Bilder ganz speziell wirken lassen...

Diskutiere mit über: Bilder ganz speziell wirken lassen... im Bildbearbeitung Forum

  1. Gonz

    Gonz Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    787
    Zustimmungen:
    35
    Registriert seit:
    16.01.2004
    Jaaa, das ist so ne Sache mit dem Threadtitel, ziemlich vage.

    Aber ich kanns auch leider nicht besser beschreiben. Es geht darum, dass
    das Artwork vieler 1/1 Anzeigen eine ganz spezielle Wirkung hat, so von Hauttönen, Verläufen, es wirkt irgendwie sehr stark retuschiert, fast illustriert.

    Ich hoffe, Ihr wisst, was ich meine... Ein Beispiel wären Playstation-Anzeigen, die sind fast alle so.

    Woran liegt das? Ist es ein spezielles Filmmaterial, das verwendet wird? werden die Bilder speziell entwickelt (gecrosst)? Haben sie eine spezielle Tonwertverteilung, sind kontrastarm oder blaustichig?

    Vielleicht wisst Ihr was ich meine und kennt sogar den dafür gebräuchlichen Namen.

    Vielen Dank schonmal...

    Gonz
     
  2. Dr. NoPlan

    Dr. NoPlan Gast

    Naja, das ist Photoshopping .... ;)

    Auf die Schnelle kann man jetzt nicht viel sagen, da ich jetzt kein
    Vergleichsbild habe. Hier kommt Sicherheit die ganze Klaviatur zu tragen:
    Ebenen die Multiplizieren usw., Masken, Stempeln, Filter, Gradationskurven etc.

    Daher nennt solche Arbeiten üblicherweise auch Composings. ;)
     
  3. Gonz

    Gonz Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    787
    Zustimmungen:
    35
    Registriert seit:
    16.01.2004
    Nee, is klar...

    Retuschen und Composings kenn ich schon, ich sitz grad heute wieder 9 Stunden dran.
    Mir ist aufgefallen, dass viele Anzeigenbilder von verschiedensten Kunden und verschiedensten Agenturen diese sehr ungewöhnliche Wirkungsweise haben.

    Daher meine Frage, ob es für so was etwas wie einen Standard gibt...
     
  4. Dr. NoPlan

    Dr. NoPlan Gast

    ja denn zeige doch mal ein Beispiel, das man mehr dazu sagen könnte. ;)
     
  5. trekkman

    trekkman MacUser Mitglied

    Beiträge:
    770
    Zustimmungen:
    13
    Registriert seit:
    19.12.2003
    Jau, so ein Beispiel (mit der auf dich wirkenden Weise) würde mich auch interessieren.
    Ich kenne nur die Titel-Mädels von div. Fernsehzeitschriften. Da wird jede Micro-Falte retouschiert. Das sieht dann voll oberkünstlich aus. Ich finde das peinlich weil es nichts mit der Realität zu tun hat.
    Ich musste mal einem Modell den Hintern verkleinern. Und das war schon ein Hungerhaken! Irgendwas stimmt hier nicht mehr...

    Was meinst du mit "Standard"?
     
  6. Gonz

    Gonz Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    787
    Zustimmungen:
    35
    Registriert seit:
    16.01.2004
    So, ich hab mal 2 Beispiele... leider verlieren sei natürlich durch die Kompression. Aber schaut mal durch so ne Zeitschrift wie Lürzers Archive, dann wisst Ihr was ich meine.

    Mit Standard meine ich so etwas wie eine Konvention, damit jeder weiß, was gemient ist, wenn der andere es erwähnt. halt nicht so wie "spezieller Effekt", sondern eher so wie "Kontrast erhöhen".
     

    Anhänge:

    • audi.jpg
      audi.jpg
      Dateigröße:
      65,8 KB
      Aufrufe:
      40
    • bmw.jpg
      bmw.jpg
      Dateigröße:
      66,3 KB
      Aufrufe:
      40
  7. Dr. NoPlan

    Dr. NoPlan Gast

    ich denke da gibt es keinen "Standard", das sind wie ich schon
    sagte die "üblichen Verdächtigen". Obwohl es natürlich sein kann,
    das entsprechend beim Shooting, schon entsprechend ausgeleuchtet
    wurde und im PS optimiert wurde. ;)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche