Fachbücher Bill Gates flippt aus

Dieses Thema im Forum "MacUser Technik Bar" wurde erstellt von soz97dnl, 16.02.2007.

  1. soz97dnl

    soz97dnl Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    19.01.2007
    Bill Gates wirft in Newsweek Apple Lügnerei vor - die beste Aufmerksamkeitskampagne für die "Get a Mac"-Ads die es geben kann:

    "And I don't know why [Apple is] acting like it’s superior. I don't even get it. What are they trying to say? Does honesty matter in these things, or if you're really cool, that means you get to be a lying person whenever you feel like it? There's not even the slightest shred of truth to it."

    Gruß,
    Mika
     
  2. dasich

    dasich MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.921
    Zustimmungen:
    89
    MacUser seit:
    22.08.2004
    Na ja, finde das von Apple auch ziemlich schwach. Ist halt so, MS bringt was neues und aufm Mac läuft nicht mal alles nativ. :D

    Ich denke, Apple muss das halt ein wenig doof reden, weil Leo immer noch nicht am Start ist, nicht mal iLife 07 haben sie bis jetzt hinbekommen. :D

    Was ich nicht verstehe, wieso regt sich Gates auf? Sein Totschlagargument:

    Wir haben 9x% Marktanteil und was sagtet ihr, wieviele kaufen Eure Kisten? :D :D :D :D


    Warum ich einen Mac habe?

    Weil Gates einen an der Klatsche hat. :D


    dasich
     
  3. Lor-Olli

    Lor-Olli MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.644
    Medien:
    6
    Zustimmungen:
    994
    MacUser seit:
    24.04.2004
    Na ja, das ganze Interview relativiert sich in der Aussage, wenn man die Art und Weise des amerikanischen investigativen Journalismus kennt. Hast du in einem Interview nicht ein oder zwei provozierenden Fragen und leicht beleidigten Antworten ist das Interview gerade noch für einen hinteren Teil einer Zeitung gut. Bill Gates kennt das Spiel und macht meist mit, aber Steve Jobs ist für Provokationen der bessere Kandidat, er hat schon die Veröffentlich von Interviews (NewYork Post 2001) mittels Anwalt verhindert, weil sein Benehmen weder ihm noch dem Unternehmen zur Ehre gereicht. Die Zeitung hat dann einen recht pikierten Kommentar zum Vorfall gedruckt, der aber scheinbar kaum jemanden interessiert hat. Nur Lauter ist besser, aber wir kommen hier langsam auch da hin!!!
     
  4. Marconi

    Marconi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    29.05.2006
    auch wenn das jetzt nicht ganz passt, aber ich hab gestern mal vista live getestet. ich kannte das neue design nur von bildern und fand es auch
    schön.
    doch als ich davor saß war ich eher entäuscht: das feeling kam echt
    überhaupt nicht den erwartungen entsprechend rüber. auch finde ich
    den explorer und den media player sehr unübersichtlich. auch von den
    programmen oder einstellungen gibt´s irgendwie nicht viel neues.

    die gadgets an der seite sind für mich ein schlechtes dashboard was
    auch noch den desktop quetscht. und das schöne design ist mir doch
    etwas zu bunt.

    ich denke das "wow" aus dem tv-spot haben nur xp-user
     
  5. in2itiv

    in2itiv MacUser Mitglied

    Beiträge:
    26.988
    Zustimmungen:
    1.634
    MacUser seit:
    10.10.2003
  6. soz97dnl

    soz97dnl Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    19.01.2007
    Das witzige finde ich auch nicht die Aussagen an sich, sondern eben die Tatsache, daß Gates mit seinen Kommentaren das ganze in die Headlines puscht. Schaut Euch das mal an: Es ist Newsweek-Online, Bestandteil von MSNBC auf MSN.com. Und was ziert die Seite auf dem besten Platz: Ein Get a Mac-Werbespot! So ein Werbeplatz hätte einen Haufen Geld gekostet - wobei MSN ihn unter Umständen gar nicht an Apple verkauft hätte.

    Daher bleibe ich bei meiner Einschätzung: Zum Totlachen!

    Gruß,

    Mika
     
  7. Itekei

    Itekei MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.983
    Zustimmungen:
    110
    MacUser seit:
    11.11.2003
    Ansonsten: Zu dem in Applekreisen meist (unqualifizierten) MS-Bashing kein Kommentar, auch nicht zu den teilweise von Jobs geschaffenen Mythen um Apple, die jeder hier gerne zu glauben bereit ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.02.2007
  8. Sebo@mac

    Sebo@mac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    267
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    24.08.2006
    gut. vielleicht ein bisschen überhebnlich. aber recht hatter ;)

    sry for OT
     
  9. Lynhirr

    Lynhirr MacUser Mitglied

    Beiträge:
    11.423
    Zustimmungen:
    352
    MacUser seit:
    22.04.2005
    Ist mal wieder der berühmte Sack Reis in China umgefallen? ;)

    Mich interessiert weder die Werbung von Apple, noch der Kommentar eines Herr Gates. Ich habe einen schönen iMac und ein knuffiges iBook. Der Rest ist unerheblich :D
     
  10. fidemeister

    fidemeister MacUser Mitglied

    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    21.03.2005
    Den Teil des Interviews finde ich viel interessanter (Hervorhebung von mir):

    "That means that right now when you move from one PC to another, you've got to install apps on each one, do upgrades on each one. Moving information between them is very painful. We can use Live Services [a way to connect to Microsoft via the Internet] to know what you're interested in. So even if you drop by a [public] kiosk or somebody else's PC, we can bring down your home page, your files, your fonts, your favorites and those things. So that's kind of the user-centric thing that Live Services can enable."

    Hört sich fast an wie eine Drohung. ;)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Bill Gates flippt
  1. in2itiv
    Antworten:
    34
    Aufrufe:
    1.603
  2. incal
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    932
  3. OlliHu
    Antworten:
    20
    Aufrufe:
    1.158
  4. inu
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    497

Diese Seite empfehlen