Backup und Virenschutz (work aorund unter Tiger dringend gesucht)

Diskutiere mit über: Backup und Virenschutz (work aorund unter Tiger dringend gesucht) im Sicherheit Forum

  1. jmu

    jmu Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    18.05.2005
    Hallo zusammen,

    ich bin Switcher und seit ein paar Wochen uebergluecklicher Besitzer eines PB 17" mit 2 Gig Speicher und Virtual PC mit Win XP Pro und Tiger 10.4.1 (da ich beruflich mit SAP arbeite und auch die Sicherheit haben muss, dass bestimmte andere Dose-Programme nach Bearbeitung durch mich nicht zerstoert werden :-( ). Bevor mich jemand auf die Suchfunktion verweist ... Ich habe mich wirklich ausgiebigst(!) ueber Backup-Strategien unter Mac OS X hier und anderswo erkundigt. Auch kenne ich mich relativ gut mit Linux aus. Programme wie Carbon Copy, NetRestore und Kommandozeilenbefehle sind mir mittlerweile ein Begriff nur die Datensicherheit ist mir sehr wichtig und das Programme das ich suche habe ich (offenbar) noch nicht gefunden. Deshalb versuche ich hier mal ein neues Thema aufzumachen ...

    Das PB hat eine 100 Gigplatte. Extern habe ich eine Firewire 40Gig aus Windows-Zeiten (die den Vorteil) hat, dass Sie nur so gross ist wie eine halbe Zigarettenschachtel. Da ich von Mo- bis Fr. unterwegs bin moechte ich keine groessere HD mit mir rumschleppen. Da beide Festplatten (PB und ext.) in der gleichen "Tasche" transportiert werden ist die Datensicherheit eh schon "begrenzt". Zuhause besitze ich nur noch einen Windows XP-Notebook, ansonsten keine anderen Rechner. Unter Windows hatte ich mir die kommerzielle Software True Image von www.acronis.de zugelegt. Diese hat den Vorteil, dass Sie beim Booten ein Image auf die externe Festplatte legt und dieses wunschweise KOMPRIMIERT(!). Eben diese Funktionalitaet kann ich unter MAC OS nirgends finden.

    Mit meinem Linux-Verstaendnis wuerde ich auch eine Loesung charmant finden, die mir das Core-System auf eine BOOT-Fähige DVD brennt, und ich nur die persoenlichen Daten komprimiert auf einer externen Platte und einer DVD ablegen kann. Gibt es so etwas wirklich nicht oder suche ich falsch?!?

    In meinem Noch-Windows-Wahn habe ich mir auch den Norton-Antivirus fuer roundabout 100 EUR zugelegt. Leider funktioniert das Ding unter Tiger nur bedingt. Hintergrund des Kaufes war der Einsatz von Mac:Office ... Und wegen der Office-Viren wollte ich gewappnet sein. Macht ein Virenschutz nun Sinn, oder nicht und X? Den Virtual PC habe ich mit F-Secure gesichert unter XP "gesichert".

    Ich freue mich wirklich sehr ueber jede Hilfe. So schoen wie das Powerbook auch ist, ich weiss genau, dass mir die Traenen irgendwann in den Augen stehen werde, wenn ich im kritischen Fall entdecke kein Backup zu haben ;-)

    Ich danke Euch fuer die Geduld mit einem Switcher

    Gruss

    jmu
     
  2. jmu

    jmu Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    18.05.2005
    Was ist hiervon zu halten?

    http://www.markallan.co.uk/clamXav/

    Empfehlenswert? Notwendig? oder Rubbish?

    Danke und Gruss
    jmu
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25.10.2015
  3. admartinator

    admartinator MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.294
    Zustimmungen:
    290
    Registriert seit:
    09.09.2003
    ClamAV ist klasse. Nutze ich unter Windows auch. Doch auf'm Mac? Wozu?
     
  4. jmu

    jmu Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    18.05.2005
    Macro-Viren aus dem Office:mac - Paket dachte ich ... Wie gesagt ich bin Neueinsteiger und noch Windows-Phobia-behaftet :D
     
  5. lundehundt

    lundehundt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19.352
    Zustimmungen:
    881
    Registriert seit:
    22.02.2003
    Vom System ein backup zu machen ist Geschackssache. Du kannst jeder Zeit mit der Option Aktualisieren oder Archivieren und Installieren von der System DVD ein neues System aufspielen ohne das dein home Verzeichnis mit deinen Voreinstellungen dabei verloren geht.

    Um deine Daten in ein Backup zu schreiben gibt es verschiedene Moeglichkeiten. Am komfortabelsten sind natuerlich Programme wie Retrospect - oder im home Bereich auch Silverkeeper oder deja vu.

    Norton ist unter OS X eher kontraproduktiv - Office makro viren laufen nicht unter OS X.

    Cheers,
    Lunde
     
  6. f4e

    f4e MacUser Mitglied

    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    04.05.2005
    Einen Virenschutz brauchst Du eindeutig wenn du öffters Daten weitergibst. Immerhin wollen wir ja nicht als Virenschleuder bekannt werden, auch wenn die uns nichts tun.
    Clamav finde ich auch gut, aber leider ist sehr gute antivirensoftware meines Wissens rar.
     
  7. jmu

    jmu Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    18.05.2005
    Danke fuer die prompten Antworten. Aber Silver Keeper klont doch auch nur, ohne zeitgleiche Komprimierung, oder? Und auf bootfaehige CD geht das auch nicht fuer den Notfall meine ich. Ich glaube True Image war schon eine tolle Sache unter Windows ...
     
  8. lundehundt

    lundehundt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19.352
    Zustimmungen:
    881
    Registriert seit:
    22.02.2003
    Im Notfall ist deine System DVD bootfaehig. Das Festplattendienstprogramm kann imgages (auch sparse images) erzeugen. Es gibt dort auch eine backup und restore Funktion - allerdings nicht komprimiert und immer nur von einem ganzen volume. Um ein image oder ein backup von deinem boot system zu machen musst du den Rechner von DVD booten und das Festplattendienstprogramm von der DVD starten.

    Es gibt tools wie Xupport (die Version fuer Tiger laesst noch auf sich warten) oder CCC, die ein bootfaehiges Backup vom laufenden System auf Platte oder DVD machen koennen.

    Wenn du weitgehend automatisierte (und komprimierte) Datensicherung machen willst musst du dich mal bei Retrospect umschauen:

    http://www.dantz.com/en/products/mac_personal/features.dtml

    Cheers,
    Lunde
     
  9. peppermint

    peppermint MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.380
    Zustimmungen:
    85
    Registriert seit:
    06.06.2003
    ist es möglich von einem sparseimage zu booten?

    hab ein sparseimage auf einer bootfähigen Firewire disc extern liegen, und da mein system auf dem powerboook wieder mal mit Disk Warrior neuaufgebaut gehört bräuchte ich eine art notfallsytem auf der externen disc. da dort eh das sparseimage mit 10.4.5 drin rumgammelt, dachte ich ich nehm das, aber ob das geht?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche