avi-Date auf DVD?

Diskutiere mit über: avi-Date auf DVD? im Mac OS X Apps Forum

  1. JomiHH

    JomiHH Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.428
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    06.11.2003
    Geht das? Ich würde gern eine QT-Datei so brennen, dass ich sie auf einem DVD-Player abspielen kann. Aber mit welchem Programm?
    Danke für Tips!
    :)
     
  2. berbel01

    berbel01 Gast

    wenn dein avi Codecs nicht ganz so exotisch ist, solltes es ohne Probleme Funktionieren, ansonsten siehe (2)

    Die kostenlose Software Sizzle bietet DVD-Authoring in seiner einfachsten Form. Ganz auf Schlichtheit getrimmt, liefert die Anwendung eine vollständige Palette an DVD-Werkzeugen auf den Mac.

    Ganz gleich ob Sie DVD-R, DVD-RW, DVD+R oder DVD+RW brennen möchten: Sizzle setzt die dafür nötigen DVD-Images mit den entsprechenden Hilfsmitteln zusammen. Beliebig kodiertes Videomaterial im MPEG-2-Format bereitet das Programm problemlos für den Brennvorgang vor. Dabei lässt sich beispielsweise der Kompressionsgrad genauso verändern wie die Ausgabequalität. Das Bildmaterial bringt Sizzle mit den beiden Audioformaten Dolby Digital (AC3) oder dem MPEG Layer-II (MP2) zu einer vollständigen DVD zusammen.

    Sind Ton und Bild der DVD fertig kombiniert, benötigen Sie nur noch ein Brennprogramm à la Roxio Toast oder Disc Copy, brennen das gerade zusammengestelte DVD-Image auf den Silberling und erfreuen sich an der frisch erstellten, einzigartigen DVD.


    (2)
    Sie suchen einen umfangreichen Videokonverter, der auch vor MPEG nicht zurückschreckt und mit möglichst vielen Codecs zusammenarbeitet? Probieren Sie avidemux. Die ursprünglich für Linux entwickelte Freeware verarbeitet problemlos alle gängigen Formate und bietet einen integrierten Video-Editor. Was die Software jedoch von der Konkurrenz abhebt, sind die schier unendlichen Optionen für den Schnitt von einzelnen Video- und Tonspuren.


    Die grafische Oberfläche von avidemux bietet direkten Zugang zu den wichtigsten Programmfunktionen. Nach einer kurzen Einarbeitungsphase lässt sich mit avidemux flott arbeiten. Speichern Sie auf Wunsch alle innerhalb eines Projektes durchgeführten Aktionen in einer Art Editierliste. Solche Listen können Sie anschließend manuell auf andere Video- oder Audiodateien anwenden – ein echter Leckerbissen für alle, die gerne auf Kommandozeilenebene arbeiten.

    Als Eingangsformate kommen AVI, MPEG-1, MPEG-2, MPEG-4, NuppelVideo, H263+, MOV, 3GP und Ogg Vorbis in Frage. Auch in Sachen Codecs ist Avidemux nicht zimperlich - solange das zu bearbeitende Videomaterial als DivX, Xvid, VP3, MPEG-1, MPEG-2, MJPEG, Huffyuv, WMV2, H263, MSMP4V2, SVQ3, RAW, RGB oder DV vorliegt. Für Tonspuren eignen sich neben unkomprimierten Audioformate MP2, MP3, AC3 und WMA.

    Anhand von Markierungen schneiden Sie Videosequenzen ganz nach eigenem Gusto zusammen. Ein praktischer Automatisierungsmodus hilft gekonnt bei etwas kniffligeren Vorhaben. Seine wahre Stärke spielt avidemux aus, sobald es um das so genannte Multiplexen und Demultiplexen von Video- und Audiospuren geht. Das Programm berechnet dabei zeitliche Verzögerungen zwischen Bild und Ton von Filmen, synchronisiert beliebige Video- mit Tonspuren und hält zahlreiche Audioeffekte bereit. Zudem können Sie Hand an den so genannten B-Frames eines Videos anlegen. Fazit: Wer sich ein Wenig mit Video- und Audio-Edition auskennt, kann mit avidemux erstaunliche Ergebnisse erzielen.
     
  3. JomiHH

    JomiHH Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.428
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    06.11.2003
    Hab zwar keine Ahnung, was es mit Codecs auf sich hat - bin da Neuling -, werds aber mal mit den beiden ausprobieren. Danke für die Infos! :)
     
  4. berbel01

    berbel01 Gast

    *.avi ist nur die Verpackung für einen Code... Es gibt hunderte verschiedener Codes und macht *.avi so unberechenbar.... Wenn du einen Exoten hast, kann es durchaus sein, das du ihn wenn überhaupt, nur ansehen kannst. ;)
     
  5. JomiHH

    JomiHH Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.428
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    06.11.2003
    Oha. Aber das mit Sizzle klingt ja schon mal simpel. Einfach Film reinwerfen, konvertieren und dann mit Toast brennen, und fertig.
     
  6. St.Garg

    St.Garg MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    91
    Registriert seit:
    16.12.2004
    nix für ungut, aber zum konvertieren reicht ansich toast.
     
  7. JomiHH

    JomiHH Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.428
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    06.11.2003
    Aha.. Soll mir auch recht sein. Hab Toast 6 Titanium. Da gibts was, was danach aussieht... avi reinziehen, DVD-Video auswählen, PAL und High Quality - könnte auch reichen vielleicht
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - avi Date auf Forum Datum
Avi Filme Mac OS X Apps 29.07.2016
AVI nach MP4 Mac OS X Apps 21.09.2014
2 AVI Dateien zusammen fügen Mac OS X Apps 05.03.2014
.pvr umwandeln in .mpg oder .avi oder ähnliches Mac OS X Apps 06.09.2013
programme um viedeos in avi umzuwandeln mit quicksync unterstützung Mac OS X Apps 03.08.2013

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche