Beschnittzeichen in InDesign: mehr als 6 pt Abstand möglich?

Dieses Thema im Forum "Layout" wurde erstellt von ugk, 24.10.2006.

  1. ugk

    ugk Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    06.01.2005
    Hallo,
    in InDesign CS2 haben die Beschnittzeichen nur einen Abstand von 6 pt zum Papierrand im Endformat. Das sind ca. 1,7 mm. Bei dem allgemein üblichen Beschnitt von 3 mm ragen die Beschnittzeichen ein Stück weit in den Beschnitt rein.
    Habe ich ein Bild im Beschnitt, beginnen die Beschnittzeichen schon im Bild - das ist ja nicht Sinn der Sache.

    Kann das über eine Voreinstellung pauschal geändert werden?
     
  2. stefan-at-work

    stefan-at-work MacUser Mitglied

    Beiträge:
    418
    Zustimmungen:
    12
    MacUser seit:
    27.09.2003
    Warum wäre das für Dich von Belang? Der Anschnitt entfällt doch nach der Zuschneidung. Insofern ist es doch egal ob die Beschnittzeichen in den Anschnitt reinragen, da diese später ihr Dasein sowieso in der Papiertonne der Druckerei fristen...

    Unsere Druckereien haben die Beschnittzeichen jedenfalls noch nie bemängelt.
     
  3. MacEnroe

    MacEnroe MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.978
    Zustimmungen:
    1.392
    MacUser seit:
    10.02.2004
    Der Anschnitt entfällt nur bei exaktem Schnitt. Den gibt es
    aber nicht, deshalb ja der Beschnitt, der wird gebraucht,
    sonst könnte man sich den auch sparen.

    Wenn eine Druckerei unbedingt 3 mm Beschnitt will, dann
    sollte dort also auch keine Schnittmarke sein.

    Ich mache immer 2 mm. Wenn eine Druckerei meint, sie kann
    nur auf 3 mm schneiden, dann gehe ich woanders hin.

    Das betrifft allerdings nicht gebundene Hefte oder Plakate,
    sondern Briefbögen/Visitenkarten.

    Plakate haben je nach Größe ca. 1 cm Beschnitt...
     
    Zuletzt bearbeitet: 24.10.2006
  4. stefan-at-work

    stefan-at-work MacUser Mitglied

    Beiträge:
    418
    Zustimmungen:
    12
    MacUser seit:
    27.09.2003
    @MacEnroe

    ich glaube Du hast mich falsch verstanden. Das Dokument sollte sehrwohl mit Anschnitt angelegt werden (ob nun 2 oder 3mm - darüber kann man trefflich streiten). Was ich meine ist, dass in der Weiterverarbeitung der Anschnitt nach dem Schneiden sein Dasein in der Papiertonne fristet.
     
  5. MacEnroe

    MacEnroe MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.978
    Zustimmungen:
    1.392
    MacUser seit:
    10.02.2004
    Ich meine nur, da man ja nicht weiß, wieviel vom Beschnitt
    stehen bleibt, sollte sich keine Schnittmarke in dem Bereich
    befinden.

    Beispiel: Blauer Himmel, obere Kante der Seite.

    Beim Schneiden wird um 2 mm ungenau geschnitten, was
    z.B. bei einem Stapel von 500 Seiten durchaus passieren kann...

    Nun sieht zwar der Himmel oben immer noch gut aus (für nichts
    anderes ist ja die Beschnittzugabe gedacht),
    jedoch in deinem Fall ragen die Schnittmarken ins Bild.
     
  6. ugk

    ugk Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    06.01.2005
    Ich hatte einen Verlag und eine Folderdruckerei, die beide die Dokumente zurückgewiesen haben.
    Deshalb suche ich nach Hilfe über die Voreinstellungen; irgendwie muß es doch gehen, den Beschnittversatz einzustellen...
     
  7. blue apple

    blue apple MacUser Mitglied

    Beiträge:
    17.256
    Zustimmungen:
    1.313
    MacUser seit:
    01.12.2005
    Beim PDF schreiben unter Marken und Beschnittzugabe kann man die Werte ändern...
     
  8. toto

    toto Gast

    Wie bluapple schon schrieb, den Offset beim drucken oder exportieren einstellen. Hier nen Screenshot. Als Vorgabe kann das imho nicht gespeichert werden.

    Gruß Torsten
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 05.12.2007
  9. ugk

    ugk Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    06.01.2005
    Schade und Danke!

    edit:
    Sehe aber gerade auf der Adobe-Seite den Hinweis auf dieses Script... mal suchen und probieren...
     
    Zuletzt bearbeitet: 24.10.2006

Diese Seite empfehlen