AVI auf DVD mit Toast 6

Dieses Thema im Forum "Blu-ray, DVD und (S)VCD" wurde erstellt von molochos, 03.06.2006.

  1. molochos

    molochos Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    28.09.2005
    Hallo

    Ich versuche seit 5 Tagen zwei AVI-Filme (jeweils ca. 60 Minuten) auf eine DVD zu brennen.

    Die AVI-Filme lassen sich Problemlos mit Quicktime abspielen
    Wenn ich die Dateien nach Toast ziehe bekomme ich die Fehlermeldung, dass das Format nicht unterstützt wird.

    Mit ffmpegx habe ich die Filme nach mpeg formatiert mit dem ffmepg codec.
    Die Dateien habe ich in Toast gezogen, War auch kein Problem, ich konnte auch auch den "Video-Button" im Menü einstellen. Wenn ich nun die beiden Dateien brennen will bekomme ich die Meldung, das die Dateien zu groß sind.

    Die nächste Idee war, das ganze als Image zu sichern, mit Popcorn einzuschrumpfen und dann auf DVD brennen.

    Wenn ich bei Toast nun versuche, als Image zu sichern fängt er an, aber nach 6 Stunden hat er noch nicht ein Byte umkodiert, obwohl das Programm 80% der CPU-last belegt. Es war immer nooch die Meldung "Vorbereiten" zu sehen, aber der Fortschrittsbalken zeigt noch keinen Fortschritt. Ich habe dann die AVI nochmal umkodiert, diemal mit dem mpeg2enc-codec. Ergibt dasselbe Problem

    Nächste Idee war die beiden Mpeg-Dateien mit dem ffmpeg-Tool "Join" zu verbinden, mit ffmpeg-dvdauthor als Video_TS ordner zu sichern, den ich dann mit Popcorn einschrumpfe und brenne.
    Join war kein Problem, aber dvdauthor hat etwa eine 1 Stunde rumgerödelt und wurde dann "unerwartet beendet".

    Hat noch jemand Ideen, wie ich die AVI umkodieren kann (mit welchen Optionen genau, habe keine Lust mehr noch mehr rumzuprobieren), so dass ich die Dateien endlich als DVD in meinem Player abspielen kann.

    Habe hier:
    Toast Titanium 6
    Popcorn 1.0.2
    ffmpegx 0.9w

    Danke für die Hilfe
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen