Benutzerverwaltung

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von morgoth_hagalaz, 20.12.2006.

  1. morgoth_hagalaz

    morgoth_hagalaz Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    13.12.2006
    Gibt es eigentlich die Möglichkeit, wirklich alle Benutzer bzw. alle Gruppen (ich meine somit auch die "versteckten") in den Systemeinstellungen anzeigen zu lassen?! oder geht das nur per Konsole?

    bzw. ist eigentlich ein Gastkonto automatisch aktiviert?! wenn ja, wie kann mans deaktivieren?
     
    Zuletzt bearbeitet: 20.12.2006
  2. Leachim

    Leachim Gast

    Ich glaube ein "Gast-Konto" ist immer aktiviert, aber der darf ja auch nichts…
     
  3. morgoth_hagalaz

    morgoth_hagalaz Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    13.12.2006
    hm, und wo kann ich das finden!? unter den benutzern wird nur mein standard adminuser angezeigt und sonst nichts...

    würd mich nämlich interessieren, wie der zu deaktivieren ist...
     
  4. Leachim

    Leachim Gast

    Sorry, der Gast ist nur unter Netzwerk voreingestellt, habe ich verwechselt.
     
  5. flippidu

    flippidu MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.672
    Zustimmungen:
    87
    MacUser seit:
    25.08.2003
    Ein Admin muss immer vorhanden sein. Die weiteren Benutzer müssen das System nicht verwalten.
     
  6. morgoth_hagalaz

    morgoth_hagalaz Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    13.12.2006
    @leachim: ah, dachte mir schon, denn sonst hätt er ja angezeigt werden müssen. aber kann ich vom netzwerk aus, den gastzugriff deaktivieren!? oder ginge das nur über die ordnerzugriffsrechte?

    @flippidu: ist klar ;) aber ich dachte, dass es noch einen normalen administrator user auch gibt... tja, ist halt das problem wenn man bis jetzt nur mit win/linux gearbeitet hat....
     
  7. orgonaut

    orgonaut MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.240
    Zustimmungen:
    768
    MacUser seit:
    09.08.2004
    Einen versteckten Admin User (wie unter Windows) gibt's meines Wissens nach nicht. Aber es gibt die Root-Ebene (ist noch mächtiger als der Admin) und ist über das Admin User PW freizuschalten. (Da ich mich aber unter UNIX/LINUX noch nicht wirklich auskenne, kann ich mich auch irren!)
     
  8. morgoth_hagalaz

    morgoth_hagalaz Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    13.12.2006
    die antwort auf den großteil meiner frage ist mit dem "netinfo manager" beantwortet... genau das ist die benutzerverwaltung die ich gesucht hab ;) dort kann man auch das rootkonto aktivieren und sich fortan darunter bewegen... sprich, su in der konsole etc.

    die einzige frage die jetzt noch offen bleibt ist, dass das gastkonto eigentlich das des "unknown" ist oder!? sprich, wenn ich den unknown user lösche/deaktiviere sollten netzzugriffe über das gastkonto nicht mehr möglich sein oder gibts noch einen anderen gastuser?!
     
  9. Apfelsurfer

    Apfelsurfer MacUser Mitglied

    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    22.12.2004
    Mich wundert bei diesen Fragen immer, warum jemand als Admin oder noch schlimmer als Root unterwegs sein will, aber durch seine Fragen offensichtlich unter Beweis stellt, dass er/sie keinen Schimmer von Unix oder dem BSD-Konzept von MacOS hat. :rolleyes:
    Wäre euch das nicht zu riskant, da was kaputt zu machen? Ich meine, die Beschränkung von Nutzerrechten hat schon seinen Sinn ...:confused:

    Gruß
    S
    (als Standardnutzer unterwegs)
     
  10. morgoth_hagalaz

    morgoth_hagalaz Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    13.12.2006
    Nur mal vorweg: ich arbeite doch schon ziemlich lange unter Linux und hab somit mehr als genug Ahnung vom Konzept das die Grundlage des MacOS darstellt. Allerdings sind eben einige Sachen abgeändert und deswegen werden meinerseits solche Fragen gestellt. Mir gehts es nicht darum, permanent als root unterwegs zu sein sondern darum wie ich es sein könnte. Mein natürlicher Trieb als "Techniker" ist es, in alle Bereiche eines Systems so weit wie nur irgendwie möglich vorzudringen. (jaaaaaaaa, da ist es von wesentlichem Vorteil wenn man auf ALLES schreib/leserechte hat. vor allem wenn man mal die GESAMTE ordnerstruktur/aufbau des mac os x erkunden will)

    und falls du es noch immer nicht verstanden hast: das root konto zu aktivieren bringt zB den vorteil wenn man viel/gerne in der konsole arbeitet (wie ich) dass man su eingeben kann und die shell dann bis zur schließung als root angemeldet ist und nicht jeder befehl mit sudo gemacht werden muss.

    btw: in deinem fall wird es wohl auch wirklich besser sein wenn du nur al standarduser unterwegs bist...
     
    Zuletzt bearbeitet: 21.12.2006
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Benutzerverwaltung
  1. Rene C
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    662
    IronM
    16.12.2009
  2. bergsven
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    549
    bergsven
    22.03.2005