barrierefrei mit Typo3?

Diskutiere mit über: barrierefrei mit Typo3? im Web Page Design Forum

  1. onyx

    onyx Thread Starter Gast

    Hallo,
    ich wollte demnächst mal der HP meines Vereins ein neues Design verpassen und zusätzlich ein CMS zum Einsatz bringen; Typo3 soll´s dann sein.
    Meine eigentliche Frage ist nun:
    Wenn ich die Seite(n) nach meinen Vorstellungen mit Typo3 erstelle, sind diese dann barrierefrei (Content und Layout werden ja getrennt)?
    Falls nicht, gibt es eine Möglichkeit die Seiten barrierefrei (und mittels Typo3 wartbar) zu gestalten?

    Vielen Dank schon mal vorab

    MFG
     
  2. HAL

    HAL Thread Starter Gast

    moin.

    mit typo3 lassen sich durchaus barrierefreie webseiten gestalten, wie man an
    den seiten der http://www.berliner-feuerwehr.de/ sehen kann. (über den SGML
    fehler sehen wir mal hinweg... ;) )

    allerdings ist eine gewisse einarbeitung in die template-technik von typo3 dafür
    unabdingbar und nicht in ein paar stunden zu schaffen, das nur als hinweis. als
    lesetipp sei dir das folgende buch empfohlen, welches mittlerweile als heimliche
    referenz für den einsatz von typo3 gilt:

    Einfach mehr Wissen. | Open Source Press

    ob deine seiten auch barrierefrei werden, liegt also einzig an dir und deinen
    fähigkeiten. ;)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13.03.2016
  3. François-Marc

    François-Marc MacUser Mitglied

    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    20.11.2004
    ...hi,
    heißt denn (für Dich/ überhaupt) "barrierefrei", daß Content und Layout einfach getrennt sind? Bin nicht soOo ganz sicher, gerade... :D
    Typo3 braucht jedenfalls eh eine DB (MySQL z.B.), nicht? Schau vielleicht einmal da:
    http://www.cmsmatrix.org/
    Wenn Typo3 doch nicht das richtige sein sollte, findest Du dort sicher Dein Glück. Meine Erfahrung sagt allerdings auf gar keinen Fall webEdition :(
    Gruß
     
  4. dg2dra

    dg2dra MacUser Mitglied

    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    25.03.2005
    mögliche Alternative

    alternativ guckst du mal hier http://www.phpwcms.de . Diese Open-Source-CMS wurde mal auf der Basis von TYPO3 entwickelt mit der Maßgabe eines etwas kompakteren CMS. Man braucht allerdings PHP und MYSQL auf dem Webserver.

    Gruss Heiko
     
  5. HAL

    HAL Thread Starter Gast

    phpwcms ist keine alternative zu typo3. zwischen den beiden portalen liegen welten.
    typo3 ist mittlerweile ( zu recht ) state of the art in sachen cms, und man kommt
    daran nicht vorbei, wenn man ein echtes cms haben möchte. die meisten anderen
    dinge, die sich cms schimpfen, haben meist nicht genug möglichkeiten was die
    redaktionelle zuordnung von rechten in der artikelverwaltung betrifft. auch die
    anzahl der erweiterungen ( auch module genannt ) für typo3 ist mittlerweile
    geradezu unglaublich riesig und in den typo3 foren bekommt immer eine freundliche
    antwort. allerdings scheuen die meisten ( leider ) den einsatz, da eine einarbeitung
    in typo script und die struktur von typo3 vielen zu mühsam ist und dann doch
    wieder irgendein nischenprodukt einsetzen, was sich auf den ersten blick als
    einfach rausstellt, meist aber in der praxis mangels flexibilität, mangels support
    oder schlimmer noch, wegen nichtvorhandener modularität scheitert.

    @onyx: bleib bei typo3. du wirst es nicht bereuen.
     
  6. dg2dra

    dg2dra MacUser Mitglied

    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    25.03.2005
    da stimme ich ja 100%ig zu, aber es kommt ja immer drauf an, was man umsetzen möchte. Für einen Webcontent mit nicht so grossen Anforderungen oder Möglichkeiten muss es aber nicht immer eine EierlegendeWollmilchsau sein, da kommt man mit kleineren CMS schneller zu brauchbaren Ergebnissen, behaupte ich jetzt mal kühn.

    Gruss Heiko
     
    Zuletzt bearbeitet: 07.04.2005
  7. HAL

    HAL Thread Starter Gast

    und eines tages wird dann festgestellt, dass man leider keinen support
    mehr bekommt, weil der programmierer keine lust mehr hat. oder es
    kommt zu sicherheitsproblemen, die keiner beheben kann. oder es
    stellt sich heraus, dass man eben doch mehr möchte. dann lieber
    gleich von anfang was vernünftiges. das sage ich auch meinen kunden. ;)

    davon ab sind die meisten sogenannten "cms" lediglich php-seiten mit
    minimaler editierungsfunktion. typo3 spielt trotz open source herkunft
    in der liga grosser enterprisesysteme, die mal eben für 5stellige euro-
    beträge gehandelt werden. und das für umsonst. ;)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 07.04.2005
  8. onyx

    onyx Thread Starter Gast

    Das heißt es natürlich nicht, auch nicht "lynx"-tauglich, nur soviel dazu ;)

    Das ich mich in Typo3 einarbeiten muss habe ich mir schon gedacht, dies war auch einer der Gründe für mich, mich für Typo3 zu entscheiden (auch wenn das erstmal angestrebte Projekt nicht allzu umfassend ist).
    Da ich in den nächsten Wochen mein Studium abschließen werde, habe ich nebenbei noch etwas Zeit über, welche ich produktiv nutzen wollte, da kommt mir soetwas gelegen. Die Einarbeitung ins Template-Design sehe ich auch eher als Anreiz, denn als "Barriere".

    Vielen Dank für die Antworten

    EDIT: Auf dem Server stehen mir MySQL, PHP, PERL, CGI zur Verfügung, also alle Anforderungen erfüllt; gehostet wird bei allinkl.

    MFG
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 07.04.2005
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - barrierefrei Typo3 Forum Datum
typo3 mit einfachem Shop - Empfehlung? Einsteiger braucht Hilfe Web Page Design 29.11.2013
Zu doof für Typo3? Web Page Design 21.03.2012
TYPO3 - CSV Datei problem Web Page Design 01.04.2010

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche