Backup-Lösung

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von B@tze, 30.07.2006.

  1. B@tze

    B@tze Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    28.05.2006
    Hallo Mac-Gemeinde,

    nach Studium diverser Backup-Freds in diesem Forum bin ich der Meinung
    das ein Image mittels dem Festplatten-Dienstprogramm auf eine externe
    Festplatte das vernünftigste für den normalen Nutzer darstellt.

    Habt ihr eventuell eine günstige Quelle für eine kleine externe HD ?

    Oder einen besseren Backup-Vorschlag ?
     
  2. cerux

    cerux MacUser Mitglied

    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    14.07.2006
    Alternate. Da gibt's 'ne schicke Philips 250 GB für 99€.
     
  3. tom fuse

    tom fuse MacUser Mitglied

    Beiträge:
    589
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    08.07.2003
    und nimm das programm "superduper"
    ein hervorragendes tool
     
  4. atc

    atc MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.807
    Zustimmungen:
    189
    MacUser seit:
    25.07.2005
    DSP - was sonst ... :D
     
  5. Junior-c

    Junior-c Gast

    Mit Firewire und einem Chipsatz der problemlos unter MacOS X läuft?

    MfG, juniorclub.

    PS: ist mit "klein" nicht eine 2.5" HD gemeint?

    PPS: DSP für Gehäuse (MacPower), Geizhals für HDs und SuperDuper fürs Backup. ;)
     
  6. Crea

    Crea MacUser Mitglied

    Beiträge:
    689
    Zustimmungen:
    20
    MacUser seit:
    27.08.2005
    Naja, ob man bei einem Backup unbedingt auf ne 2,5" Festplatte speichern muss?! Ich würd sagen um so schneller um so besser, also 3,5" oder?
     
  7. Istari 3of5

    Istari 3of5 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.525
    Zustimmungen:
    690
    MacUser seit:
    05.01.2005
    Habe mir selbst gerade ein Pleiades-Gehäuse bei DSP besorgt und bin hellauf begeistert. Allerdings habe ich auch ein FW800-Gehäuse gesucht und hatte mit Lacie eher Pech. FW400 sollte für Deine Zwecke dicke reichen, vor allem, wenn Du kein FW800-Anschluß hast (vermute Du hast ein iBook?).

    FW sollte es schon sein, auf keinen Fall USB!!! Bei meiner Suche bin ich immer wieder bei DSP gelandet. Die haben vernünftige Gehäuse im Programm und sind auch meist am günstigsten. Festplatte kannst Du selbst einbauen oder komplett bestückt kaufen (der Einbau ist aber i.d.R. mehr als einfach).

    Ich habe die Besten Erfahrungen mit MacPower-Gehäusen gemacht. Habe neben dem Pleiades noch ein Clearlight 2,5" und ein FW-Gehäuse für 2x3,5"HD von denen. Bisher keine Probleme.

    Wenn es keine Mega-Daten sind, ist eine externe 2,5" HD eine gute Wahl, da diese über FW ohne Netzteil auskommt. Hier könnte ich aus eigener Erfahrung das Clearlight empfehlen. Allerdings ist hier der Einbau der HD etwas kniffeliger.
     
  8. cerux

    cerux MacUser Mitglied

    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    14.07.2006
    Macht mal 'nen Vorschlag, welcher Chipsatz was taugt. DSP gibt die bei den Gehäusen ja teilweise an.
     
  9. Junior-c

    Junior-c Gast

    Ich hab einen Oxford in meinem Pleiades800+. Da ich damit (seit 1.5 Jahren) sehr zufrieden bin würd ich wieder zu MacPower greifen und darauf vertrauen, dass die verbauten Chipsätze voll kompatibel sind.

    Und fürs Backup würd ich natürlich auch eher zu einer 3.5" Platte raten da man einfach mehr Kapazität für den gleichen Preis kriegt.

    MfG, juniorclub.
     
  10. Ezekeel

    Ezekeel Moderator

    Beiträge:
    4.747
    Zustimmungen:
    718
    MacUser seit:
    29.03.2004
    alles, was oxford ist, kann bedenkenlos genommen werden.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen