Automatisches Drucken

Dieses Thema im Forum "Andere" wurde erstellt von Chakotay1308, 21.07.2005.

  1. Chakotay1308

    Chakotay1308 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    19
    Registriert seit:
    19.05.2005
    Hi,
    ich würde gerne kurz ein Programm vorstellen, was ich programmiert habe. Direkt vorweg: das Programm ist kostenlos und sonst auch ohne Werbung oder sonstiger Kram. D.h. ich verdiene nichts daran, dass ich es hier vorstelle (allenfalls verliere ich Traffic auf dem Server). Ich will nur einigen Leuten helfen, die das gleiche Problem haben, wie ich.
    Falls aber die Vorstellung nicht erwünscht ist, lass ich mich gerne darüber belehren. ;)

    Stellt euch folgende Situation vor: ihr habt einen Drucker (in meinem Fall Lexmark X215), der auf dem Windows-PC wunderbar läuft, der sich aber auf keine Weise unter MacOS X ansprechen lässt. Ich habe das bisher immer so gemacht, dass ich die Druckaufträge in eine PDF-Datei geleitet habe und die PDF-Datei dann über Samba kopiert habe und dann unter Windows (VNC) geöffnet und gedruckt habe. Ein ziemlich umständlicher Weg ist das aber.
    Darum habe ich das kleine Programm PDF AutoPrint geschrieben. Es überwacht auf dem Windows-PC ein bestimmtes Verzeichnis und durchsucht es in einem bestimmten Intervall nach PDF-Datei (nicht rekursiv, sprich die Unterordner bleiben unangetastet), öffnet diese automatisch im Acrobat Reader und druckt sie aus. Da sich der Acrobat Reader nicht automatisch schließt, wird der Prozess einfach nach 5 Sekunden gekillt - ob das wirklich funktioniert, weiß ich nicht, bei mir klappts. ;)
    Achja... ;) Das Programm läuft auf dem Windows-PC, an dem auch sinnigerweise der Drucker angeschlossen ist.

    Das Programm ist nicht 100%ig perfekt, aber ich kann es noch korrigieren. Nach dem Konfigurieren (auf das Icon unten rechts klicken) müsst ihr das Programm neustarten. Wenn der Intervall auf 0 steht, wird kein Verzeichnis überwacht.
    Gedruckte Dateien landen im Unterordner "finished" des zu überwachenden Ordners.

    So, downloaden könnt ihr das Tool hier.

    Ich hoffe, dass es jemanden (besonders Umsteigern) das Drucken erleichtert. ;)
    Chris
     
  2. Maulwurfn

    Maulwurfn MacUser Mitglied

    Beiträge:
    12.865
    Zustimmungen:
    488
    Registriert seit:
    06.06.2004
    Hey, ich habe hier genau diese Situation und das selbe Problem! Sowas ist echt eine gute Idee. Werde es sogleich ausprobieren!

    Gruß
    Mick
     
  3. Krest

    Krest MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.131
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    02.05.2005
    Ich brauche es zwar nicht, aber ich finde das klingt gut! Werde ich mir merken.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen