Backup / Wiederherstellen eines RAID1 auf XServe

Dieses Thema im Forum "Mac OS X Server, Serverdienste" wurde erstellt von tobias eichner, 01.03.2007.

  1. tobias eichner

    tobias eichner Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    24.02.2007
    Nachdem mein erstes Posting (IP-Adressen ändern) ja ganz gut geklappt hat (an dieser Stelle nochmals danke für die diversen Ratschläge), habe ich das nächste Anliegen:

    Ich habe mir eine Anleitung zurecht gebastelt, wie ich auf einem XServe ein Backup erstellen kann - und wichtiger, wie man das im Falle eines Falles zur Wiederherstellung verwendet.

    Backup durchführen ist klar: So viele Dienste wie möglich im Server Admin beenden (zumindest "Mail", damit die Maildatenbank heil bleibt), dann mit einem Diskcloner das Bootvolume auf eine Platte in einem anderen Schacht "kopieren". Dienste wieder starten, fertig.

    Als Backup-Software verwende ich Personal Backup X4 von Intego (auch privat) und bin damit sehr zufrieden, eben wie für einen Dummy gemacht :) War unter den kommerziellen Produkten auch eines der wenigen, welches ACLs klonen konnte.

    Das Problem ist nun aber die Wiederherstellung... da würde es mich freuen, wenn einige erfahrene User sich das mal durchlesen und mir Tips und Verbesserungsvorschläge machen könnten. Ich bin zwar jeden Schritt ein paar Mal durchgegangen, aber man weiß ja nie.

    Vor allem bin ich mir im unklaren darüber, die korrekten Identifier über diskutil herauszusuchen. Ein Fehler hier kann ja das ganze Backup zerstören.

    Die Identifier in Klammern spiegeln den momentane Stand auf dem Server wider. Ich weiß aber nicht, ob sich die Identifier ändern können oder, wenn einmal einer Platte zugewiesen, dann auch fix bleiben.

    Also los geht's. Ich unterscheide zwei Fälle:

    (1) Eine der RAID-Platten ist ausgefallen, RAID ist "degraded":

    * Im Servermonitor das defekte Laufwerk lokalisieren und durch ein neues im laufenden Betrieb tauschen.

    * Über Terminal als root-Benutzer:
    diskutil list
    Identifier des Mirrors („disk3“ ?) und der neuen HD („disk1“ ?) notieren.
    diskutil repairMirror <raiddisk> <newdisk>
    <raiddisk>: Identifier des Mirrors. <newdisk>: Identifier der neuen HD.
    diskutil checkRAID
    Status des RAID-Systems überprüfen.
    diskutil rename <raiddisk> serverraid
    Wieder den alten Namen des RAIDs herstellen (heißt "serverraid").

    (2) "Software-Defekt" ist aufgetreten und der Server soll auf den Stand des Backups gebracht werden:

    * Server ausschalten, beide Platten aus den Slots entnehmen.
    * Backup-Platte in den linken Slot, Server wieder starten.
    * Eine der entnommenen Platten in den mittleren Slot einsetzen.
    (Sollte ich diese Platte dann erst formatieren oder macht diskutil das im späteren Verlauf von sich aus zuverlässig ?)

    * Im Terminal als root-Benutzer:
    diskutil list
    Identifier der Boot-HD („disk0“ ?) und der neuen HD („disk1“ ?) notieren.
    diskutil enableRAID mirror <raiddisk>
    <raiddisk>: Identifier der Boot-HD. Ein „degraded RAID-Set“ wirderstellt.
    diskutil list
    Identifier des Mirrors („disk2“ oder „disk3“ ?) ermitteln.
    diskutil repairMirror <raiddisk> <newdisk>
    <raiddisk>: Identifier des Mirrors. <newdisk>: Identifier der neuen HD.
    diskutil checkRAID
    Status des RAID-Systems überprüfen.
    diskutil rename <raiddisk> serverraid
    Wieder den alten Namen des RAIDs herstellen (heißt "serverraid").

    * Server neu starten.
     
  2. tobias eichner

    tobias eichner Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    24.02.2007
    Niemand einen Ratschlag ?
     
  3. Zapfenzieher

    Zapfenzieher MacUser Mitglied

    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    20
    MacUser seit:
    31.01.2007
    Ehrlicher Ratschlag?

    Anstatt einer solchen Frickellösung mit Plattenwechseln und co. ein Bandlaufwerk anschaffen und dort mit einer vernünftigen Backuplösung dein Backup sichern.

    Sorry, aber bevor ich dein Ansatz verwenden würde, würde ich lieber gar kein Backup machen. Dann könnte ich wenigstens meine Daten beim Backupzurückspielen nicht versehentlich löschen und das Backup gleich dazu.

    Das Listing um das RAID wiederherzustellen ist auch falsch. Im dümmsten Fall löscht Du dir das ganze System weg.

    Wenn Du mit dem ganzen Zeugs zuhause rumspielst ists ok. Fall der Server in einer Firma steht würde ich einen Profi beiziehen der das System einrichtet. Sonst steht die Firma irgendwann ohne Daten und Du dafür mit einer Schadensersatzklage da.
     
  4. tobias eichner

    tobias eichner Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    24.02.2007
    Das Problem mit Bandlaufwerken liegt in der Wiederherstellung... es geht schneller, wenn man einfach nur die Platten tauscht. Um Daten von einem Bandlaufwerk wiederherzustellen muß ein lauffähiges System vorhanden sein. Es eignet sich daher nicht sonderlich für einen Disk-Klon.

    > Das Listing um das RAID wiederherzustellen ist auch falsch.

    Was genau ist denn falsch ? Ich würde das gerne korrigieren.
     
  5. Zapfenzieher

    Zapfenzieher MacUser Mitglied

    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    20
    MacUser seit:
    31.01.2007
    Wie beim XServer das RAID wiederherzustellen ist steht in der Dokumenation des Systems.

    Und wie funktioniert dein Backup genau? Du wechselst jeden Tag die Platte oder wie?

    Diese Aussage ist falsch. Jeder vernünftige Backupsoftware kann das. Irgend eine Backupprogramm für den Heimgebrauch, wie Du es verwendest, besitzt diese Funktionalität im allgemeinen nicht. Diese werden im allgemeinen jedoch auch nicht für die Backups der Firmenserver missbraucht.
     
  6. tobias eichner

    tobias eichner Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    24.02.2007
    > Wie beim XServer das RAID wiederherzustellen ist steht in der Dokumenation
    > des Systems.

    Eben nicht wirklich. Es ist in der Kommandozeilen-Dokumentation nur kurz beschrieben, wie diskutil verwendet wird.

    Ansonsten würde ich ja kaum fragen. Wenn Sie mir also weiterhelfen können, dann freue ich mich sehr darüber. Allerdings möchte ich keine Verweise auf Dokumentationen bekommen, die ich aller Wahrscheinlichkeit nach schon selbst gelesen habe. Danke.

    > Und wie funktioniert dein Backup genau?

    Da sich nicht allzuviel auf dem System tut, generiere ich nur hin und wieder (einmal im Monat) ein Backup. Das ist für meine Zwecke völlig ausreichend.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen