bestes Format in Itunes

Dieses Thema im Forum "Mac OS X Apps" wurde erstellt von mcmat, 15.09.2006.

  1. mcmat

    mcmat Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    19.08.2006
    Hallo,
    bin Umsteiger und plane meine ca. 400 CD nach iTunes zu importieren.
    Nun die Frage an erfahrene User:
    Was ist das audiophil beste Format zum importieren ?
    Es geht mir nicht darum Festplattenplatz zu sparen, doch macht es wirklich Sinn die höchste Datenrate zu wählen ?
    Welche Vor-und Nachteile sind je nach Methode zu bedenken ?
    Danke....
     
  2. atc

    atc MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.807
    Zustimmungen:
    189
    Registriert seit:
    25.07.2005
    Hier sind alle Vor-und Nachteile sehr gut erläutert.
     
  3. Kajover

    Kajover MacUser Mitglied

    Beiträge:
    611
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    22.11.2004
    Ich persönlich habe all meine CD's in AAC 192KBit/s kodiert. Man (Ich) hört zwar noch immer den Unterschied zwischen einer CD und den kodierten Files, aber zwischen einer 192KBit/s und einer 320Kbit/s hört man einen unbedeutend kleinen Unterschied - vor allem ist die erstere Datei kleiner (in MB) als die andere.

    Falls du auf den Platzverbrauch keinen Wert legst, empfielt sich das Apple Lossless-Format oder direkt die Daten als .aiff oder .wav (Uncompressed) zu belassen.
     
  4. whizzbizz

    whizzbizz MacUser Mitglied

    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    28.03.2005
    Es lohnt sich auf jeden Fall, ein verlustfreies Format zu wählen, vor allem wenn man die Dateien auf einer wirklich guten Anlage abspielen oder - was noch wichtiger ist - vielleicht einmal bearbeiten möchte. Wie verlustfrei dabei "Apple Lossless" ist, kann ich nicht beurteilen, aber es nimmt immerhin nur noch die Hälfte einer (ebenfalls verlustfreien) AIFF-Datei ein.

    Wahrscheinlich sind beide Formate am Mac zu empfehlen - am PC wohl eher WAVE oder die verlustfreien, aber nicht iTunes-kompatiblen Formate FLAC oder SHN.

    Ich selbst habe einfach von verlustfreien Formaten (meist AIFF) gebrannte CDs von allem was mir wichtig ist, wandle aber sonst auch sehr viel in MP3 mit 160 kbps um, wenn es nur darum geht, sie zum Hören in iTunes oder für FileSharing zur Verfügung zu haben.

    Wenn Du Platz genug hast und das am Mac am einfachsten zu bearbeitende verlustfreie Format suchst: nimm AIFF.
     
  5. ste^2

    ste^2 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.165
    Zustimmungen:
    76
    Registriert seit:
    29.12.2005
    Für audiophile Nutzer taugt ein Mac derzeit nur bedingt. Wenn du in bester Qualität rippen möchtest, dann benötigst du einen Secure-Ripper. Für den Mac gibt es zwar div. Frontends (z.B. Max), die auf cdparanoia aufsetzen aber leider kommt cdparanoia bisher nicht mit Laufwerken zurecht, die Audio-Daten cachen. Und das machen nunmal viele optische Laufwerke.

    Der Referenzripper ist EAC unter Windows. Foobar2000 (super Audio-Player unter Windows) hat neuerdings auch einen Ripper integriert, der schon recht nah an EAC rankommt.

    Mein Tipp: Wenn du einen Windows-PC hast oder einen Intel-Mac, nutze EAC und ziehe die gerippten Dateien auf den Mac rüber! itunesencode.exe kann man in EAC einbinden (Infos auf Hydrogenaudio).

    Sehr viele Infos (u.a. zur Konfiguration von EAC und Codecs) findest du unter www.audiohq.de Eine weitere gute Seite ist http://www.hydrogenaudio.org/forums/index.php



    Jetzt zu deiner eigentliche Frage:
    Du solltest einen Lossless Codec nutzen. Lossless ist auch WAV vorzuziehen, da ein ordentlicher Lossless Codec wie Flac, Tagging, Gapless Playback und Replaygain unterstützt und nebenbei noch Speicherplatz einspart.

    Derzeit ist das mit Flac unter OSX aber so eine Sache. Aber laut Gerüchten, soll evtl. Leopard Flac-Support mitbringen, was genial wäre: http://www.macuser.de/forum/showpost.php?p=2178020&postcount=36

    Ansonsten den Apple Lossless Codec (ALAC). Der geht definitiv ohne PlugIns mit iTunes und ist daher momentan die beste Lösung, wenn du iTunes nutzen möchtest. Replaygain geht AFAIK mit der Zusatzsoftware "iVolumes" auch mit ALAC!



    Es gibt für die iPods übrigens alternative FWs, mit denen man u.a. dem iPod andere Codecs beibringt. Rockbox soll auf einem sehr guten Weg sein.


    iVolume: http://www.mani.de/de/software/macosx/ivolume/index.html
    itunesencode.exe: http://www.hydrogenaudio.org/forums/index.php?showtopic=35242
     
    Zuletzt bearbeitet: 15.09.2006
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen