Booten von FirewireHDD

Diskutiere mit über: Booten von FirewireHDD im Peripherie Forum

  1. Metallican20

    Metallican20 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    02.03.2004
    Also.- gestern endlich hab ich mein Dsp Packet bekommen..
    -das billige 5,25" Gehäuse um 29.90€
    -die Hitachi 250gb um 99 €

    -soweit sogut. Beim Aufbau schon mal der erste Schock: das IDE-Kabel ist zu kurz um die HDD so zu montieren dass sie mit alle 4 Schrauben befestigt werden kann.-(weiss da wer n TIP? zz hab ichs fast quer im Gehäuse an einer SChraube montiert,naja)

    Jedenfalls hab ich mit CCC meine interne geclont und boote nun regelmäßig von der Externen- Da hab ich nun das Problem, dass Spotlight bei jedem Start die gesamt HDD neu indiziert-muss das sein?
    Das dauert jedesmal 45 minuten- kann man das irgendwie umgehen?

    (Ansonsten kann ich nur jedem Powerbook und va ibook user empfehlen sich ne schnelle exteren zu kaufen und mal davon zu booten: ein Traum!!! Alles wird dadurch merklich schneller!)

    Edit: noch ne Frage (ich weiss Drei Fragen auf einmal sind nur frech:
    -ich hab da jetzt 3 Partition (60gb Powerbook mirror, 120gb Daten, Rest)

    Womit kann ich diesen restlichen Platz mit fat32 formatieren? Weil im FPDP kann man nur die gesamte platte mit " mac- Formatierungen" bespielen oder eben alle Partitionen mit "Pc-Formatierungen)

    danke im voraus

    M21(man wird ja net jünger)
     
    Zuletzt bearbeitet: 05.10.2005
  2. quack

    quack MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.346
    Zustimmungen:
    141
    Registriert seit:
    29.12.2004
    Du solltest Spotlight einmal bis zum Ende laufen lassen. bis es also aufhört zu indizieren.

    Hast du die Rechte repariert? Vielleicht kann SPotlight die Index-Datei deswegen nicht schreiebn und fängt jedesmal neu an.
     
  3. Mr. D

    Mr. D MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.384
    Zustimmungen:
    124
    Registriert seit:
    24.10.2003
    Einfach die Systemeinstellungen->Spotlight öffnen und die Festplatte dort unter "Privatsphäre" hinzufügen.
    Ich habe auch gerade festgestellt, dass ich meine zweite Partition nicht FAT32 formatieren kann, sondern nur Mac OS Extended. Ist das ein Bug?
     
  4. tau

    tau MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.831
    Zustimmungen:
    185
    Registriert seit:
    06.01.2004
    Das funktioniert meines Wissens nicht, eine bootbare HFS+ und eine FAT32 nebeneinanderzukriegen, die auch von beiden Systemen erkannt werden.

    Der Grund liegt im Unterschied der Partitionstabellen. Man schafft es, beide auf eine Platte zu kriegen (die FAT muß man IMHO zuerst unter Windows erstellen) aber die HFS wird man nicht bootbar bekommen.

    Ich würde das lassen, lieber eine eigene FAT-Platte. Mit solchen Experimenten hab ich mich schonmal 80 GB Daten entledigt.
     
  5. quack

    quack MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.346
    Zustimmungen:
    141
    Registriert seit:
    29.12.2004
    Ich würde es auch nicht machen, aber für die Unerschrockenen gibt es hier http://www.macosxhints.com/article.php?story=20030613121738812 eine Anleitung (aber bitte auch die Kommentare lesen).
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.10.2015
  6. Metallican20

    Metallican20 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    02.03.2004
    Ja aber ich will schon, dass mir Spotlight auch auf der externen HDD zur Verfügung steht. Mein Problem ist ja dass ich sehr oft rebooten werde (zu hause von der externen auf der Uni ganz normal von der internen pb Platte)
    und dass SL jedesmal auf neue die gesamt Platte indiziert, nach jedem Neustart.
    Werd mal weiter die Rechte reparieren und so.

    kennt wer n gutes programm mit dem ich bequem die beiden Platten (pbHDD und externe) synchronisieren kann- ohne dabei daten unnötig zu verlieren-darf auch was kosten?
     
  7. quack

    quack MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.346
    Zustimmungen:
    141
    Registriert seit:
    29.12.2004
    Das könnte die Ursache sein. Wenn ich von meiner externen boote und anschließend wieder von der internen, dann wird die externe auch neu indiziert. Allerdings nur die eine Partition. Wenn die natürlich voll ist kann es dauern.

    Kann es sein, dass Spotlight den eigenen Index überschreibt wenn ein anderes System gebootet wurde oder aber beim Booten so viele Dateien geändert werden, dass Spotlight neu indizieren muss?
     
  8. buzzy79

    buzzy79 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    960
    Zustimmungen:
    14
    Registriert seit:
    09.04.2004
    Dieses Problem habe ich auch gerade. Ist es möglich dies zu umgehen?
    Möchte ja nicht, das beim immer wieder wechselnden Booten zwischen interner und externer HD die jeweilige ständig indiziert wird. Wie bereits schon erwähnt tritt dies nicht auf, wenn man immer von der gleichen HD bootet – dann wird nur einmal indiziert!

    Gruß, buzzy
     
  9. buzzy79

    buzzy79 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    960
    Zustimmungen:
    14
    Registriert seit:
    09.04.2004
    Niemand eine Ahnung :)?
     
  10. Elbe

    Elbe MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.205
    Zustimmungen:
    15
    Registriert seit:
    03.02.2005
    Laß zum Abschluß des Clonens ein Script laufen, mit dem Du Spotlight das Indizieren der Platte untersagst.

    #!/bin/sh
    echo "Disabling spotlight for Macintosh HD"
    mdutil -E -i off /Volumes/Macintosh HD
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen