Automatisches Ausschalten geht nicht

Diskutiere mit über: Automatisches Ausschalten geht nicht im Mac OS X Forum

  1. Charles Darwin

    Charles Darwin Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    08.10.2005
    SEUFZ - Mein iMac hört nicht auf mich!

    Ich habe für eine Ausstellung folgendes vor: der Rechner soll sich zu vorgegebener Uhrzeit automatisch einschalten, dann nach 3 Minuten (der kürzestmöglichen Zeit) in den Bildschirmschoner-Modus gehen und so eine Diaschau mit entsprechend ausgewählten Bildern vorführen, und sich zu einem vorgegebenen späteren Zeitpunkt wieder ausschalten. Mit einem Mac kein Problem, sollte man meinen.

    Aaaber: schon die automatische Anmeldung wollte erst nach langem Hin- und Her (siehe Thread: Automatisches Anmelden funktioniert nicht). Was jetzt nicht klappt ist das automatische Ausschalten aus dem Screensaver-Modus heraus. Auch ein Übergehen in den Ruhezustand, was eine Alternative wäre, funktioniert nicht. Das einzige was klappt ist das automatische Anschalten, und das nützt mir in der momentanen Situation gar nix: das allererste Mal aufs Knöpfchen drücken kann ich selber. Das Verrückte ist, daß mit meinem PowerBook unter OS X 10.3 alles wie am Schnürchen läuft, der iMac (unter OS X 10.4.2) aber herumzickt bis Blut kommt.

    Hat jemand eine Idee, woran das liegen könnte? Würde mir SEHR weiterhelfen!

    P.S.: Zusatzfrage: Sollte es ein Problem von Tiger bzw. der Kompatibilität des schon etwas älteren iMac mit Tiger sein: Könnte ich 10.3 mit meiner PowerBook-Installations-DVD installieren, oder sind diese DVDs an einen bestimmten Rechnertyp gebunden (was ich befürchte)?
     
  2. Zeitlos Medien

    Zeitlos Medien MacUser Mitglied

    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    23.04.2004
    Hi!

    Zu deiner ersten Frage kann ich nix sagen - leider.

    Aber, Du wirst wahrscheinlich die Installations-CD nicht verwenden können,
    diese sind Hardwaregebunden. Hättest Du zwei Desktop-Rechner könntest
    Du die Festplatten für die Installation austauschen, aber bei iMac und
    PowerBook siehts schlecht aus *g* Auch FW-Kabel und Target-Mode wird
    nicht gehen.

    Greetz
    Flo
     
  3. Bluefake

    Bluefake MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.059
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    17.01.2005
    Bei mir liegt die Stuhrheit meines Minis an den angeschlossenen USB-Geräten. Die sorgen auch dafür, dass der Kleine aus seinem Schlaf aufwacht, wenn ich in meinem Zimmer das Licht einschalte.
     
  4. Charles Darwin

    Charles Darwin Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    08.10.2005
    Menschliches Versagen

    Offenbar versteht mich mein iMac doch - nur ich habe ihn nicht verstanden... Das Problem lag offenbar daran, daß der automatische Shutdown nicht zum angegebenen Zeitpunkt stattfindet, sondern zehn Minuten danach. Zuerst erscheint ein Fenster, das den Shutdown in 10 min. ankündigt und die Zeit herunterzählt. Das Dumme war: wenn die Kiste den Screensaver aktiviert hat, sieht man dieses Fenster natürlich nicht. Das einzige, was man merkt, ist, daß der Rechner zur verabredeten Zeit nicht herunterfährt und statt dessen munter weiter screensaved.Ich hatte mich halt nach der Uhr gerichtet und darauf gewartet, daß der Mac pünktlich Schluß macht, was nicht passiert ist... Man lernt also nie aus, aber das scheint mir in diesem Forum ohnehin die key message zu sein!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche