Bluetooth Keyboard von Apple

Diskutiere mit über: Bluetooth Keyboard von Apple im Peripherie Forum

  1. ignatz

    ignatz Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    02.06.2004
    Hi,

    Hab gelesen, dass einige von euch das bluetooth keyboard von apple verwenden und wollt inefach mal fragen ob das nur mit macs läuft, weil wäre schön, wenn ich es neben meinem powerbook auch an meinem x86/linux bzw. der linux partition auf meinem powerbook nutzen könnte.

    Vielen Dank,

    Gruß
     
  2. Grady

    Grady MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.277
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    25.04.2003
    Auf der Seite von Apple steht:
    http://www.apple.com/de/keyboard/

    Abgesehen davon hätte ich das auch nicht probiert, aber hier schreibt Apple ja explizit, dass es nur am Mac funktioniert...

    Auf meinem PB habe ich unter Linux (Mandrake) gebootet und die Tastatur funktionierte schon in der Shell ohne Einrichtung! Allerdings war sie vorher unter OS X auch schon angemeldet worden. Vielleich hat das ja einen Zusammenhang.
     
  3. ignatz

    ignatz Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    02.06.2004
    mh, wäre interessant das mal heruas zu finden, wenn sie blos nicht unter windows laufen würde wäre mir das total egal. Vielleicht hats jemand anderst ja schonmalprobiert.... würde mich wirklich interessieren.
    Vielen Dank
     
  4. latti

    latti MacUser Mitglied

    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    7
    Registriert seit:
    12.06.2004
    wie sieht es bei dieser tastatur und bei der entsprechenden maus eigentlich mit dem batterieverbrauch aus?

    danke und gruss

    latti
     
  5. Grady

    Grady MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.277
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    25.04.2003
    Die Maus habe ich nicht von Apple, aber die Tastatur hält nun schon seit 4 Monaten mit den ersten Batterien (4x AA Mignon). Sie wird eigentlich jeden Tag ordentlich gebraucht und hat jetzt 3/5 Ladung laut der Anzeige in den Systemeinstellungen. :)
     
  6. morten

    morten Gast

    Ich hab beide...

    Maus = Stromfresser (d.h. Markenbatterien, Maus non-stop an, 1 Monat)
    Tastatur = schon besser (d.h. Markenbatterien, non-stop an, 3-4 Monate)

    Guckst du hier!
     
  7. latti

    latti MacUser Mitglied

    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    7
    Registriert seit:
    12.06.2004
    besten dank!

    ist ein sehr aufschlussreicher thread, mit vielen erfahrungsberichten.

    werde sie mir wohl trotz der stromfresserei zulegen. habe eh noch wiederaufladbare batterien zu Hause.
     
  8. belsazer

    belsazer MacUser Mitglied

    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    19.12.2003
    Na, das erklärt sich ja schon von der Basis her:

    Die Tastatur hat 4 Mignon-Batterien, die Maus nur 2.
    Außerdem hat die Maus durch die optische Abtastung in Relation zur Tastatur viel mehr Aufgaben zu bewältigen.

    Und ganz ehrlich gesagt (als Mehr-Maus-als-Tastatur-Nutzer): ich hab die IKEA-Batterien aus dem 10er-Pack (waren gerade keine anderen vorhanden) drin, die halten bei mir bei ca. 8h täglicher Computer-Nutzung auch einen Monat.
     
  9. Faser

    Faser MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.012
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    20.08.2003
    Wieso redet ihr da von Stromfresser?

    Zu PC-Zeiten hat meine optische Thrust-Funkmaus, die noch nicht mal auf BT basierte, mind. alle 2 Wochen neue Batterien gebraucht.

    Wenn die wirklich so lange halten bei Apple, werde ich mir die BT-Ausstattung inkl. neuem iMac G5 kaufen ;-)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche