Bluetooth Mäuse

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von Jeff Kelly, 10.03.2004.

  1. Jeff Kelly

    Jeff Kelly Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    44
    MacUser seit:
    14.01.2004
    Hallo Leute!

    In Kürze wird mein neues Powerbook 15'' hier eintreffen.
    Meinem Book möchte ich gerne eine Bluetooth-Maus spendieren.

    Ich kenne allerdings nur zwei, die Microsoft Intellimouse Explorer for Bluetooth und die Logitech MX900. Gibts noch andere? Welche funktionieren denn überhaupt mit 10.3.2.

    Heises Bluetooth Datenbank z.B meint das die MS Maus nicht zuverlässig funktionieren würde.

    BTW. Apples eigene Bluetooth-Maus fällt aus. Ich will mehr als eine Taste.

    MfG

    Jeff
     
  2. jodtee

    jodtee MacUser Mitglied

    Beiträge:
    999
    Zustimmungen:
    37
    MacUser seit:
    17.08.2003
    Bluetooth-Maus

    Ich habe von Logitech gehört, dass deren Maus, nicht mit den von Apple verbauten Bluetooth-Funken funktioniert. Man riet mir daher doch lieber zu der MX700.
    Ich wollte hlat auch den USB-Port frei halten, aber erhielt überall nur den Rat, dies nicht zu tun.

    Sofern du auch die Logitech-Tastatur haben willst, geht das schon wieder, da die dann beide zusammen einen Sender benutzen.
     
  3. Rundfunkrat

    Rundfunkrat MacUser Mitglied

    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    15.10.2003
    MX900

    Also ich hab die MX900 von Logitech.

    Sie funktioniert eigentlich ganz gut. Einzig die beiden Tasten an der Seite lassen sich nicht nutzen. Aber man jat ja noch 5 andere und das Scrollrad. Reicht eigentlich vollkommen - mal abgesehen davon, das Apple selbst uns ja nur eine Taste zugestehen will.
    Den von Logitech mitgelieferten BT-Hub für die Maus nutze ich lediglich zum Laden der Akkus - an den Mac hab ich den nicht angeschlossen - wozu auch, wenn BT integriert ist.

    Kann mich über die Maus nicht beklagen und würde Sie auch jedem weiterempfehlen. Liegt einfach gut in der Hand, das Teil.
     
  4. arbibor

    arbibor MacUser Mitglied

    Beiträge:
    410
    Zustimmungen:
    8
    MacUser seit:
    29.12.2003
    Ich hab mir vor kurzem die Apple Wireless Mouse (--> Bluetooth) gekauft. Ich dachte mir, wenn schon switchen, dann aber richtig! Mich hat es vorher ziemlich genervt, den USB-Sender meiner Logitech Funkmaus immer vor dem Tranport enfernen zu müssen (Abnutzung?), außerdem hatte ich gelegentlich Probleme mit dem Ruhezustand.

    Ich dachte auch erst, ich würde niemals mit einer Ein-Tasten-Maus klarkommen, muss aber sagen, dass die Maus jeden Cent wert ist - tolle Verarbeitung, optimale Unterstützung durch das Betriebssystem, meiner subjetiven Ansicht nach viel präziser als die Logitech-Dinger und einfach ergonomischer (siehe ._ut's Plädoyer pro Ein-tasten-Maus!). Das Scrollrad kann ich per Software (Ucontrol) emulieren und ich finde, es scrollt sich einfach "smoother" als mit irgend einer Scrollmaus, die nur zeilenweise weiterspringt und ziemlich "ruckelig" wirkt.
     
  5. A. Onassis

    A. Onassis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    527
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    27.12.2003
    Kannst Du mal beschreiben, wie ucontrol funktioniert?
    Die Beschreibung bei Versiontracker war nicht so aussagekräftig. Was das Programm grundsätzlich macht hab ich schon verstanden, aber wie sieht insbesondere die Funktion des virtuellen Scrollrades aus? Was muß man tun um mit der Apfelmaus das zur Verfügung zu haben.

    Sch... heute ist nicht der beste Tag zum formulieren!
     
  6. arbibor

    arbibor MacUser Mitglied

    Beiträge:
    410
    Zustimmungen:
    8
    MacUser seit:
    29.12.2003
    Also, ich hab Ucontrol so konfiguriert, dass ich bei gleichzeitigem Drücken der "fn"-Taste und Auf- und Abbewegen der Maus durch ein Dokument scrollen kann. Auch horizontales Scrollen geht, wenn du die Maus nach links oder rechts bewegst.

    Ucontrol bietet noch weitere Funktionen, z.Bsp. eine direkte Nutzung der Funktionstasten resp. eine Umkehrung der Nutzung der Funktionstasten, besonders praktisch für's Powerbook - Exposé funktioniert dann über F9 statt über fn+F9 (fürs Steuern der Tastaturbeleuchtung drückst du dann fn+F9).

    Hoffe ich hab's irgendwie halbwegs verständlich formuliert :D
     
  7. A. Onassis

    A. Onassis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    527
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    27.12.2003
    I' glaub i' hoabs kabiert :)

    Vielen Dank. Das klingt so als wärs nicht ganz so gut wie ein scrollrad, denn man hat ja nicht immer die Hand am Keyboard. Aber besser als nix ists allemal und wenn eine Maus schick ist dann die von Apple.

    Ein Porsche ist schließlich auch nicht bequem und alle wollen ihn :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen