Befehle von Fink gehen nicht mehr

Diskutiere mit über: Befehle von Fink gehen nicht mehr im Utilities und Treiber Forum

  1. Daenzer

    Daenzer Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    479
    Zustimmungen:
    15
    Registriert seit:
    06.05.2003
    Hallo

    Ich hab eben X11 von Apple installiert, Fink ebenfalls, dann Gimp runtergeladen, installiert, ging wunderbar. Dann hab ich Gimp beendet, den X-Server gestoppt und bin essen gegangen. Als ich wieder kam wollte ich weiter dran arbeiten, starte den X-Server, tipp "gimp" ein und er findet den Befehl nicht. Komisch... Ich wollte bei fink nachgucken, ob da was nicht in Ordnung ist, aber kein einziger Befehl von fink geht mehr. fink list, apt-get, apt-cache, egal, alle gehen einfach nicht mehr. Ich hab's schon neu installiert, aber das hat auch keine Besserung gebracht...
     
  2. mj

    mj MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.460
    Zustimmungen:
    317
    Registriert seit:
    19.11.2002
    Ist das Verzeichnis /sw und dort drin /sw/bin denn noch da? Wenn ja, vielleicht sind irgendwie die Berechtigungen durcheinandergeraten. Daher würde ich erstmal mit Hilfe von Apple's Disk Utility das Laufwerk prüfen und reparieren lassen und falls das nicht hilft, im Terminal folgendes eingeben:

    sudo chmod 777 /sw
    sudo chmod 777 /sw/bin
     
  3. Daenzer

    Daenzer Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    479
    Zustimmungen:
    15
    Registriert seit:
    06.05.2003
    *am Kopf kratz* Danke für die Tipps, aber... unerklärlicherweise hat es nach zwei Stunden von alleine wieder funktioniert :eek: Naja, jetzt geht es auch wieder, sodass ich einfach mal hoffe, dass es so bleibt :D Aber ein Problem gibt's trotzdem schon wieder: Ich hab mir über Fink XChat gesaugt, aber xchat als Befehl funktioniert im xterm nicht.

    /edit: freeciv als Befehl ebenfalls nicht :eek:
     
    Zuletzt bearbeitet: 21.05.2003
  4. rupa108

    rupa108 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    03.02.2003
    Hallo,

    wenn du sagst: "Funktioniert nicht", meinst du damit dass Programm ,welches du aufrufst nicht gefunden wird?

    Wen dem so ist, liegt es daran, dass du dich entweder vetippt hast, oder das Verzeichnis, in welchem das Programm liegt, nicht in der PATH Variable enthalten ist.
    Du kannst ein Programm jederzeit mit dem vollständingen Pfad aufrufen z.B.
    /sw/bin/Pprogram_mname>
    dann spielt PATH keine Rolle. Aber das ist nicht so bequem, daher achte darauf, dass du die Umgebung die die von Fink installierten Programme benötigen aktivierst. Gehe dazu vor, wie in der Installationsanleitung beschrieben:
    ...
    [frodo:~/fink-0.5.2-full] testuser% cd
    [frodo:~] testuser% pico .cshrc

    The last command launches you into a text file editor. Type source /sw/bin/init.csh, press return, press control-O, press return, press control-X. You're now back at the prompt:

    [frodo:~] testuser% source .cshrc
    [frodo:~] testuser% rehash
    ...

    Damit wird sichergestellt ,dass du in Zukunft ,wenn du Teminl.app startetst, die richtige Umgebung bekommst und diese wird auch gleich aktiviert, so dass du Terminal nicht schließen und neustarten mußt.

    Du kannst den aktuellen Inhalt der PATH Variablen wie folgt anzeigen lassen:

    echo $PATH

    Gruß Rupa
     
  5. mj

    mj MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.460
    Zustimmungen:
    317
    Registriert seit:
    19.11.2002
    Je nach dem welches X11 (das von Apple oder das über fink) du installiert hast ruft man X-Anwendungen anders auf. Bei Apple's X11 (welches ich übrigens empfehlen würde - deutlich schneller) musst du die Anwendung im Menü "Applications" von X11 hinzufügen oder aber über ein X11 Terminal wie xterm oder eterm (meine Empfehlung: Sehr schön und sehr sehr schnell) aufrufen. Aus Apple's Terminal.app heraus können allerdings keine X11 Applikationen gestartet werden.

    PS: Noch ein kleiner Tipp: Hol dir anstelle von x-chat lieber x-chat-aqua. Das ist der OS X Port von X-Chat, läuft nativ und auch angenehm flott und schön.
     
  6. rupa108

    rupa108 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    03.02.2003
    Hi D'Espice,

    XChat Aqua? Wow, das mus ich testen. Xchat ist bei mir dei Killeranwendung unter X11.

    Das man aus Terminal.app keine X11 Programme starten kann, kann ich nicht bestätigen. Du musst lediglich dafür sorgen das die DISPLAY Variable auf :0.0 gesetzt ist:
    tcsh,csh:
    setenv DISPLAY :0.0
    ksh, bash... :
    export DISPLAY=:0.0

    Wenn du das nicht immerweider neu eintippen willst, schreib es in die ~/.cshrc respektive ~/.bashrc.

    OK Eterm ist super aber Terminal.app mit echter Trasparenz ist schon nochmal ne Ecke geiler.

    Gruß Rupa
     
  7. mj

    mj MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.460
    Zustimmungen:
    317
    Registriert seit:
    19.11.2002
    Transparenz mag schön und gut sein aber bei der extrem schlechten Performance von Terminal.app (das Teil ist so lahm, da macht nicht mal mehr Unix spaß...) verzichte ich lieber darauf und arbeite mit einem Terminal, auf dessen Ausgaben ich nicht Ewigkeiten warten muss unter unter dem ich auch mc nutzen kann.
     
  8. rupa108

    rupa108 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    03.02.2003
    Hmmm??

    OK Terminal.app braucht seine Zeit bis es geladen ist. Mit transparenz frisst es auch so 10% cpu, was schon eine bischen pervers ist, aber das ich eine wahrnehmbare Verzögerung habe, bei der Darstellung von Zeichen .... Nee, hab ich nicht...

    Rupa
     
  9. mj

    mj MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.460
    Zustimmungen:
    317
    Registriert seit:
    19.11.2002
    Dann mach doch mal ein "find /" mit Terminal.app und anschließend mit xterm oder eterm... du wirst Augen kriegen
     
  10. rupa108

    rupa108 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    03.02.2003
    Ok,

    probier ich mal aus. Reale Anwendung ist das aber keine. Oder willst du die Ausgabe etwa lesen? ;)

    Ich will ja nicht bestreiten das Terminal.app lahm ist. Ich finde nur, das es für eine sinnvolles arbeiten mehr als schnell genug ist. Ich brauch doch nicht 100000 Zeilen in einer Sekunde darstellen.
    Mehr als 5-10 Seiten will ich ja nichtmal zurückscrollen.

    Bin eigendlich schon gefrustet, wenn ich überhaupt zurückscrollen muß.

    Rupa
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Befehle Fink gehen Forum Datum
Links im Browser gehen teilweise nicht. Utilities und Treiber 08.07.2014
Viele MB gehen für Druckertreiber drauf Utilities und Treiber 18.12.2006
Fink Prob Utilities und Treiber 02.10.2003

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche