Binarys umkompilieren ?

Dieses Thema im Forum "Mac OS X Entwickler, Programmierer" wurde erstellt von CaT, 19.09.2005.

  1. CaT

    CaT Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    15.09.2003
    Hallo allerseits

    Ich probiere im Moment eine Software (3d Software - Softimage xsi) auf meinem Mac zu installieren.
    Nun gibt es folgendes Problem. Es gibt ne Windows und ne Linux version. Ich dachte mir die Linuxversion könnte ich noch am ehesten unter OS X zum laufen kriegen.
    Klar die Windows Version könnte man emulieren. Aber dabei würde so viel Tempo verlorgengehen, dass es sich nicht lohnen würde.
    Also nun zur Linux Version. Leider gibt es die natürlich nicht als Source Code.
    Und das Problem ist die Software ist schon vorkompiliert. Aber nicht für den Mac wenn ich das Binary für die Installation auführe krieg ich:
    bash: ./install_setup: cannot execute binary file

    Das Problem ist folgendes:
    install_setup: ELF 32-bit LSB executable, Intel 80386, version 1 (SYSV), for GNU/Linux 2.2.5, dynamically linked (uses shared libs), not stripped

    Es wurde also für Intel kompiliert wie es aussieht. Jetzt meine Frage. Gibt es irgend ne Möglichkeit das umzuwandlen bzw das auf dem Mac zu installieren ?
    Ich möchte das Umbedingt haben auf meinem Mac. Und wenn's auf Linux geht sollte es ja irgendwie auch auf dem Mac möglich sein.

    Bitte helft mir ... es wäre mir sehr wichtig wenn ich das zum laufen kriegen würde. Denn ich möchte mir auch einen PowerMac kaufen und wenn ich meine 3d Software natürlich zum laufen bringen könnte wäre das eine sofortiger Grund für den Kauf.

    Vielen vielen dank

    Grüsse CaT
     
  2. grind

    grind MacUser Mitglied

    Beiträge:
    448
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    17.03.2004
    Soweit ich weiss kann man Kompilate nicht mehr 'umkompilieren' .
    Das sieht schlecht aus. Aber unter Linux/Virtual PC wuerde es laufen ;)

    sorry
    grind
     
  3. CaT

    CaT Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    15.09.2003
    ja ich dachte mal man könnte das irgendwie disassemblieren oder so. Ja klar mit Virtual PC geht's aber das ist zu langsam (es geht ja um ne 3d App) und wenn ich die schon auf dem Mac habe, dann muss es sich wirklich lohnen.
    Mit Linux auf dem Mac wird's auch nicht gehen, da die Binarys ja für Intel sind. Also entwerder gehts auch auf OS X oder gar nicht.

    grüsse
    ich hoff nur das geht...
     
  4. grind

    grind MacUser Mitglied

    Beiträge:
    448
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    17.03.2004
    Also meiner Meinung nach gehts nicht. Jeder Kompilierer arbeitet ja unterschiedlich, deswegen gibt es bessere und schlechtere ;)
    Und da das ganze fuer die Intelarchitektur kompiliert wurde...

    Ich wuerde das an deiner Stelle direkt aufgeben und mich nach einer Alternative umsehen.
     
  5. below

    below MacUser Mitglied

    Beiträge:
    13.882
    Zustimmungen:
    1.086
    MacUser seit:
    15.03.2004
    Klar kann man das. Abgesehen davon, dass das illegal ist ist es aber üblicherweise auch nicht wesentlich schneller, als das Programm komplett neu zu schreiben.

    Gruss

    Alex
     
  6. grind

    grind MacUser Mitglied

    Beiträge:
    448
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    17.03.2004
    Aha. Mich wuerde jetzt mal interessieren, wie das geht?

    grind
     
  7. below

    below MacUser Mitglied

    Beiträge:
    13.882
    Zustimmungen:
    1.086
    MacUser seit:
    15.03.2004
    Objectcode ist Assemblercode, den kann man sich auch anzeigen lassen (z.B. mit gdb disas). Dann muss man ihn "nur noch" verstehen, und nachprogrammieren.

    Wie gesagt, das lohnt sich nur in ganz, ganz weniger Fällen. Üblicherweise ist Nachdenken und neuprogrammieren besser.

    Gruss

    Alex
     
  8. grind

    grind MacUser Mitglied

    Beiträge:
    448
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    17.03.2004
    Ja aber AFAIK ist Assemblercode von Rechnerarchitektur zu Rechnerarchitektur doch unterschiedlich oder irre ich da?

    gruss
    grind
     
  9. below

    below MacUser Mitglied

    Beiträge:
    13.882
    Zustimmungen:
    1.086
    MacUser seit:
    15.03.2004
    Nein, aber wenn man ihn versteht kann man ihn wieder in eine Hochsprache (oder anderen Assemblercode) übersetzen.
    Das ist wahrscheinlich ähnlich schwierig wie das Übersetzen von altägyptischen Hieroglyphen oder so, aber es gibt ja auch Leute, die sowas können.

    Ich selbst konnte nur 68k fliessend, in PPC habe ich nur Grundkenntnisse. Aber ich lerne schon fleissig x86.

    Gruss

    Alex
     
  10. KAMiKAZOW

    KAMiKAZOW MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.028
    Zustimmungen:
    23
    MacUser seit:
    16.03.2004
    Jupp, ist es.
    Das mit dem einfach "umkompilieren" geht nich.

    CaT, wenn du dieses Programm unbedingt benutzen musst und VirtualPC flach fällt, besorg dir irgendwo eine x86-Kiste, pack Linux drauf und nutze das Programm per Netzwerk über X11 auf deinem Mac. Hab sowas mit anderen Programmen schon öfter gemacht und ich find's super. Klar, ist etwas doof, wenn man dafür extra Hardware auftreiben muss, aber sollte sowas schon da sein...
    Ganz nebenbei könntest du die Linux-Kiste auch als Mail-, Datei- und Drucker-Server benutzen.

    Schick vielleicht auch mal eine Mail an Softimage, ob die zumindest eine X11-Mac-Version planen (muss ja nicht unbedingt eine 100% native Carbon- oder Cocoa-Version sein).
    Wenn es nicht unbedingt dieses Programm sein muss, probier mal Maya.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Binarys umkompilieren
  1. Willey1986
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    698

Diese Seite empfehlen