Bitmaps in Vektoren umwandeln

Diskutiere mit über: Bitmaps in Vektoren umwandeln im Grafik Forum

  1. mobis.fr

    mobis.fr Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.042
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    28.01.2004
    tach leute,

    wie vielleicht der ein oder andere mitbekommen hat, habe ich mit photoshop ein bandlogo erstellt.

    dieses logo würde ich gerne auf ein t-shirt bekommen, also bin ich zum nächsten copyshop gegangen und hab mal angefragt, wie er es den gerne hätte. die atwort war: am besten als vektor datei. (hat irgendwas von indesign und ai gesagt) weis jemand wie ich am besten die datei umgewandelt bekomme?


    gruß mobis

    ps: juhu mein 444 post.
    four fourfour the number of the whore ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.02.2005
  2. suzuki

    suzuki MacUser Mitglied

    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    26.09.2002
    Entweder mit dem tollen Programm "Adobe Streamline" oder wenn es nicht allzu viel Arbeit ist, mit Illustrator nachbauen...

    Gruß, Suzuki
     
  3. simply

    simply Banned

    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    01.11.2004
    versuchs mal mit illustrator oder freehand (die zwei führenden vectorprogramme)
    da gibts denke ich eine funktion in kurven umwandeln.
    (.ai ist das illlustrator format?)

    oder du speicherst es aus photoshop als .eps ab? bin mir da aber nicht sicher.
     
  4. stefan-at-work

    stefan-at-work MacUser Mitglied

    Beiträge:
    418
    Zustimmungen:
    12
    Registriert seit:
    27.09.2003
    tja mobis,

    da wird Dir wohl nichts anderes übrigbleiben als dieses in Illustrator / Freehand nachzuzeichnen. Früher unter 9 gab es von Adobe noch Adobe Streamline. Wird jedoch unter X nicht mehr weiterentwickelt.

    Gruss
    Stefan
     
  5. mobis.fr

    mobis.fr Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.042
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    28.01.2004
    meint ihr macromedia freehand ?
     
  6. dannycool

    dannycool MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.485
    Zustimmungen:
    34
    Registriert seit:
    02.02.2005
    Es gibt auch freie Vektorisierer, z.B. autotrace, auf einem Mac hab ich's noch nicht benutzt, sollte aber auch gehen. Das würde Illustrator-PS erzeugen. Nachzeichnen ist aber besser, weil Du beim Druck ja auch darauf achten musst, dass keine zu dünnen/feinen Linien entstehen.
     
  7. virtua

    virtua MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.680
    Zustimmungen:
    80
    Registriert seit:
    08.01.2004
    Achtung, du kannst zwar mit (Macromedia) Freehand und (Adobe) Illustrator/Streamline automatisch Bitmaps nachzeichnen lassen, allerdings nur mit folgenden Abstrichen:

    1. Ist die Vorlage zu Pixelig, werden die 'Treppchen' so wie sie sind nachgezeichnet, also wirst du dann kein sauberes Bild erhalten.
    2. Gerade Linien kannst du größtenteils vergessen – automatisches Nachzeichnen ist für Handschrift und (Freihand-) Zeichnungen gut, für technische Zeichnungen, Typo, Line-Art (Cliparts) usw. aber nicht empfehlenswert.
    3. Bei vielen Farben kommen meist sehr komplexe und unübersichtliche Ergebnisse heraus. Eine Nachbearbeitung ist entsprechend Zeitintensiv.
    4. Oft werden sehr viele Ankerpunkte erzeugt, weit mehr als man bräuchte um das Motiv von Hand nachzuziehen. Wenn man die Anzahl der Punkte nicht verringert, kann das zu Problemen in der Ausgabe führen.
    5. Nur, weil ein Bild aus Vektoren und nicht aus Pixeln besteht, ist es nicht zwangsläufig qualitativ besser und/oder besser für den Druck geeignet.

    Also: Automatisches Nachzeichnen macht nur in speziellen Fällen Sinn. Ist dein Bandlogo z.B. ein handgeschriebener Schriftzug mit 1 oder 2 Farben kann es gut sein. In fast allen anderen Fällen eher nicht. Von Hand Nachzeichnen ist in jedem Fall die präzisere und sauberere Methode, wenn auch leider die Zeitaufwändigste.

    Alternativ Kannst du der Copybude aber auch eine Rasterdatei geben, solange die Auflösung nicht zu niedrig ist. Qualitativ muss das nicht schlechter sein, wenn du die Datei ordentlich ausgibst.
     
  8. dannycool

    dannycool MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.485
    Zustimmungen:
    34
    Registriert seit:
    02.02.2005
    Zum Beflocken usw. ist halt ein Rasterbild nicht sehr gut geeignet...

    Danny, der schon .ai Files mit dem Texteditor nachbearbeitet hat, weil man da die dünnen Linien so gut sieht.
     
  9. mobis.fr

    mobis.fr Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.042
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    28.01.2004
    Die Datei hat die Abmaße 2000x1700, was bestimmt ausreichen wird. (nehm ich einfach mal so an).
    Ich habe schon versucht die Datei als esp abzuspeichern, allerdings is die Option Vektoren..... nicht Verfügbar (da grau).

    Leider hat das Bandlogo auch mehr als 2 Farben.
    [​IMG]

    Ich schreibe dem Händler gleich mal ne email, ob ich es ihm auch als psd-Datei schicken kann, oder ob es auch ein gif tut.
     
  10. Lynhirr

    Lynhirr Gast

    Nun, ich würde ein Logo immer in Vector Programmen anlegen, weil nur damit eine verlustlose Vergrößerung oder Verkleinerung möglich ist.

    Wenn in deinen Falle die Orginalgröße des Logos ausreicht, hast du Glück gehabt, ansonsten bist du in eine Sackgasse. Pixelgraphik verträgt Vergrößerung kaum verlustfrei. Sorry.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Bitmaps Vektoren umwandeln Forum Datum
Grafik Datei aus Inkscape in ein JPG umwandeln? Grafik 08.10.2015
Grafik im Indesign in Pfade umwandeln Grafik 13.05.2015
HIlfe- Vektorgrafik in 3D umwandeln Grafik 25.02.2015
Spass-Urkunde > Muster, Vektoren?? Grafik 17.01.2013
Grafik FHMX -> Import Photoshop als Vektoren? Grafik 01.02.2005

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche