bin/cue- oder iso-Imoage mit Toast 6.0?

Dieses Thema im Forum "Blu-ray, DVD und (S)VCD" wurde erstellt von fox78, 09.04.2005.

  1. fox78

    fox78 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.542
    Zustimmungen:
    212
    MacUser seit:
    02.02.2004
    Hallo,

    ich möchte ein 780 MB avi als VCD brennen. Da ich Toast nicht zum überbrennen überreden kann, wollte ich von Toast wenigstens die Konvertierung avi -> mpeg machen lassen und als Image zum Brennen mit MissingMediaBurner abspeichern.

    Brennt MMB auch toast-images oder wie kann ich Toast überzeugen ein bin/cue oder iso-image zu erzeugen?

    Seit mehreren Tagen versuche ich dieses avi mit ffmpegX in ein mpeg zu konvertieren, aber das funzt einfach nicht. Nach fünf Stunden meldet er "task complete" und ich habe eine 700 MB m1v- und eine 4 KB wav-Datei rumliegen. Und der movtowav-Prozess läuft und läuft und läuft... bis ich ihn nach 24 Stunden manuell abbreche....
    Irgendeine Idee, was da schiefläuft?

    Danke für Eure Hilfe
    fox78
     
  2. fox78

    fox78 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.542
    Zustimmungen:
    212
    MacUser seit:
    02.02.2004
    *hochschieb*
     
  3. oneOeight

    oneOeight MacUser Mitglied

    Beiträge:
    46.817
    Zustimmungen:
    3.633
    MacUser seit:
    23.11.2004
    abgesehen von dem qualitätsverlust bei der konvertierung von avi->vcd, kannst du mit toast einfach als image speichern, .toast files sind iso files...

    kauf dir lieber eine dvd player der auch divx/xvid/mpeg4 kann, die kosten keine 50€, und brenn dir die übergroßen avis dann als file zusammen mit anderen auf eine dvd
     
  4. raubsauger

    raubsauger MacUser Mitglied

    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    09.04.2004
    Evtl. eine Frage der Settings in ffmpeg. Nimm als preset SVCD ffmpeg und schalte QuickTime verwenden aus. So klappts bei mir.

    Hat denn wer MMB unter 10.4 ans laufen bekommen?
     
Die Seite wird geladen...