Bitte um Hilfe! DV mit Toast7 auf DVD

Dieses Thema im Forum "Blu-ray, DVD und (S)VCD" wurde erstellt von malindi, 29.05.2006.

  1. malindi

    malindi Thread Starter Gast

    Hallo,

    habe einen Dv-Film von meiner Camera auf den Computer importiert mit imovie,
    der Film hat insgesamt 16gb Größe und 1,20min Länge jetzt.

    Jetzt will ich ihn mit Toast 7 auf eine 4,7gb dvd brennen, wenn ich die Videoqualität bei Toast von gut über besser zu beste verändere zeigt er mir nicht an wieviel Dvd speicher er bei diesen verschiedenen Einstellungen braucht.

    Ich will also die beste Qualität, diese DVD will ich nur auf dem TV anschauen, ich könnte auch den Film teilen,
    meine Frage ist wieviel dv-film in min oder gb soll ich nehmen für eine 4,7gb dvd um die beste Qualität zubekommen?
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29.05.2006
  2. malindi

    malindi Thread Starter Gast

    hat keiner eine Ahnung?
     
  3. xircom

    xircom MacUser Mitglied

    Beiträge:
    790
    Zustimmungen:
    12
    MacUser seit:
    04.12.2004
    versuche den Film als Image auszugeben/exportieren (--> iDVD) und dann mit toast(7) kannst Du ihn auf 4,7 GB komprimieren (evtl. auch Popcorn) ansonsten DVD DL !
     
  4. malindi

    malindi Thread Starter Gast

    wieviel bitrate sollte man angeben wenn man die dvd auf dem tv schauen will, volle 9mbps?
     
  5. xircom

    xircom MacUser Mitglied

    Beiträge:
    790
    Zustimmungen:
    12
    MacUser seit:
    04.12.2004
    ???
    Wenn Du das z.B. mit iDVD oder Toast machst, dann musst Du es gar nicht angeben.
    Ein iMovie-Projekt kannst Du direkt mit Toast ausgeben. Hast Du DL, dann voll auf DL ohne Kompression, das muss doch gehen.
    DL ---> DuallLayer
     
  6. Inglewood

    Inglewood MacUser Mitglied

    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    11.01.2005
    mit ffmpegx (mal bei versiontracker gucken) kann man auch gut die Bitrate und das Datenformat des Filmes bearbeiten. Man kann unter anderem die Zielgröße des zu verwendenden Mediums wählen und darauf die Bitrate optimieren.
     
  7. BirdOfPrey

    BirdOfPrey MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.455
    Zustimmungen:
    465
    MacUser seit:
    14.06.2005
    Wenn das wirklich 1:20 Minuten, also 1 Minute und 20 Sekunden heißen soll, stell die Bitrate auf 9Mbit/s und fertig. Das kannste dann mit konstanter Bitrate kodieren.
    Mehr als 10,08 Mbit/s (aus dem Gedächtnis) schaft ein DVD-Player eh nicht.

    Gruß
     
  8. xircom

    xircom MacUser Mitglied

    Beiträge:
    790
    Zustimmungen:
    12
    MacUser seit:
    04.12.2004
    1h20min --> 1Min20Sec auf einer DVD :rolleyes: ?
     
  9. ostersau

    ostersau MacUser Mitglied

    Beiträge:
    780
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    27.06.2005
    Ja, ohne Weiteres. iDVD, welches nicht über gesonderte Qualitätseinstellungen verfügt, brennt Filme von max 2 Stunden auf eine DVD.
     
  10. BirdOfPrey

    BirdOfPrey MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.455
    Zustimmungen:
    465
    MacUser seit:
    14.06.2005
    Ich verstehe nicht, was Du damit sagen möchtest?

    Gruß

    EDIT: Bei 16GB DV dürfte es sich aber wohl wirklich eher um 1 Stunde 20 Minuten handeln.
     
    Zuletzt bearbeitet: 31.05.2006
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen