Backup Software und Hardware Frage

Dieses Thema im Forum "Sicherheit" wurde erstellt von hilikus, 21.12.2006.

  1. hilikus

    hilikus Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.173
    Zustimmungen:
    404
    MacUser seit:
    30.10.2006
    Hi zusammen.

    Ich hab nen iMac mit 250GB HD und möchte das Risiko eines Datenverlustest gerne minimieren. Deshalb überlge ich mich SuperDuper zu holen (soll ganz gut sein versiontracker und ist günstig) + Firewire Gehäuse + HDD.

    Nun also zu den Fragen:

    1. Es gibt ja Firewire 400 und auch Firewire 800 Gehäuse. Ist es egal, welches ich da nehme? Weil mein iMac hat ja nur Firewire 400, wenn ich aber mal nen schnelleren habe mit Firewire 800 wärs ja nicht verkehrt, damit auch Firewire 800 zu nutzen.

    2. Wenn ich 150GB belegt habe, benötigt ein mit SuperDuper erstellter Klon dann 150GB oder die vollen 250GB?

    3. Kann ich die Backup Platte auch weiterhin belegen, wenn ich mir ne größere hole?

    4. Kennt ihr ne kostenlose einfach zu bedienende Alternative zu Superduper, wenn ich mich gegen Datenverlust durch Hardwarefehler schützen will?

    Danke schonmal
     
  2. hilikus

    hilikus Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.173
    Zustimmungen:
    404
    MacUser seit:
    30.10.2006
    hmm keiner ideen?
     
  3. norbi

    norbi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.506
    Zustimmungen:
    22
    MacUser seit:
    14.01.2003
  4. Magicq99

    Magicq99 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.875
    Zustimmungen:
    273
    MacUser seit:
    18.05.2003
    Ich denke auch das die Geschwindigkeit hier nicht massgeblich sein sollte. Ich würde lieber etwas mehr in eine größere Kapazität investieren.

    Eine sinnvolle Backuplösung beinhaltet nämlich in der Regel auch eine Archivierung älterer Versionen einer Datei bzw. die Aufbewahrung gelöschter Dateien. So kannst Du Dateien die Du eigentlich schon überschrieben oder gelöscht hast dennoch aus einem Backup wiederherstellen. Es geht dabei also nicht nur um einen Schutz vor einem Defekt der Festplatte, sondern auch um einen Schutz vor Dir selbst.

    Time Machine wird anscheinend auch so arbeiten, man sollte daher ein Backuplaufwerk haben dessen Kapazität größer ist als die der HD im Rechner. Da man die Festplatte im Rechner aber meistens nicht komplett voll hat, reicht sicher auch eine Backupplatte der gleichen Größe, aber nicht weniger.

    Bei einer internen Festplatte von 250 GB würde ich daher also allermindestens zu einer 250 GB Platte für das Backup greifen. Mehr wäre aber besser. Gerade mit Time Machine wird man die sicher gut nutzen können, da man dann in der Historie einen wesentlich längeren Zeitraum zur Verfügung hat.
     
  5. hilikus

    hilikus Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.173
    Zustimmungen:
    404
    MacUser seit:
    30.10.2006
    und sind die kabel/anschlüsse zueinander kompatibel?
     
  6. Magicq99

    Magicq99 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.875
    Zustimmungen:
    273
    MacUser seit:
    18.05.2003
    Du meinst zwischen FireWire 400 und 800?

    Nach meinem Wissen ist FireWire abwärtskompatibel. Es gibt entsprechende Adapter um ein FireWire 800 Gerät an einen 400er Anschluss anzuschließen und umgekehrt. Das arbeitet dann natürlich mit der Geschwindigkeit des 400er Anschlusses, bei Geräten die zwingend die Geschwindigkeit von FireWire 800 benötigen funktioniert das natürlich dann nicht. Aber bei Festplatten sollte das kein Problem sein.
     
  7. Uria aalge

    Uria aalge MacUser Mitglied

    Beiträge:
    981
    Zustimmungen:
    28
    MacUser seit:
    13.01.2006
    Bis zum erscheinen von Time Machine behelfe ich mir mit Silverkeeper

    http://www.lacie.com/silverkeeper/

    Der Nachteil ist natürlich, das ich kein echtes Backup meiner Daten habe. Es wird ja immer nur der aktuelle Zustand der Platte gesichert. Wenn Du vor dem löschen Deiner Daten etwas nachdenkst, fährst du gut und sicher mit dem Programm.

    Ich kopiere damit die interne 160GB HD und eine externe 80GB HD (FW 400) auf ein 250 GB HD, ebenfalls an FW 400. Allerdings ist da nicht mehr viel Platz drauf.

    Uria aalge
     
  8. mr660

    mr660 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    22
    MacUser seit:
    28.08.2006
    ich nutze superduper und bin damit zu frieden. mit der registrierten version kann man incrementelle updates machen, es wird also nur noch das kopiert, was sich geaendert hat. damit geht der backup-vorgang relativ fix... von der externen firewire-platte kann man dann auch direkt booten.

    zu timemaschine: so richtig überzeugt mich das programm noch nicht.
    wenn ich das richtig verstanden habe, wird jeweils stündlich ein "snapshot" gemacht. einmal am tag werden dann die stündlichen sicherungen zu einer "tagessicherung" überführt. in der praxis bedeutet das aber, dass z.b. nur die letzte fassung (des tages) einer größeren datei gesichert wird. eine echte vesionierung ist damit nicht gegeben.

    mal sehen...
     
  9. hilikus

    hilikus Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.173
    Zustimmungen:
    404
    MacUser seit:
    30.10.2006
    Naja, Time Machine kostet mich 130€, der Duper nur 20. Das ist schonmal ein großer Unterschied. Außerdem brauch ich kein Backup gegen Userfehler ;)

    ich dachte an eine 400GB Platte im externen Gehäuse (Die Platte in meinem Mac umfasst 250GB, die Win Partition im File Sever 20GB, sollte also reichen). Ist euch denn eine Möglichkeit bekannt, wie ich bequem eine externe Platte an zwei Rechnern betreiben kann ohne umzustecken? Sone Art KVM Switch für USB, bzw. Firewire?
     
Die Seite wird geladen...