Bands say no to AppleMusicStore

Dieses Thema im Forum "iTunes" wurde erstellt von Wuddel, 03.07.2003.

  1. Wuddel

    Wuddel Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.757
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    26.05.2002
    http://asia.reuters.com/newsArticle.jhtml?type=internetNews&storyID=3029706

    Hum. Unter den 4 Bands sind 2 meiner Lieblingsbands, und zumindest eine die ich ganz gern höre. Der MusicStore ist damit schon fast sinnlos für mich.

    Zumal wer beschwert sich da? LinkinPark. Ihr neuestes Album hat gerade mal 36 Minuten Spielzeit. Da hatte ich mir auch mehr erwartet.

    St. Anger lässt sich auch nicht rippen. Auch nicht sehr iTunes freudlich.

    Wuddel, der kein peer-to-peer verwendet.
     
  2. Mitraix

    Mitraix Gast

    Ich find das mehr als lächerlich! Was haben die für ein Problem? Angst das ihr Album im Gesamten nicht gut genug ist und die Leute deshalb nur einzelne Lieder kaufen? Angst vor Verdienstentgang? Sind ja wirklich alles arme Bands... :rolleyes:

    Mitraix der über 1000 Cds sein eigen nennt aber trotzdem gerne den iTunes Music Store zusätzlich nutzen würde...
     
  3. apoc7

    apoc7 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    21.02.2003
    Von solchen Bands will ichs chon garkeine Musik mehr.
    Metallica war mal gut, jetzt wollen die nur noch Kohle.
    Metallica sind auch die ersten gewesen, die einzelne Kunden/Fans verklagt haben.. pfui, bäh, weg damit.

    Wenn der iTunes Music-Store geht,w erde ich nur noch Musik über diesen beziehen - Musik, die es dort nicht, werde ich IMHO dann nicht kaufen. Die Jungs wollen mein Geld - so bekommen sie es nicht.
     
  4. hellhound

    hellhound MacUser Mitglied

    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    21.05.2003
    Metallica hats mit ihrem aktuellen Album eh bei mir vergeigt, zum glück hab ichs mir nur mal ausgeliehen. Deswegen versteh ich deren Sorge schon, Linkin Park?? die Meister der Monotony? Muss auch ned sein. Greend Day? von welchem Gehalt zehren die noch? 1996?
    Die einzige Band, wo ichs schad find, is Red Hot Chilly Pepper, das Vorgehen passt eigentlich gar nicht für eine ehemals so rebellische Band.
     
  5. Macs Pain

    Macs Pain MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.501
    Zustimmungen:
    385
    MacUser seit:
    26.06.2003
    Alles Kommerz, würd ich so oder so nicht kaufen. Aber im Music Store hab ich bisher noch keine einzige Band gefunden von der ich mir was kaufen würde. Muß wohl weiter bei kleinen Internet-Versendern ordern.
     
  6. Angel

    Angel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.215
    Zustimmungen:
    236
    MacUser seit:
    30.06.2003
    itunes music store ohne red hot chili peppers? :(
     
  7. whooshki

    whooshki MacUser Mitglied

    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    21.05.2003
    Ich glaube, den 'Verlust' dieser Bands wird man wohl überleben. ;)
    Es gibt eben moderne und weltoffene Musiker und dann gibt es da noch die Steinzeit Trommelklopfer:

    Metallica - Das Black Album war der Höhepunkt - seitdem Ausverkauf
    Linkin Park - Müll
    Green Day - war nach der "Dookie" nicht bereits Schluss? ;)
    RHCP - Okey, von denen hätte ich in Sachen iTunes Shop mehr Verständnis erwartet...schade drum..
     
  8. Angel

    Angel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.215
    Zustimmungen:
    236
    MacUser seit:
    30.06.2003
    die ersten drei bands interessieren mich auch nicht sonderlich, aber RHCP is echt schade. was soll ma' denn da machen? bei kazaa gibts ja auch keine aac's... ;)

    so eine sch**ße, da sind die bösen kunden schonmal bereit, für die musik zu zahlen - und dann is einigen bands das auch wieder nicht recht.
    ich weiss nur, dass ich mir nie wieder eine CD kaufen werde.
     
  9. Jörg

    Jörg MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.579
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    06.09.2001
    Der Mehrwert einer CD rechtfertigt nach wie vor den Kauf des Tonträgers zusätzlich zum Download einzelner Stücke, angemessenen Preis vorausgesetzt. Nichts anderes sind Singles. Die Argumentation der Musiker - bei Metallica sind es bekanntermaßen ja tatsächlich die Musiker, die diesen hirnlosen Schwachsinn verzapfen, und nicht irgendwelche Marketing-Heinis der Industrie - ist einfach nicht schlüssig. Wenn ihnen am Gesamtwerk der LP liegen würde, dürften sie keine Singles verkaufen, nichts anderes ist der Download aus dem iTMS, nur das keine CDs gepreßt, bunte Bildchen gedruckt und Kopierschutz implantiert werden muß.

    Nur am Rande: gerade eben habe ich mir im Plattenladen meines Vertrauens eine CD bestellt, nachdem ich mir vorgestern mit LimeWhire was zum Vorhören geladen hab... So kann ein Vertriebskanal aussehen im 21. Jahrhundert!


    Jörg
     
  10. Delmar

    Delmar MacUser Mitglied

    Beiträge:
    803
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    28.09.2002
    Ich kann Jörg nur zustimmen. Ich verwende mlDonkey und den Music
    Store auch "nur" zum Reinhören. Wenn mir dann ein Album gefällt
    gehe ich in den nächsten Plattenladen und kaufe sie mir.

    Für mich haben gebrannte Alben irgendwie keinen Wert. Mit denen
    verbinde ich nichts. Ganz anders wenn man ein Original in den
    Händen hält. DAS hat was!

    Ich denke manchmal noch an die schönen alten LPs. Sicherlich bin
    ich noch nicht so alt, als dass ich behaupten könnte, dass sie mich
    durch meine Jugend begleitet hätten, aber z.B. die Plattensammlung
    meines Vaters hat mich damals schon immer fasziniert. Da hatte
    man noch was in der Hand, was Reelles. Ach ja ... meine erste LP
    ("David Hasselhoff - Looking for freedom") ... naja, ist heute nicht
    mehr wirklich mein Fall ... könnte man sich eingentlich glatt für
    schämen. :D

    Von daher ist für mich der Music Store z.B. hier in Europa, so sollte
    er denn mal Einzug nehmen, nicht von großer Bedeutung.


    In diesem Sinne ...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen