Booten von USB-Diskettenlaufwerk bzw. NTFS nach FAT32 konvertieren

Diskutiere mit über: Booten von USB-Diskettenlaufwerk bzw. NTFS nach FAT32 konvertieren im MacBook Forum

  1. macSchreck

    macSchreck Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    13.12.2004
    Da ich mich gerade daran mache, das Potential meines PB für meine Zwecke auszuloten, bin ich auf folgendes gestoßen:

    Wie kann ich mein PB von Diskette über ein USB-Lauferk booten (Taste)??
    Von CD / DVD ist mir das klar -> "C" nach dem Einschalten gedrückt halten. Gibt es etwas ähnliches, um mein Floppy-LW anzusteuern? Möchte PartitionMagic zum Laufen bringen.

    Zweck der Übung: Meine externe Festplatte von NTFS nach FAT32 konvertieren; möglichst ohne Datenverlust (kann keine 120GB sichern :()!!

    Könnt Ihr mir -so oder so oder bei beidem- weiterhelfen?

    Danke vorweg,
    mac
     
  2. Tobsta

    Tobsta MacUser Mitglied

    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    23.11.2004
    LASS LIEBER DIE FINGER DAVON.

    Zum einen kann ich mir nicht vorstellen, das man eine Platte mit Daten ohne Verlust in ein anderes Dateisystem konvertieren kann, zum anderen ist das was du da vorhast echt waghalsig. Wenn du Glück hast gehts gut, wenn du Pech hast sind deine 120 GB weg! Da langt ein Stromausfall oder PartitionMagic hängt sich einfach mal auf und das wars dann.

    Such dir lieber nen Kumpel, der dir Festplattenspeicher zur Verfügung stellt und dann machs auf die sichere Tour!
     
  3. suzuki

    suzuki MacUser Mitglied

    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    26.09.2002
    habe ich das richtig verstanden?? du willst von einer diskette aus hochfahren?? über usb?? hmm.... über einen externen brenner schon mal probiert??
     
  4. macSchreck

    macSchreck Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    13.12.2004
    Merci für Eure Posts.

    Tobsta: Hätte sich nicht vor kurzem eine für mich mehr als glückliche Situation ergeben (http://www.macuser.de/forum/showthread.php?p=551540#post551540), wäre dieses "Experiment" wohl unumgänglich gewesen, da niemand in meinem Bekanntenkreis dermaßen viel FREIEN Speicher zur Verfügung hat.

    suzuki: Ja, Du hast richtig verstanden. Nur, warum sollte es mit einen externen (USB) Brenner besser funktionieren? Abgesehen davon bräuchte ich doch auch dafür einen entsprechenden Tastenbefehl - wie beim Booten vom (integrierten) LW, oder nicht? Und eben dieser wäre interessant. Denn ein "Bootmenü" wie bei PCs scheint es nicht zu geben...

    mac
     
  5. xlqr

    xlqr MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.943
    Zustimmungen:
    15
    Registriert seit:
    08.09.2003
    ich dachte partition magic gibt es nur für win???

    ich dachte macs können nicht von usb devices booten???

    du solltest also unter win deine partition ändern / aber ohne backup ist es ein echtes risiko spiel!

    ps.: eine art *bootmenue* erhältst du durch drücken der alt taste beim booten - dann werden dir sämtliche angeschlossenen bootbaren devices angezeigt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23.12.2004
  6. macSchreck

    macSchreck Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    13.12.2004
    Hi xlqr!

    Stimmt. PM gibt es nur für Windows (jedenfalls laut Verpackung). Aber Probieren geht über Studieren denk ich mir immer. Deshalb werde ich demnächst versuchen von der PM-CD zu booten, da USB-Boot -da mittlerweile schon mehrmals gelesen- eben nicht funktioniert. Meine Hoffnung bei der PM-CD beruht darauf, dass es vielleicht plattformunabhängig einsetzbar ist. Mal sehen.

    Danke für den Tip mit dem Bootmenü!!

    mac
     
    Zuletzt bearbeitet: 23.12.2004
  7. CapFuture

    CapFuture MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.777
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    23.01.2004
    PM gibt es nur für Win...
    Eine weitere möglichkeit ist es, Win's eigene bordmittel für die umkonvertierung zu benutzen (such bissel mit google)

    Aber ich würde auch vor solch einer konvertierung abraten:
    1. Gefahr wegen Datenverlust
    2. HDD wird langsammer (test haben dies bestätigt)

    Frag mal nen freund, ob er die Daten zwischenlagern kann, aber konvertieren, blos nicht...
     
  8. macSchreck

    macSchreck Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    13.12.2004
    Morgen Leute.

    Es ist vollbracht :) Habe mich letzten Endes dafür entschieden, die Festplatte -mit vorheriger Sicherung- zu plätten und mit FAT32 zu formatieren. Die Konvertierung habe ich auch probiert, allerdings würde ich dann wohl noch immer auf ein Ergebnis warten, da es unendlich lange gedauert hätte -> abgebrochen.

    Jedenfalls funktioniert jetzt alles wie gewünscht, sprich ich kann nun sowohl unter Windows wie auch unter MacOS Daten nach Lust und Laune bearbeiten :D.


    Frohes Fest!
    mac
     
  9. Maulwurfn

    Maulwurfn MacUser Mitglied

    Beiträge:
    12.855
    Zustimmungen:
    483
    Registriert seit:
    06.06.2004
    also bei mir hats unter windows und PM8 ohne datenverlust geklappt (ntfs -> fat32). wenn man aber das so liest, scheint das ein einzelfall gewesen zu sein.

    so long
    mick
     
  10. macSchreck

    macSchreck Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    13.12.2004
    Soviel Vertrauen hätte und habe ich auch in PM, nur hätte es bei meiner randvollen 120GB -und noch dazu USB- Festplatte elendslange gedauert. Glücklicherweise tat sich mir eben eine andere möglichkeit auf...

    Salut,
    mac
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Booten USB Diskettenlaufwerk Forum Datum
Booten von USB funktioniert nicht MacBook 14.09.2016
Booten von externer Festplatte über USB? MacBook 07.06.2008
PowerBook 12,1" 867MHz ausreichend? Datenabgleich? Booten von USB? MacBook 29.08.2007
Wer kann sein iBook G4 1,2 Ghz über USB booten MacBook 07.05.2006
Booten mit externer USB 2.0 Festplatte? MacBook 28.09.2005

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche