Autorentätigkeiten unter Mac...???

Diskutiere mit über: Autorentätigkeiten unter Mac...??? im Peripherie Forum

  1. commander01

    commander01 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    03.01.2006
    :cool: Hallo,
    ich möchte als Mac-Frischling doch einmal Euro Profi-Meinung hören. Folgende Aufgabenstellung:

    Für eine Autorentätigkeit inkl. redaktioneller Arbeiten möchten zwei Personen in einem angemietetem Büro ein Netzwerk inkl. Geräte aufbauen. Es sind bislang keine Sachen vorhanden;wir können hier also "auf-der-grünen-Wiese" planen. Die Glücklichen haben auch ein ausreichend hohes Kapital zur IT-Anschaffung zur Verfügung (!!!).

    Die beiden User haben nun (nach Katalog) versucht einzukaufen, wir sind dann "beigesprungen" und konnten den totalen Overkill verhindern. Jetzt stellte sich aber die Frage, was ist eine sinnvolle IT-Ausstattung für die vorliegende Aufgabe.

    Ich bin einmal über die Software eingestiegen; es werden in jedem Fall benötigt:
    Framemaker, InDesign, Acrobat Reader/Writer, iWorks, MS-Office-für-Mac,
    RagTime-Pro,...

    Dazu kommen noch die üblichen Verdächtigen, Email, Fax, AB, Internet-Browser, etc.

    Noch nicht geklärt ist die Kommunikations-und Projektsoftware. Aufgrund des Austauschen mit anderen Büros, Agenturen, etc. meinten die User hier eine besonders prof. Lösung einsetzen zu müssen ( Lotus, Exchange (?!!!)...).

    Ebenfalls wurde die auszuwählende Datenbank noch nicht bestimmt.

    Da die beiden User auch Kundenpräsenatationen und Informationsarbeiten in Bibliotheken durchführen müssen, bieten sich mobile Clients hier an. Ich habe daher gedacht, folgenden Aufbau vorzunehmen:

    2 x 12"-Powerbooks ( vor-Ort-Einsatz )
    2 x 17"-Powerbokks ( am Schreibtisch )

    dazu jeweils externe Cinema-Displays (wahrscheinlich 30"-TFT), Tastaturen, Mäuse, etc.

    ausserdem

    2 x MAC G5 als ausgebaute DTP-Workstation jeweils mit Doppelmonitoring,

    1 x File-, WebServer
    1 x Kommunikations-und Projektsoftware
    1 x Datenbank
    dazu Firewall, AntiVirus... Beamer...

    1 x Farblaserdrucker A4
    1 x Laserdrucker-S/W A3
    1 x Grafik-Scanner A3
    1 x Office-Scanner A4


    Jetzt stellt sich hier die Frage, welche Kommunikations-und Projektlösung unter MAC (keine Ahnung...) und Datenbankentscheidung wohl doch Filemaker oder welche gibt es noch unter Mac?

    Gibt es eine spezielle Firewall, die im MAC-Sektor als besonders gut gilt? Ebenso AntiVirus?

    Netzwerk: Wie sollte hier die Verbindung hergestellt werden? Unter MAC scheint ja diese Airport-Geschichte erste Wahl zu sein. Wie sicher ist dies, wie kann man eine solche WL-Kiste denn absichern und womit?

    Und wenn doch Kabel, reicht dann hier unsere übliche CAT-5/CAT-7-Reihe aus?

    Bei den Servern, reicht hier ein (ausgebauter) G5 oder doch besser ein Apple-Server...? Und wie sieht denn die "beste" MAC-Backup-Lösung aus?

    Viele Fragen von einem MAC-Einsteiger, der sich mit dem Powerbook bereits sehr gut angefreundet hat.

    Danke für Euro Tipps, schönen Tag.
    commander01
     
  2. BEASTIEPENDENT

    BEASTIEPENDENT MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.948
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    26.10.2003
    hm, iworks, ragtime, M$ office... dreifach gemoppelt? ;)

    firewal-frage: nein. wenn im unix-bereich schauen, welche du dir zur konfiguration antun möchtest.
    av: weglassen, was soll man mit dem blödsinn? .exes und anderen unsinn in mails sendet man auch windoof-nutzern nicht weiter. viren für osx selber gibt es noch keine.

    netzwerk: airport ist nix anderes als wlan bei apple. gleiche technik, gleiches protokoll, tut ebenso jeder andere wlan-router oder netzwerkabel.

    ob ein ordentlicher g5 reicht oder ein server her muss, kommt wohl auf ansprüche und leistung an. bei zwei (!) nutzern, wüsste ich allerdings nicht, was da der server die ganze zeit machen soll. (aber ich wunder ich auch über 12" PBs zum mitnehmen und 17" PBs im büro - v.a. wenn man ohnehin externe bildschirme anschließen wil)...

    backup? firewire-platten sind das einfachste und letztlich günstigste. per ccc kann man die systeme klonen, dann kann man stündlich, täglich etc. (wie man es einstellt), inkrementelle backups automatisch laufen lassen von ccc. oder alle kisten auf einen server sichern, aber dann sollte der wiederum ebenfalls gesichert werden.

    projektsoftware etc. würde ich auf jeden fall eine webbasierte anwendung empfehlen, da spielen dann plattform, welcher browser, kompatibilität etc. keine rolle (bei den meisten systemen).
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Autorentätigkeiten unter Mac Forum Datum
Fujitsu fj-5220c unter MacOS 10.12 Peripherie 02.11.2016
Canon MG 7751 scannt nicht unter macOS 10.12 Peripherie 24.09.2016
externe HD: SMART unter OSX? Peripherie 12.08.2016
Funktioniert die Apple Magic Tastatur auch unter Windows? Peripherie 27.06.2016
Musteck A3F2400N Probleme unter 10.8.3 Peripherie 02.06.2016

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche