Bildschirm wird dunkler (Mac OS 9.0.3)

Dieses Thema im Forum "Mac OS 8.x, 9.x" wurde erstellt von batgirl, 01.09.2006.

  1. batgirl

    batgirl Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    01.09.2006
    Bildschirm wird dunkler (Mac OS 9.0.3) HILFE!!!

    Seit gestern stelle ich fest, dass der Bildschirm meines iMac's immer dunkler wird.
    Er war im Ruhezustand und anschließend bedeutend dunkler als vorher. Kontrast und Helligkeit sind auf Maximum. Hab ihn'ne Nacht ruhen lassen, weil ich hoffte, dass er lediglich überlastet ist: Heute morgen keine Besserung.
    Nach Kalibrieren der Farben war es zunächst etwas besser, allerdings wird er weiterhin bei Betrieb dunkler...
    Der Rechner läuft noch unter dem Originalsystem, also OS 9.0.3. Seit einiger Zeit ist wohl die interne Batterie leer, denn Datum und Uhrzeit sind bei jedem Anschalten zurückgesetzt. An sich läuft er einwandfrei, nur beim Aufrufen mancher Internet-Seiten hängt er sich letztens häufiger auf.
    Gibt es noch Hilfe oder kann ich meinem Mac nur weiterhin beim Sterben zusehen?!
     
    Zuletzt bearbeitet: 02.09.2006
  2. chrischiwitt

    chrischiwitt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.653
    Zustimmungen:
    189
    Registriert seit:
    24.11.2005
    Bezüglich der sich immer öfter aufhängenden Internetseiten:
    Welchen Browser benutzt Du?
    In der Hinsicht kann ich erstmal auf Verdacht raten, Dir sämtliche aktuellen Player ( Flash 7, WMP, RealPlayer) zu holen und evtl. den Sicherheitsstatus von Hoch auf Mittel umzustellen. Desweiteren soll es eine aktuellere Java-Unterstützung geben (MacOs Runtime for Java 2.5.5). Diese auch mal besorgen.
    Seiten wie Web.de und Online-Banking sind hier ein heisses Thema, da die Entschlüsselungscodes für OS 8/9 zu hoch sind und nicht funktionieren. Dazu gibt es hier einige Threads.
    Vor allem aber: Viel RAM für den Browser.

    Bzgl. des dunklen Bildschirms:
    Wenn Du selber sagst, die Pufferbatterie sei leer und Datum / Uhrzeit verstellen sich, gehe ich davon aus, daß Du den Mac bei Nichtbenutzung komplett vom Stromnetz nimmst. In dem Falle gehen auch Preferences verloren, die sich auf Deinen Bildschirm beziehen können. Mac ohne Strom und Pufferbatterie ist fast gleichbedeutend mit einem PRAM-Reset.
    Laß ihn mal dran, und schau, was passiert. Oder schnell ne neue Pufferbatterie einsetzen.
    Es macht mich jedoch stutzig, daß er im laufenden Betrieb verdunkelt...... Das ist kein gutes Zeichen.

    Ich liebe nun alte Macs. Würde damit also mal zu einem Händler meines Vertrauens gehen und ihn bitten, die Sache zu checken. Manch einer macht das für wenig oder kein Geld............


    Mal kurz editieren.
    Sag mal, Schwankungen im Stromnetz kannst Du ausschliessen? Die bemerkt man nämlich leider zuerst am Monitor. Erst zickt er, dann geht er gar nicht mehr...... (gebranntes Kind!)
     
  3. batgirl

    batgirl Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    01.09.2006
    Danke für deine ausführliche Antwort. :) Es ist schön, wenn einem nicht nur gesagt wird, dass man einen viel zu alten Rechner benutzt, was ich in etwa gestern im Computerladen hatte...
    Denn beim Händler meines Vertrauens war ich schon... Zuerst wollte er den Rechner für zwei Wochen da behalten: Ausgeschlossen, weil ich ihn momentan echt dringend brauche. Dann hat er sich breitschlagen lassen, doch mal'n Blick draufzuwerfen - Mehr als: "Is ja ganz schön dunkel" fiel ihm leider nicht dazu ein... Der nächste Mac wird wohl nicht mehr dort gekauft.
    Beim Internet muss ich mich leider mit dem Explorer begnügen, da mein System zu alt für alle anderen Browser ist: Sehr schade! :( Aber die anderen Tipps werde ich mal austesten.
    Mit der Stromversorgung machst du mich stutzig: Ich wohne in einem alten Haus, dem ich so ziemlich alles zutraue, inklusive Stromschwankungen. Allerdings habe ich noch nie drauf geachtet und wahrscheinlich deswegen nichts bemerkt.
    Für's erste kann ich meinen heißgeliebten Mac wieder benutzen: Ich hab's noch einmal mit Kalibrieren versucht und im Expertenmodus die Farben ganz hoch geregelt und im Gegenzug eine lineare Gamma-Korrektur eingestellt. So habe ich vorerst (ich will's nicht beschwören!!!) ein Bild, das relativ nah am Original ist. Mal sehen, was er mir in 5 Stunden erzählt...
    Hoffe, dass er mindestens die nächsten 4 Wochen intensive Benutzung noch überlebt!:o
     
  4. Holger-Holger

    Holger-Holger MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    33
    Registriert seit:
    24.01.2004
    Also ich denke, daß es keine Stromschwankungen sein werden. Die Stromschwankungen würden vom Stromversorger kommen. Ein altes Haus wird sicherlich keine eigene Mittelspannungsstation im Keller haben (Transformator in Größe eines Golfs), die fehlerhaft sein könnte. Oder werden die Lampen dunkeler, wenn der Ofen eingeschaltet wird?

    Meine Vermutung: Bildröhre ist langsam ausgebrannt. Das Phänomen kennt man doch auch von alten Röhrenfernsehern. Je älter, je weniger Kontrast. Das ist ein Abbauprozeß in der Katodenröhre (nennt man glaube ich so), d.h. in der Bildröhre. Das ist nicht rückgängig zu machen. Ein Freund von mir hat sogar einen alten, defekten iMac bei Ebay gekauft und die Röhren ausgetauscht.

    Ich habe bei meinem iMac G3 das Abschalten des Bildes auf kurze 3 Minuten gestellt. Sollte er mal eine CD brennen (dann geht er nicht in Ruhezustand), dann stelle ich die Helligkeit & Kontrast auf Minimum.
     
  5. Smurf511

    Smurf511 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.493
    Zustimmungen:
    81
    Registriert seit:
    19.06.2004
    Also:
    Ich kenne diesen Effekt von mehreren iMacs und es gibt ZWEI Gründe:
    1. Absolut richtig, Bildröhren altern und zwar schneller, wenn Helligkeit und Kontrast stetig hoch eingestellt sind
    2. Colorsync unter Mac OS 9 und 10 legt manchmal seltsame Konfigurationen an

    Punkt zwei merkt man wunderbar, wenn man dann eine MacOS X Installation neu macht und auf einmal ist der Monitor wieder viel heller als vorher. Dieser Fehler ist beim Neustart merkbar, weil dann das Bild plötzlich dunkler wird...

    weiss der Smurf
     
  6. martin68k

    martin68k MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.555
    Zustimmungen:
    26
    Registriert seit:
    05.04.2005
    wenn er dunkler wird, wird er auch unschärfer? wenn das der fall ist hat er es erlebt, also neue röhre oder das mainboard in einen preiswerten gebrauchten mit gutem monitor (so hab ich dieses problem mal behoben). wenn jedoch das bild immernoch gestochen scharf und nur dunkler ist, muss es nicht der monitor sein. die pufferbatterie hat definitiv nix damit zu tun, da sie nur der speicherhaltung dient, den laufenden betrieb aber nicht beeinflusst.
    für systemupdates ist dein computer nicht zu alt und bereits umfangreich beschrieben und alternative browser ebenfalls. ich bin übrigens bei web.de und mache auch onlinebanking am 266mhz-imac. null problemo
     
  7. chrischiwitt

    chrischiwitt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.653
    Zustimmungen:
    189
    Registriert seit:
    24.11.2005
    Du wirst lachen: Es ist bei manchen Installationen tatsächlich so. Kommt wohl auf das Alter des Hauses an.
    Ich hatte mal bei laufender Gltoze den Staubsauger angeschaltet. Fernseher ging sofort auf Stand-By, Lampen wurden dunkler, und auch am ebenfalls gestarteten Rechner machten sich Schwankeungen bemerkbar!

    Was kostet es eigentlich, ne Röhre austauschen zu lassen? Denke dabei an meinen Ersatzmonitor, der auch nicht mehr so toll wirkt.
     
  8. batgirl

    batgirl Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    01.09.2006
    Also Kontrast und Helligkeit sind momentan stetig hoch eingestellt, weil ich sonst nix sehe, wenn ich daran arbeite... Und da er gerade rund um die Uhr benutzt wird, kann das natürlich sein, dass er dadurch etwas überlastet wird. Allerdings hat sich das stetige Dunkler werden gelegt, nachdem ich über ColorSync im Expertenmodus alle Farben auf Maximum und lineare Gamma-Korrektur eingestellt habe. Das bringt jedoch nur etwas für die normale Benutzeroberfläche. Wenn ich beispielsweise eine DVD einlege, habe ich Mühe, einzelne Personen als solche zu erkennen, weil das Bild so dunkel ist. Da ich selbst an ColorSync rumgedoktert habe, vermute ich, dass es nicht an der Konfirguration liegt, oder doch? Meinst du, es würde etwas bringen, wenn ich versuche OS X draufzuspielen? An und für sich mag ich OS 9 sehr gern, allerdings hapert es leider zunehmend mir der Kompatibilität diverser Sachen...
    Falls es tatsächlich an der Bildröhre liegt: Kann man die evtl. selber wechseln? Bzw. was kostet der Spaß?
     
  9. Smurf511

    Smurf511 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.493
    Zustimmungen:
    81
    Registriert seit:
    19.06.2004
    Also auf einem 400er (oder schneller) iMac lohnt sich das aktuelle MacOS absolut, nur sollten da schon 512 MB Ram drin sein, sonst kann es etwas zäher werden...

    Röhre tauschen ? vergiss es, für das Geld kriegst DU locker einen schnelleren imac (vielleicht G4 1Generation), das reizt dann schon mehr...

    ..denkt der Smurf
     
  10. Holger-Holger

    Holger-Holger MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    33
    Registriert seit:
    24.01.2004
    Keine Ahnung - das würde ich bei meinem iMac selbst erledigen
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen