteway: 192.168.178.001
    Knotenname: irgendwas
    WINS-Konfig: ???.???.???.??? (keine Ahnung)
    WINS-Server: ???.???.???.??? (keine Ahnung)
    DNS-Server: ???.???.???.??? (keine Ahnung)
    APIPA: Ein (keine Ahnung was das ist)

    eingestellt.

    In meiner FritzBox wLanliste taucht so die IP 192.168.178.123 auf.
    Dann habe ich an der FritzBox den DHCP-Server wieder deaktiviert weil ich die IP als nun fest vergeben erachte - Wie bei den anderen Geräten auch.

    Starte ich nun an meinem Mac die Brother Applikation "BRAdmin Light" (neuste Version für OS 10.6.3) so taucht dort wie mir In der Bedienungsanleitung prophezeit eben leider KEIN Drucker auf.
    Und eine Verbindung bleibt in weiter Ferne.

    Was mache ich falsch?
    Muss ich noch ein IT-Studium absolvieren?
    Was würde in dem Fall zB. eine Fleischereifachverkäuferin machen ohne dabei Klischees bedienen zu wollen?

    Danke
     
    Zuletzt bearbeitet: 30.05.2010
  2. bjoern07

    bjoern07 MU Mitglied

    Registriert seit:
    05.02.2007
    Beiträge:
    4.722
    Zustimmungen:
    422
    Beruf:
    Mac-Supporter
    Ort:
    Braunschweig
    Hast Du den Drucker erst einmal über Ethernet-Kabel angeschlossen?

    Mein Vorgehen wäre:

    DCHP einschalten
    Drucker per EN-KAbel anschließen
    Drucker hinzufügen
    Eine Seite drucken
    Am Drucker nachsehen, ob WLAN aktiviert ist. Wenn nein, aktivieren.
    Kabel abziehen
    Gucken, ob Drucker noch funktioniert.

    Warum DHCP ausschalten? Ist doch sehr komfortabel. In der Fritbox-Oberfläche kann man doch bei jedem Netzwerkgerät angeben, dass es die Adresse "ewig" behalten soll.
     
  3. bjoern07

    bjoern07 MU Mitglied

    Registriert seit:
    05.02.2007
    Beiträge:
    4.722
    Zustimmungen:
    422
    Beruf:
    Mac-Supporter
    Ort:
    Braunschweig
    Die würde DHCP schon mal nicht abschalten. :D
     
  4. lunchbreak

    lunchbreak MU Mitglied

    Registriert seit:
    19.07.2009
    Beiträge:
    671
    Zustimmungen:
    6
    Hä? Versteht das wer? :confused:

    Was die Fleischverkäuferin machen würde weiß ich nicht. Aber vielleicht nicht erwarten, daß ein Drucker erscheint, wenn die Bedienungsanleitung angabegemäß schon aussagt, daß da keiner auftaucht!?

    Mal ehrlich, so wie das lese sagt Dir die Bedienungsanleitung doch, daß es nicht geht und Du bestätigst das. Also...
     
  5. rpoussin

    rpoussin MU Mitglied

    Registriert seit:
    22.08.2004
    Beiträge:
    17.179
    Zustimmungen:
    1.073
    Beruf:
    Fotograf, EBB und EBV,
    Ort:
    Krefeld
    Jeder WLan-kompatible Drucker, den ich bisher angeschlossen hatte, mußte *zuerst* über ein Ethernetkabel konfiguriert werden. Auch die Einstellungen für das später zu verwendende WLan. (IP-Adresse etc..)
     
  6. Hollands

    Hollands Member

    Registriert seit:
    30.05.2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hattingen
    Drucker über WLAN einrichten

    Ich bin ganz neu hier! Habe mir ein Macbook angeschafft, weil von vielen Menschen behauptet wird, das wäre der Mercedes unten den Laptops. Na ja, ganz so bedingungslos kann ich dem nicht zustimmen. Es fängt mit der Verbinderei vom Drucker (bei mir ist es ein Lexmark) über WLAN an. Beim Windows Laptop war das schrumm, schrumm erledigt. Beim Macbook arbeite ich seit 3 Arbeitstagen ununterbrochen, nur mit Kabel über USB ist die Verbindung zustande gekommen. Nix über WLAN. Behauptet immer, der Drucker wär Offline. So firm, wie mein Vorschreiber, bin ich nicht. Bin ja schließlich nicht mehr die Jüngste. Aber, wenn der das nicht schafft, wie soll es dann bei mir klappen? Warum muß Apple immer extra Würste braten?
     
  7. enno1234

    enno1234 MU Mitglied

    Registriert seit:
    07.03.2010
    Beiträge:
    958
    Zustimmungen:
    57
    Hat der Drucker im WLAN eine feste IP?
     
  8. MiWi

    MiWi MU Mitglied

    Registriert seit:
    21.01.2008
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    WIG-Schweisser
    Ort:
    Westerwald
    Hallo

    Also ich habe auch einen Brother Drucker der über W-Lan läuft.
    Brother MFC-490 CW.
    Ich habe zuerst über den Drucker mein W-Lan Netz gesucht dann meine Verschlüsselung eingegeben(in den Drucker)dann die beigelegte Software installiert.Seitdem läuft der Drucker ohne Probleme.
    Das sollte bei Dir auch funzen.
     
  9. Cousin Dupree

    Cousin Dupree MU Mitglied

    Registriert seit:
    07.07.2007
    Beiträge:
    7.576
    Zustimmungen:
    952
    Geschlecht:
    männlich

    1. Ist auch bei Mercedes schon seit langem der Lack ab und es ist nicht mehr alles Stern, was glänzt. :rolleyes:

    2. Dafür, das Klecksmark keine vernünftigen Treiber programmiert, kann Apple nix. :confused:

    3. Wenn Du hier Hilfe möchtest und Dich nicht nur ausweinen willst, fehlt mindestens die Angabe, um welchen Drucker es sich genau handelt.
    Ein Hinweis auf das benutzte BS wäre ggf. auch nicht schlecht. :cake:


    MfG, Peter
     
  10. bjoern07

    bjoern07 MU Mitglied

    Registriert seit:
    05.02.2007
    Beiträge:
    4.722
    Zustimmungen:
    422
    Beruf:
    Mac-Supporter
    Ort:
    Braunschweig
    Ganz einfach, weil sie sonst schon längst weg vom Fenster wären.

    P.S.: Bislang habe ich Drucker (Epson, Canon, Brother) folgendermaßen installiert.

    Bedienungsanleitung und CD in die Ecke schmeissen
    Drucker per Kabel anschließen
    Drucker einschalten
    Drucken... gewählt.
    Oben im Pop-up "Drucker" "Drucker hinzufügen" angeklickt
    Bestätigt, dass der korrekte Drucker gefunden wurde
    Und auf den Knopp "Drucken" geklickt.

    Ferdsch.

    Der Lexmark-Laser brauchte halt noch ne PPD, damit die Duplex-Einheit erkannt wurde.

    Habe überlesen, dass der erwähnte Lexmark auch über WLAN drucken soll. Hat der auch ne Ethernet-Schnittstelle? Dann Kabel dran, einrichten und Kabel ab.
    DHCP sollte man nicht ausgeschaltet haben. Sonst muss man sich selber mal mit Netzwerken beschäftigen und mit deren Einstellungen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30.05.2010