Boot-Problem

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von Rainer08, 04.06.2005.

  1. Rainer08

    Rainer08 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    04.06.2005
    Hallo zusammen,

    ich bin seit zwei Tagen Mac-User, ob begeistert muß sich noch zeigen.
    Eigentlich kämpfe ich von Beginn an mit meinem IMac G5 1,8.
    Mein grösstes Problem z.Z. ist der Boot-Vorgang. Sobald mein Mac abgekühlt ist, also länger als ein-zwei Stunden ausgeschaltet ist, startet er nicht mehr direkt.
    Er bleibt mit grauem Hintergrund und grauem Apfel stehen, der Lüfter dreht höllisch auf. Danach hilft nur noch ausschalten.
    Beim 2. oder 3. Versuch startet er dann und danach gibt's auch keiner Probleme mehr.

    Hier meine Konfig:

    Computermodell: iMac G5
    CPU-Typ: PowerPC G5 (3.0)
    Anzahl der CPUs: 1
    CPU-Geschwindigkeit: 1.8 GHz
    L2-Cache (pro CPU): 512 KB
    Speicher: 2 GB
    Busgeschwindigkeit: 600 MHz
    Boot-Rom-Vesion: 5.2.2f4

    Mac OS X 1.3.7 bzw. 1.3.9, beide getestet.

    Der Hardware Test lief mehr als 40Min, danach habe ich dann gestoppt.

    Im Vergleich zu einem Freund, der auch diesen IMac hat, allerdings mit 1GB und ohne AirPort, wird meiner nach einiger Zeit recht warm.

    Nach dem ersten Auspacken liefer er direkt durch, danach ist das Problem reproduzierbar.

    Bevor ich dass Ding wieder einpacke und doch wieder Wintel kaufe, wollte ich euch erstmal um Hilfe bitten.

    Schönen Gruß
    Rainer
     
  2. charmanta

    charmanta MacUser Mitglied

    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    07.03.2005
    das klingt einfach nach einem Hardwarefehler. Umtauschen und fertig. Kann Dir bei Wintel doch auch passieren, was soll also der Kommentar ?
     
  3. herrmueller

    herrmueller MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.694
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    06.05.2004
    Hast Du den Speicher selbst eingebaut, oder von Apple direkt?
     
  4. Rainer08

    Rainer08 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    04.06.2005
    Hi,

    der Kommentar besagt, dass dies mein erster Mac ist und ich in den ersten 4 Tagen mehr Ärger hatte als in den letzten 4 Jahren Wintel.
    Ich gehöre eher zu der Art Anwender, die mit Wintel noch nie richtig Probleme hatte.
    Ausserdem bin ich gefrustet, da mir Apple keinen Support geben möchte, da Gerät Ende 2004 hergestellt wurde und ich hier z.Z. dumm rumstehe.

    Ist doch wohl verständlich, oder?

    Rainer
     
  5. Rainer08

    Rainer08 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    04.06.2005
    Der Speicher ist vom Versänder eingebaut worden.
     
  6. charmanta

    charmanta MacUser Mitglied

    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    07.03.2005
    Guter Tip. Der Speicher darf normalerweise NICHT einfacher PC Speicher sein. Macs greifen da anders drauf zu und identifizieren B-Ware schneller als ein Wintel...
    Wobei ich eher damit rechne dass der Mac dann Panics zeigt und nicht beim Booten hängt. Ist aber nicht auszuschliessen.
     
  7. marco312

    marco312 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19.460
    Zustimmungen:
    211
    MacUser seit:
    14.11.2003
    Wenn der Rechner nicht richtig startet könntest du du mal versuchen das PRAM zu resetten (Apfel+alt+p+r ) Beim Aufstarten drücken 3 x denn Startgong abwarten.
     
  8. Rainer08

    Rainer08 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    04.06.2005
    Wie gesagt, prinzipiell funktionert er ja, nur beim ersten "Kaltstart"
     
  9. Meerjungfrauman

    Meerjungfrauman MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.054
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    15.03.2005
    Mir wurde gesagt 4mal :confused:
     
  10. tau

    tau MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.831
    Zustimmungen:
    185
    MacUser seit:
    06.01.2004
    Das ist nicht unbedingt so. Prinzipiell kann man schon fast jeden Speicher einbauen, aber wie Du schon sagst, fehlerhafter RAM bedeutet halt Probleme dieser Art.

    Markenspeicher gekauft und sauber eingebaut, dann dürfte das keine Zicken machen.

    Also ich tippe auch auf Speicher.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen