Braucht Toast 7 zwingend Quicktime 7 ???

Dieses Thema im Forum "Blu-ray, DVD und (S)VCD" wurde erstellt von Nightangel, 06.10.2005.

  1. Nightangel

    Nightangel Thread Starter Gast

    Hi.

    Hab jetzt das 7er Toast mal testweise bei mir (vom Kumpel geliehen) und prüfe, ob es für mich taugt.

    Was mich echt begeistert, ist die Spanning-Funktion: 20 GB MP3s auf 5 DVD gesichert und mit der von Toast mit draufgebrannten Restore-Software zurückgespielt: 1:1 identisch. Paßt :D :D

    Was ich jetzt aber feststelle, ist, daß bei Panther immer beim Start ne Meldung kommt, es wolle Quicktime 7...

    Ist das obligat? Das Programm startet ja anschließend normal. Welche Funktionen kann ich denn dann nicht verwenden?

    Etwas verwirrt

    Nik
     
  2. quack

    quack MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.346
    Zustimmungen:
    141
    MacUser seit:
    29.12.2004
    Toast7 benötigt offiziell QuickTime7. Wenn es trotzdem startet, gut. Wahrscheinlich geht dann irgendetwas im Videobereich nicht. Vielleicht das neue DivX?
     
  3. Drunken Master

    Drunken Master MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    05.10.2005
    Das plugin für DivX braucht QuickTime 7, da er es bei der Installation einfügt damit man sich die Videos im QuickTime ansehen kann. Nightangel hast du auch das Problem mit den Video_Ts Ordnern wie ich? http://www.macuser.de/forum/showthread.php?t=118408
     
  4. Nightangel

    Nightangel Thread Starter Gast

    Nee, Du. Hab das grad getestet. Bei mir funzt es einwandfrei.

    Auch das Komprimieren auf Größe für einen Rohling runter.
    Bisher mußt ich dafür immer DVDRemaster nehmen - kann ich mir nun sparen ;) Wieder ein Programm weniger notwendig :D
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen