Batterylife Notebook Activator – Der Test

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von mcintyre, 10.04.2005.

  1. mcintyre

    mcintyre Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.177
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    10.12.2003
    Wie schon in mal in einem anderen Thread gepostet, habe ich einen Artikel in der Zeitschrift CHIP über ein Produkt der Firma batterylife gelesen.
    Mit Hilfe eine Folie soll es möglich sein, die Nutzungsdauer von Akkus zu verlängern.
    Bei dem Test der CHIP soll das funktioniert haben :rolleyes: .

    Ich habe daraufhin der Firma batterylife eine Mail geschrieben, und um ein Testmuster gebeten. Dieses traf vor ein paar Tagen bei mir ein.

    Es handelt sich dabei um eine hauchdünne, schwarze Klebefolie, die man auf den Akku kleben soll.

    Dann mal los!

    Das „Testgerät“ ist mein iBook.

    Die technischen Daten:

    12“, Bluetooth, Airport, 768 MB RAM, 60 GB Festplatte und OS X 10.3.8, also ein aktuelles Gerät in recht guter Ausstattung. Gekauft wurde das iBook im November 2004.

    Für den Test habe ich erst mal den Akku komplett entladen. Um nun ein verifizierbares Szenario zu bekommen, habe ich mich für die DVD-Wiedergabe entschieden. Das leert den Akku wohl am schnellsten. Also, Akku laden, Netzteil abklemmen, DVD rein und warten was passiert.
    Ich habe dafür die DVD „Herr der Ringe – Die Gefährten“ in der Standard-Edition genommen. Airport und Blutooth waren abgeschaltet, die Displayhelligkeit war voll aufgedreht, der Ton war allerdings aus. Im Hintergrund lief nur Virtue (ein Desktop-Manager).

    Nach 2 Stunden und 56 Minuten ging mein iBook dann in den Standby-Modus. Da der Film „nur“ 171 Minuten dauert, hab ich den Film am Ende nochmals gestartet.

    Damit hätte wir also mal eine Referenzzeit.

    Nun muss die Klebefolie auf den Akku. Es reicht ca. die Hälfte der gelieferten Folie aus um den Akku vollständig zu bekleben (Bilder reiche ich nach, meine Digicam ist gerade mit meiner Freundin in China :D ). So bleibt noch genug übrig um zwei Handyakkus, oder ein zweites iBook damit zu bekleben.

    Dann werde ich jetzt mal die 5-10 Ladenzyklen abwarten und dann hier in diesem Thread meine Ergebnisse posten.

    Gruss

    mcintyre

    PS: Hier mal der LINK zum Hersteller.
     
  2. HAL

    HAL Gast

    sehr schön. :)

    dann bin ich ja mal gespannt, ob sich das als wundermittel oder
    als (wovon ich derzeit ausgehe) absoluter quatsch herausstellt.
     
  3. mcintyre

    mcintyre Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.177
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    10.12.2003
    Ich schätze dann auch eher mal Letzteres...
     
  4. Ulfrinn

    Ulfrinn MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.676
    Zustimmungen:
    586
    MacUser seit:
    30.01.2005
    Naja, schade, daß du die Zeit tatsächlich mißt – Mit einer reinen Schätzung hättest du vielleicht noch eine Chance auf einen Placeboeffekt ;)
     
  5. mcintyre

    mcintyre Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.177
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    10.12.2003
    @Ulfrinn: ne ne, wenn, dann auch anständig. Der Hersteller hat übrigens den Link zu diesem Thread bekommen und liest sicher mit.

    Hier noch die Daten von iBatt VOR dem "Einbau":

    Capacity: 4,322 Ah
    Voltage: 12,569 Volt

    Grade: B+
     
  6. onyx

    onyx Gast

    Auf Seite 94 der c´t 7/05 ist ein Test eben dieser Folie, welcher bei einem PowerBook G3 eine Verschlechterung der Akkulaufzeit hervorbrachte.
    Zitat aus diesem Test:"Nach unseren Ergebnissen sind die Ausgaben für Batterylife-Folien also rausgeschmissenes Geld."

    MFG
     
  7. maxi.d.

    maxi.d. MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.376
    Zustimmungen:
    15
    MacUser seit:
    26.02.2004
    sehr interessant...
    mein akku is nämlich sehr mies :(
    bereits nach einem jahr
    iBook 12"

    Capacity: 2.759 Ah
    Voltage: 12.444 v

    Grade: C-
     
  8. HAL

    HAL Gast

    genau das meine ich damit. wenn der hersteller mitlesen sollte,
    kann er ja mal die gutachten posten, die es angeblich gibt. :)
     
  9. blacksy

    blacksy MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.800
    Zustimmungen:
    7
    MacUser seit:
    14.12.2004
    Hier ein Review das man gelesen haben sollte. Leeest das, denn ich fand das echt witzig geschrieben... Natürlich nur, sofern ihr der englischen Sprache mächtig seid :p

    http://www.dansdata.com/batterylife.htm
     
  10. DudeEckes

    DudeEckes MacUser Mitglied

    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    11.09.2004
    Und die Pro Version, die in 21 Schichten um den Akku gewickelt werden muß, verhindet daß sich der Akku überhaupt entlädt - oder was kommt als nächstes?

    Die einfachste Erklärung, daß das fern von Star Trek Universen nicht funktionieren kann, ist eine aus dem vor blacksy geposteten Artikel: wenn man keine Energie reinsteckt kann auch keine Energie rauskommen (bzw. verbraucht werden).

    Bauernfängerei ist mein Eindruck. Das schöne ist ja, daß in diesem Fall der Hersteller in der Schuld steht, qualifiziert seine Versprechungen unter Beweis zu stellen.
     
Die Seite wird geladen...