Bilderverwaltung (systemunabhängig)

Dieses Thema im Forum "Fotografie" wurde erstellt von skydiver_mt, 08.02.2006.

  1. skydiver_mt

    skydiver_mt Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    16.03.2005
    Gibt es auf dem Mac eine Möglichkeit, die Bilder zu verwalten, ohne auf ein bestimmtes Betriebssystem bzw. auf eine bestimmte Software angewiesen zu sein? Optimal wäre irgendetwas mit in html-erstellten Seiten (ähnlich thumbs2000). Ich möchte meine Foto-Sammlung dann nämlich u.a. auf CD/DVD archivieren und auch mal bei anderen Leuten zeigen können. Und wer weiß, welches System ich in 10, 20 oder 30 Jahren benutzen werde. Und spätestens dann hätte ich ein Problem, wenn ich meine Bilder auf ein neues System/Software portieren möchte.
     
  2. Darii

    Darii MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.066
    Zustimmungen:
    110
    MacUser seit:
    24.02.2004
    Ja das ist ein großen Problem. Am besten wäre es, ein Programm zu nehmen, dass Ordner verwendet(und zwar nicht so bescheuert wie iphoto, wo man nichts wiederfindet).
    Durch die Ordnerstrucktuten kannst du dich auch in 30 Jahren noch durchwühlen.
     
  3. buddyspencer

    buddyspencer unregistriert

    Beiträge:
    1.623
    Zustimmungen:
    14
    MacUser seit:
    24.09.2005
    Genau so seh' ich es auch - da sind wir aber bei nem Mac-Problem angelangt - mit Bordmitteln ist es wenn nur sehr unkomfortabel möglich... leider :(
     
  4. skydiver_mt

    skydiver_mt Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    16.03.2005
    genau das ist mein problem! iphoto ist zwar schön & gut, aber die ordner-struktur ist verwirrend und eben nur mac-spezifisch. zudem gefällt mir das archivieren von iphoto heraus nicht. ich möchte eigentlich nur meine original-fotos sichern und nicht jedesmal das ganze unter-ordner-gedöhns, welches nur unnötig speicherplatz schluckt, mitsichern.
     
  5. Scribble

    Scribble MacUser Mitglied

    Beiträge:
    523
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    23.08.2004
    iPhoto 6 ist euch offenbar noch nicht bekannt?
     
  6. skydiver_mt

    skydiver_mt Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    16.03.2005
    iphoto 6 ist mir natürlich bekannt, aber ich vermute, das das grundprinzip von iphoto das gleiche ist wie bei iphoto 5. außerdem möchte ich kein geld für eine angeblich "bessere" version ausgeben. momentan nutze ich iphoto zur fotoverwaltung. die archivierung mache ich jedoch jedesmal händisch, d.h. ich kopiere die fotos auf eine externe platte und lösche dann alle durch iphoto angelegten unterordner. das brennen auf cd mache ich dann von dieser datenbasis aus, d.h. ich archiviere tatsächlich nur die fotos und nicht das ganze iphoto-geraffel. so wie ich es momentan mache, klappt das zwar auch ganz gut, aber bei einer html-darstellung hätte ich gleichzeitig immer noch einen (sprichwörtlichen) überblick über alle fotos und wäre zudem auch noch systemunabhängig.
     
  7. Wildwater

    Wildwater Super Moderatorin Super Moderator

    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    331
    MacUser seit:
    31.03.2003
    Das geht meiner Meinung nach nur mit einem Programm, das es für mehrere Betriebssysteme gibt (iView, Cumulus?).

    Ich sortiere meine Bilder händisch in Ordnern und das dort entstandene Chaos ist noch ausbaufähig. ;)

    ww
     
  8. schaerer

    schaerer MacUser Mitglied

    Beiträge:
    455
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    05.02.2004
    Und wieso archivierst Du Deine Fotos nicht mit iPhot auf einer CD oder DVD? Du kannst die CD oder DVD wieder in den Schlitz schieben und hast Zugriff, wie bei den Fotos auf Festplatte, über iPhoto.
    Mangel: Du bist Systemabhängig und brauchst einen Mac, ansonsten wird das Suchen der Fotos auf der CD oder DVD aufwendig.
     
  9. Darii

    Darii MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.066
    Zustimmungen:
    110
    MacUser seit:
    24.02.2004
    @scharer: genau darum geht es ihm doch, um Systemunabhängigkeit
     
  10. Krill

    Krill Gast

    skydiver, was genau meinst Du mit "verwalten"?

    Eine selbst erstellte Ordnerstruktur mit Gliederung, in dem jedes Bild eine logische Nummer bekommt, würde ja schon mal reichen, um gezielt suchen und finden zu können.
    Wenn man jedem Bild Daten und Suchbegriffe zuordnen möchte, kann man die Ordner auch noch mit einer Datenbank verbinden. Welche ist dann egal, Cumulus z.B. ist ja auch nur eine Datenbank, die Deine Ordner nach bestimmten Kriterien erfasst.

    Was ich nicht verstehe, ist, was ein Ablagesystem damit zu hat, dass Du die Bilder auch mal Freunden zeigen willst.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Bilderverwaltung (systemunabhängig)
  1. minbo
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    672

Diese Seite empfehlen