Brennen mit dem iBook G4 zu langsam

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von Tyler HH, 23.01.2005.

  1. Tyler HH

    Tyler HH Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    23.01.2005
    Moin,

    obwohl der Brenner eigentlich mit 24-facher Geschwindigkeit brennen müsste (also ne 72-Minuten-Audio-Cd in etwa 3 Minuten), braucht es ca. 9 Minuten (also so 8-fach). Und das sowohl, wenn es auf "Maximal" oder "24-fach" eingestellt ist. Sowohl beim Brennen im iTunes als auch im Toast. Sowohl beim normalen Brennen als auch bei Cd Copy.

    Das komische ist auch beim Toast, dass er zwar bei estimated time 3 Minuten zum anzeigt, aber nicht im Sekundentakt rückwärts zählt, sondern langsamer, also im Schnitt alle drei Sekunden eine Sekunde voran kommt.

    Weiß jemand Rat? Danke!
     
  2. ricci007

    ricci007 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.566
    Zustimmungen:
    13
    MacUser seit:
    11.10.2004
    Braucht bei mir auch laenger, muss ja nicht nur die Daten schreiben, sondern auch Lead-In und Lead-Out plus das Index. Also ich wuerde mir da keine gedanken machen....
     
  3. BoDok

    BoDok MacUser Mitglied

    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    25.10.2004
    Liegt das vielleicht an den Rohlingen die Du benutzt? Dass die nicht so schnell können?
     
  4. dasich

    dasich MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.921
    Zustimmungen:
    89
    MacUser seit:
    22.08.2004
    Ist bei meinem G4 iBook auch so, mach dir keine Gedanken.


    Dasich
     
  5. HAL

    HAL Gast

    @tyler:

    brennst du daten von deinem rechner oder aus dem netzwerk?
     
  6. tigerstyle

    tigerstyle MacUser Mitglied

    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    29.11.2004
    Also mein 24x Sony im PC braucht max 5 Min. 9Min sind schon langsam für einen 24x Backofen.
     
  7. lexa2000

    lexa2000 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    804
    Zustimmungen:
    22
    MacUser seit:
    07.03.2003
    bedenke: 24 fach schafft der brenner erst am ende, also ganz am rand der cd. dazwischen muss er sich erst mal auf die geschwindigkeit steigern. bei meinem 54 fach in meiner dose brauch ich auch ca 3 min. ich denke mal in 10 min eine cd ist okay - es sei denn man muss wie am fließband arbeiten.

    lexa
     
  8. djmatism

    djmatism MacUser Mitglied

    Beiträge:
    656
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    16.01.2005
    Ist bei meinem M$ Notebook das selbe! Keine Ahnung warum! Beim Desktop PC hats funktioniert!

    lg mat
     
  9. ricci007

    ricci007 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.566
    Zustimmungen:
    13
    MacUser seit:
    11.10.2004
    Des mit dem Steigern ist Humbug. Sonst haetten die Hersteller bei der Erstellung des Rohlings ja eine variable Spincasting-Technik verwendet. Das gibt es aber IMHO nicht!!!

    LG

    ricci007
     
  10. Tyler HH

    Tyler HH Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    23.01.2005
    @ricci007: Am Lead Out oder wie das heißt kanns nicht liegen. Das dauert in der Regel eine Minute, die du oben drauf rechnen kannst. Also 3 + 1 oder 9 + 1.

    @BoDok: An den Rohlingen liegt´s nicht, habe verschiedenste probiert.

    @HAL: So richtig kapiere ich deine Frage nicht. Der Computer ist an kein Netzwerk angeschlossen. Meinst du das?

    Bei meinem alten Windows-PC funzt es problemlos mit 52-facher Geschwindigkeit (mit Nero). 24 würde mir ja reichen, aber 24 sollten es dann auch schon sein! Es kommt schon vor, dass ich 20 Stück im Fließband brenne, und dann ist mir 8-fach zu lahm.
     
Die Seite wird geladen...