automatisches Uhrenstellen über ntp: spooky!

Dieses Thema im Forum "Mac OS X" wurde erstellt von walfrieda, 19.07.2006.

  1. walfrieda

    walfrieda Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.219
    Zustimmungen:
    1.130
    MacUser seit:
    29.03.2006
    Mir ist gerade was witziges aufgefallen, das ich hier mal einfach so darstelle. Vielleicht hat das auch schon mal jemand gesehen. Jedenfalls finde ich das Ganze recht spooky ;)
    Uhrzeit und Datum werden bei meinen Rechnern automatisch gestellt. Dazu greift der Rechner (per ntp) auf Timeserver zu. In meinem Fall verwende ich dazu time.euro.apple.com. Alles klar. Dachte ich bis heute ;) Jetzt sehe ich, daß die Uhrzeit auf meinem iMac daheim immer um mehrere Minute von meinem Powermac bei der Arbeit abweicht (kann ich direkt sehen mit Remote Desktop). Beide Rechner verwenden den gleichen Zeitserver, beide kann ich praktisch gleichzeitig zu einem Neu-Stellen zwingen (Automatik aus - Uhr manuell verstellen - Automatik an -> Uhr gestellt).

    Also: gleicher Zeitserver, gleichzeitig upgedated, Abweichung im Normalfall etwa 5 Minuten.

    was geht da vor??
     
  2. oneOeight

    oneOeight MacUser Mitglied

    Beiträge:
    46.810
    Zustimmungen:
    3.633
    MacUser seit:
    23.11.2004
    guck mal in /var/run/ntp.drift
    der ntp merkt sich halt die abweichung der internen uhr von den zeitservern und korrigiert darüber auch...
     
  3. walfrieda

    walfrieda Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.219
    Zustimmungen:
    1.130
    MacUser seit:
    29.03.2006
    schon gemacht. Die Abweichungen sind 0 bzw. wenige Sekunden - daran kann es nicht liegen. Hier ein aktueller Screenshot, gerade augenommen. Links der iMac per Fernzugriff (daher schwarz-weiß), rechts der lokale Powermac. Beide Uhren habe ich direkt davor neu stellen lassen.
     

    Anhänge:

  4. Andi

    Andi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.843
    Zustimmungen:
    653
    MacUser seit:
    16.05.2002
    ...

    Hallo walfrieda,

    Müsste es nicht heißen:
    Automatik aus - Uhr manuell verstellen - Einstellen Button clicken - Automatik an -> Uhr gestellt.

    Denn wenn der Timeserver gar nicht ereichbar ist z.B Firewall nimmt er die alte Zeit wieder her.

    Du kannst auch mal ptbtime1.ptb.de versuchen.

    Gruß Andi
     
  5. walfrieda

    walfrieda Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.219
    Zustimmungen:
    1.130
    MacUser seit:
    29.03.2006
    Tatsächlich - das wars. Offenbar blockt die Firewall hier bei der Arbeit einen Zugriff auf port 123 - ntp. Ich glaub ich knöpf mit mal den IT-Heini vor. Danke - Spuk aufgeklärt ;)
     
  6. tocotronaut

    tocotronaut MacUser Mitglied

    Beiträge:
    17.680
    Zustimmungen:
    1.908
    MacUser seit:
    14.01.2006
    und ich glaube mal gehört zu haben, dass wenn die zeit mehr als 3-5 minuten unterschiedlich ist, die auch nicht nachgestellt wird... es werden also nur geringe abweichungen korrigiert...

    könnte aber auch unter windows gewesen sein... :D
     
  7. spud

    spud MacUser Mitglied

    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    12.03.2005
    ...bin neuling, interessiert mich nur mal so wo und wie schau ich denn da nach?:confused:
     
  8. walfrieda

    walfrieda Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.219
    Zustimmungen:
    1.130
    MacUser seit:
    29.03.2006
    hat oneOeight doch gesagt: in /var/run/ntp.drift

    edit: achso, Neuling ;)
    Terminal auf,
    eintippen pico /var/run/ntp.drift
    enter drücken,
    lesen (dort sollte zB 0.000 stehen),
    Terminalfenster schließen.
     
  9. spud

    spud MacUser Mitglied

    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    12.03.2005
    ..ah okay danke, wieder was gelernt...
     
  10. CharlesT

    CharlesT unregistriert

    Beiträge:
    3.956
    Zustimmungen:
    40
    MacUser seit:
    07.05.2002
    Steht der eine Rechner etwas weiter westlich?;)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen