Benutzer gelöscht => Abfrage bei Neustart nach Passwort hängt

Dieses Thema im Forum "Mac OS X" wurde erstellt von kreftilein, 12.10.2006.

  1. kreftilein

    kreftilein Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    09.09.2006
    Hallo und guten Morgen,
    ich wollte bei einem 10.3er System den Kurznamen ändern, habe ihn aber ausversehen gelöscht (ja, ich weiss, bitte keine Kommentare deshalb). Es ist also kein Benutzer mehr vorhanden. Beim Neustart wird aber nach Benutzer und Passwort gefragt. Klappt logischerweise nicht, weil der Benutzer zum abfragen gelöscht ist. Was kann ich jetzt noch machen, ohne das System neu aufzusetzen. Komme ich über Firewire und den Festplattenmodus noch an das System? Vielen Dank im voraus!
     
  2. hns

    hns MacUser Mitglied

    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    16.09.2004
    Ich habe es selber noch nie probiert, aber starte mal im Single-User-Mode, d.h. man gibt als Benutzername ">console" ein.

    Falls das geht, dann ist der Benutzer vielleicht als der Autologin-Nutzer eingetragen. Das müßte die Datei /etc/kcpassword sein.

    -- hns
     
  3. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.645
    Zustimmungen:
    596
    MacUser seit:
    24.09.2003
    Den SU-Mode startet man mit "Apfel-S".
    ">console" gibt einem eine Shell, bei der man aber auch einen Benutzerzugang benötigt.
    Diese Datei gibt es unter Mac OS X nicht. Mac OS X ist nicht Linux.

    Eine Lösung wäre vielleicht, von DVD/CD zu starten und ein root Passowrt anzulegen. Dann kann man sich als 'root' anmelden und einen neuen Benutzer anzulegen (einen anderen als den, den es schon gab, sonst wird im schlimmsten Fall der Benutzerordner überschrieben).

    Kurznamen ändern ist übrigens keine gute Idee => führt zu Problemen.
     
  4. kaihawai

    kaihawai MacUser Mitglied

    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    13.12.2004
  5. kreftilein

    kreftilein Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    09.09.2006
    Rechner läuft wieder...

    ...wenn auch nicht wie gewünscht.
    In dem Rechner war noch eine kleine zweite Platte, da habe ich das System neu aufgespielt und mir die Programme und Einstellungen vom alten System rüberkopiert. Hat auch ganz ordentlich geklappt. Waren aber trotzdem 3 1/2 Stunden. Also besser nicht an den Kurznamen rumspielen. Jetzt habe ich wenigstens wieder ein sauberes System, das alte war eh schon von 3 verschiedenen Leuten verpfuscht worden.
    Trotzdem vielen Dank für die Tipps!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen