Bildschirmbeleuchtung geht nicht

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von MRKStudios, 26.10.2005.

  1. MRKStudios

    MRKStudios Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    11.08.2005
    Hallo Leute

    Ich habe ein großes Problem. Die Beleuchtung von meinem iBook funktioniert ab einem gewissen Kippwinkel nicht mehr. Ab ca. 80° und drüber hinaus geht die sie aus. Wenn diese einmal aus ist, bekomme ich sie nicht mehr an, außer ich gehe in den Ruhezustand (zuklappen). Wenn ich das Display danach öffne, und nicht über 80° kippe, ist die Beleuchtung wieder an. Ein Kabelbruch kann es eigentlich nicht sein, da sonst die Beleuchtung wieder angehen müsste, wenn ich das Display unter 80° kippe. D.h. wenn die Beleuchtung einmal aus ist, bekomme ich sie nur mit dem Ruhezustand wieder ans laufen. Ich war schon bei Gravis wegen diesem Problem. Angeblich hatte diese Baureihe ein Problem mit der Platine, die das Display ansteuert. Im Juni 2005 haben die mir schon diese Platine gewechselt. Ich bin davon ausgegangen, dass die neue Platine auch defekt ist, aber der Gravistechniker meinte, die wäre noch ganz. Er hat sie angeblich getestet. Er sagte mir, dass wäre ein Kabelbruch. Der Kabelbaum kostet 30€ und der Einbau 150€. Rein logisch kann das doch gar nicht das Kabel sein, oder? Hat vielleicht irgendjemand die gleichen Probleme gehabt, der mir weiterhelfen könnte, oder kennt ihr einen besseren Macstore als der Gravis?

    Ich hoffe, ihr könnt mir weiter helfen, vielen Dank

    Martin
     
  2. keynell

    keynell MacUser Mitglied

    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    25.12.2004
    ich habe fast das gleiche problem ! meine beleuchtung geht garnicht mehr. woran liegt es? hilfe.....
     
  3. sgmelin

    sgmelin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.714
    Zustimmungen:
    40
    MacUser seit:
    16.05.2004
    Das Flachbandkabel zwischen Board und Displaybeleutung scheint gebrochen zu sein.
     
  4. nicketter

    nicketter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    906
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    24.01.2004
    ein kabelbruch kann es dennoch gut sein. die hintergrundbeleuchtung besteht je nach dem eventuel aus kleinen fluoreszenzlampen. diese brauchen einen implus um zu starten.
    nun klappst du das book auf und die beleuchtung startet. bei 80° geht sie wider aus wegen dem kabelbruch. wenn du nun wider unter 80° gehst fehlt der beleuchtung der startimpuls und somit bleibt sie aus und startet erst nach einem ruhezustand wieder...

    geht sie auch wieder an wenn du die helligkeit am bildschirm manuell zurückstellst aufs minimum und nachher wieder hochfährst?

    gruss nicketter
     
  5. iB|dise

    iB|dise MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    06.11.2005
    Techniker bei GRAVIS müsste man sein...

    Hallo Leute,

    hab auch ein iBook, bei dem ebenfalls ein "Wackelkontakt" auftritt, allerdings bei verschiedenen Kippwinkeln..
    War heute jedenfalls bei GRAVIS und das freche an der ganzen Sache ist ja, dass die €120,- pro Techniker-Arbeitsstunde nehmen!
    Das Kabel kostet ja an sich nicht die Welt...
    Also ich finde das echt zu teuer, selbst mein Automechaniker nimmt pro Arbeitsstunde nur €40,- netto, wobei der in meinem Fall an einem Oldtimer dransitzt!
    Fazit: Die Arbeitsstunde lässt sich GRAVIS viel zu gut bezahlen - wie ich meine!

    Gruß´, dise
     
  6. sonnenmilch

    sonnenmilch MacUser Mitglied

    Beiträge:
    746
    Zustimmungen:
    10
    MacUser seit:
    06.01.2004
    Habe ähnliches Problem, meine Beleuchtung geht aus und wieder an, je nach Kippwinkel.
    Ich war in Aachen beim MacService, nie wieder Gravis!!!!!!

    Macservices Meinung war,
    a, Kabelbruch sehr wahrscheinlich
    b, Kostenvoranschlag 50 € wird bei Reperatur mit verrechnet
    c, Kabelkosten 30 €
    d, Kosten insges. uU. 100 €

    Sie warnten mich davor, das Book öfters zu bewegen, wenn das Kabel komplett durchgescheuert sei, geht die vorhandene Spannung auf andere Bauteile über, dies wird dann nicht mehr so günstig :(

    Mein Book ist aus dem Jahre 2001 mit 384 MB Ram und g3 mit 500 MHz, habe es vor 2 Jahren für 200 € erstanden, ich frage mich nur ob ich den Rechner überhaupt eine Rep. gönnen soll.

    Kennt jmd. eine Webadresse mit Anleitung damit man das Teil selbst austauscht?
    Kennt jmd. eine Bezugsquelle für das Kabel?

    schönes WE
    gruß
    sonnenmilch
     
  7. Mister_Ed

    Mister_Ed MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.005
    Zustimmungen:
    15
    MacUser seit:
    10.12.2005
    hallo,

    also wenn mir ohne hin die garantie abgelaufen wäre, würde ich mir das passende kabel besorgen, und selbst umtauschen! so schwer kann das doch nicht sein, oder!?! die sind ja nur gesteckt!
     
  8. iB|dise

    iB|dise MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    06.11.2005
    Kabelbruch

    Hey Leute,

    es ist auf jeden Fall ein Kabelbruch.
    Die Abzocker von Gravis haben mir €187,- für die Reparatur abgezogen.
    An das Kabel kommt man unter Umständen über eBay, ansonsten kriegt man das Kabel über Versandhändler aus den USA.
    Nochmal lasse ich nichts von Gravis machen, die ******* Penner, zocken nur ab! € 120,- für eine Stunde Arbeit!
    Zum Vergleich: Ein Laptopladen bei mir um die Ecke repariert PC-Laptops für €60,- pauschal plus Teile!!!!

    Fuck off Gravis.

    also €100,- finde ich für die Reparatur aber ok.
     
  9. EscWinDos

    EscWinDos MacUser Mitglied

    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    23.11.2005
    Was soll der Mist? Du wusstest doch vorher was es kosten wird, warum die Aufregung? Es hat dich doch keiner zur Reparatur gezwungen!? Das ist genau so, als würde mann beim Lebensmittelmarkt 'ne Leberwurst kaufen und danach die hanze Zeit schimpfen, dass die einen da voll abgezockt hätten ...

    Wow ... bislang wollte ich das P-Wort ja nicht verwenden, aber herzlichen Glückwunsch, du bist wirklich ein Glanzexemplar unter den primitiven Höhlenmenschen, klasse, kann man dich im Museum besuchen?

    Was soll dieses ganze Bashing??? Beim PC-Höker um die Ecke kostet eine Windows Installation 120 Euro, eine Virenentfernung 150 Euro ... teuer ... mag sein, aber es muss ja keiner das nutzen!!!

    Und so sieht das mit dem Service bei Gravis aus - die sagen was die dafür gerne hätten, aber die haben weder ein Reperaturmonopol, noch wird dich jemand zwingen dort dein Gerät abzugeben.

    Daher bist allein du an der Situation schuld und solltest dir mal an die eigene Nase fassen anstatt hier so eine gequirlte Sch**** von dir zu geben!!!

    Gruß,

    Esc


    P.S. Bevor sich hier wieder ein paar Spezial-Kandidaten aufregen wie ich doch den armen iB|dise beleidigen könnte ... *Notbremse zieh* ... ich will/wollte dies nicht!!! Es geht mir nur auf den Keks, dass hier ständig über angebliche Abzocke geredet wird, obleich die Kosten zuvor bekannt waren. Wir leben in einer freien Marktwirtschaft ... herzlich willkommen!!! ;°))
     
  10. Der Graf

    Der Graf MacUser Mitglied

    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    17
    MacUser seit:
    02.06.2004
    Prinzipiell haste Recht, Stromberg.
    Das Kabel ist aber trotzdem relativ leicht zu wechseln, geht mit Ersatzteil und Lötkolben sogar schon ab 0,-€

    Auf http://www.pbfixit.com gibt es Anleitungen, wie man iBooks zerlegt, inklusive praktischem Schräubchen-Aufbewahrer zum Ausdrucken.
    Dort kannst Du dann die Anleitung zum Ausbau des Displays befolgen. Dann hast Du das kaputte Kabel praktisch schon in der Hand, das ist das solche, welches hinter dem DVD-Laufwerk auf der Hauptplatine sitzt...
    Nun noch das Display selbst zerlegen (4 Scharauben an der Seite, dazu braucht man keine Anleitung...). Dann findet man auch schon die Scheuerstelle am Scharnier, wo das Kabel wahrscheinlich gebrochen sein wird....
    Kabel komplett abbauen und durch neues von Gravis oder so ersetzten. Oder aber nah an den Steckern abschneiden und mittels Ersatzlitze und Lötkolben Zwischenstücke einsetzen (evtl eignen sich die Litzen eines Cat5 Netzwerkkabel, natürlich die richtige Länge ermitteln...). Darauf achten, daß die Lötstellen nicht genau da sind, wo das Kabel einen Knick macht (also z.B. im Scharnier, oder an einer Kurve um das DVD-Laufwerk herum...) die Lötstellen anständig isolieren und die einzelnen Kabel zusammenfassen. Dann das ganze in logisch umgekehrter Reihenfolge wieder zusammenbasteln und es geht wieder.

    Anleitung funktioniert, aber wenn Du das machen willst, nur auf eigene Verantwortung hin. Wenn Du mit soetwas keine Erfahrung hast, lass es lieber machen oder besorg Dir zumindest ein originales Kabel...

    Ach so, ich habe es mit einem G3-Book bereits so gemacht, bei G4-Books müßte es auch gehen, aber von denen habe ich noch nie eines in offenem Zustand gesehen. Und tu Dir selbst einen Gefallen und benutzt nur Schraubenzieher, die auch passen, vor Allem bei den Torx-Schräubchen.

    Viel Erfolg!
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.12.2005
Die Seite wird geladen...