Bitte Abhilfe bei 10.3.7+Mail=Problem

Dieses Thema im Forum "Mac OS X Apps" wurde erstellt von Davidavid, 13.01.2005.

  1. Davidavid

    Davidavid Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    07.08.2004
    Also, ich bin natürlich auf den 10.3.7-Mist voll reingefallen, ohne mir vorher diesen gewaltigen Fred anzusehen. Hätt ich mal machen sollen, weil jetzt bringt er mich nicht weiter. Erstens hab ich keine Kraft mehr, über 530 Beiträge zu lesen, zweitens versteh ich dort wo's wichtig ist eh nur Bahnhof.

    Könnte mir jetzt nach der gesammelten Erfahrung jemand verraten, WARUM MEIN VERDAMMTES MAIL 2 Minuten zum öffnen brauch und v.a. wie ich das reparier, ohne ein Netzwerkprofi zu sein. motz motz Die spinnen doch von Apple - oder ist jetzt unser Router schuld?? Ich bin in meiner WG mit dem Netz über AirPort verbunden und der Router schickt uns durch die Flatrate.

    Mal schauen, ob ich morgen mehr weiß ;)

    gute nacht.

    Davidavid.
     
  2. GeistXY

    GeistXY MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.078
    Zustimmungen:
    23
    MacUser seit:
    27.03.2003
    Hallo

    leider kann ich das Problem nichtnachvollziehen, da bei mir läuft es normal, ich kann Dir nur sagen was ich machen würde.
    1. NVRAM löschen
    2. Mit dem Festpallten Dienstprogramm Rechte repariern
    3. Mit Ony/Cocktail/Monster System Optimieren und Cron Jobs ausführen
    4. Mit dem Schlüßelbund Schlüßel reparieren

    Vileicht hilft das ja.

    Gruß

    XY
     
  3. cla

    cla MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.958
    Zustimmungen:
    128
    MacUser seit:
    24.10.2003
    Trag mal bei deinem Netzwerkdevice expizit den Router als DNS ein. Alternativ probier mal einen richtigen DNS-Server aus (z.B. der von der Uni).

    Dein Problem wird wahrscheinlich mit 10.3.8 behoben werden.

    cla
     
  4. wegus

    wegus MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.041
    Zustimmungen:
    1.316
    MacUser seit:
    13.09.2004
    Darüber hinaus soll es helfe IPv6 zu deaktivieren ( benutzt eh noch kaum jemand). Den Tipp von cla solltest Du auch dann beherzigen, wenn Du per DHCP automatisch eine IP bekommst. Normalerweise ist dann kein DNS nötig! Du solltest trotzdem in jedem Falle mal die Router-IP als DNS eintragen.
     
  5. Flamywyhn

    Flamywyhn MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.504
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    23.12.2003
    Ich verstehe das nicht, bei mir läuft alles reibungslos...
     
  6. wegus

    wegus MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.041
    Zustimmungen:
    1.316
    MacUser seit:
    13.09.2004
    @grete: Das ist ja das merkwürdige!

    Es hat in jedem Fall etwas mit Namensauflösung zu tun. In einigen Fällen dauert die erheblich länger! Ich hatte das Problem mit 10.3.6 und nur im LAN! Mit 10.3.7 war mein Problem behoben und viele andere waren plötzlich betroffen. Kandidaten waren/sind:

    (1) Falsche Timeouts bei Anfragen und dadurch zeitraubende Mehrfachanfragen
    (2) vergessene Subnetz-Bereiche bei DNS ( manchen hat ein Wechsel in den 10.0.0.x-er Bereich geholfen - warum ?)
    (3) Fehler mit dem Router ( Verdacht fiel auf Draytek, weil der wohl auch weit verbreitet ist)
    (4) Fehlerhafte Netzkonfigurationen

    Es scheint dabei für so ziemlich jeden Fall Pro- und Contrabeispiele zu geben, was es genau war weiß ich nicht. Durch die Vielzahl von Problemen ( und kuriosen Lösungen), tippe ich auf nicht richtig/vollständig konfigurierte Netze bei den meisten. Aber auch das ist nur ein Tipp!
     
  7. Davidavid

    Davidavid Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    07.08.2004
    zu1. Was ist denn der NVRAM und was löscht man damit?
    zu2. Rechte repariert habe ich schon gemacht, hat sich nichts geändert
    zu3. Ony/Coctail/Monster?
    zu4. Schlüssel benutze ich glaube ich gar nicht. Ich kann mir nicht vorstellen, was das damit zu tun haben soll.

    Ich habe also in den Systemeinstellungen, AirPort-Konfigurationen in der TCP/IP-Registrierkarte die ID-Nummer meines DHCP-Clients in das Feld für DNS-Server kopiert. So? Hat jedenfalls nix gebracht.


    Was kanns denn noch sein? Ich kann doch nicht warten, bis Apple irgendwann ein 10.3.8 rausbringt...
     
  8. Alexander#dje73

    Alexander#dje73 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    503
    Zustimmungen:
    23
    MacUser seit:
    23.01.2004
    Also bei mir ist mail auch nervtötend langsam!

    Ich habe eigentlich alles hier genannte ausprobiert und nichts hat geholfen.
    Für weitere Ideen und Vorschläge wäre ich dankbar.

    Ich überlege schon das Mail Programm zu wechseln,
    leider hat Thunderbird aber keine Adressbuch Integration und außerdem war ich mit Mail zufrieden, solange es "normal" funktionierte (lahm war es schon immer...)
     
  9. aralka

    aralka MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.275
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    25.01.2002
    Cronjobs auch mit MacJanitor :
    defekter Link entfernt
     
  10. fortyfox

    fortyfox MacUser Mitglied

    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    10
    MacUser seit:
    18.05.2003
    Davidavid, fragtest Du nicht: "... WARUM MEIN VERDAMMTES MAIL 2 Minuten zum öffnen braucht ..."? Insofern es sich "nur" ums Öffnen dreht, reden bisher viele an Dir vorbei, oder? Wenn Mail einmal offen ist, klappt doch alles, nicht?

    Der GeistXY-Tipp, Programme wie "Onyx", "Cocktail" oder "Monster" zu Hilfe zu nehmen, bezieht sich darauf, dass die "mentalen Eingeweide" Deines Macs halt auch mal gereinigt bzw. repariert bzw. entrümpelt bzw. aktualisiert werden sollten. Insbesondere, wenn irgendwan irgendwie nicht klappt. - Die drei genannten Softwarestücke sind extra für diesen Zweck gemacht. Wenn Du magst, gehst Du zum aralka-Tipp defekter Link entfernt und suchst danach.

    Viel Erfolg!
    Forty
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen