automatische Wartung von OS X

Diskutiere mit über: automatische Wartung von OS X im Mac OS X Forum

  1. -Nuke-

    -Nuke- Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.135
    Zustimmungen:
    15
    Registriert seit:
    13.09.2003
    Hi.

    Ich habe mal eine Frage zu der Selbstwartung von OS X.

    Es wird ja gesagt, das OS X sich in der Nacht selbst wartet und bestimmte Befehle ausführt.

    Wenn der Rechner nachts aus ist, dann soll man das ja selbst machen. Nun aber meine Frage. Das sind doch "nur" cron-Jobs. Kann man die Zeiten nicht umstellen? Z.B. auf 17 Uhr?

    Oder kann man einfach einen neuen cron-Job anlegen, damit er das immer um 17 Uhr macht? Oder kommt man an diese Werte nicht ran?

    Wenn nicht, kann mir dann einer sagen, wie man einen neuen cron-Job dazu anlegt?

    Danke.
     
  2. Bozol

    Bozol MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.819
    Zustimmungen:
    151
    Registriert seit:
    16.07.2003
    Hi,

    Lundehundt schrieb mal vor ewigen Zeiten eine kurze Anleitung dafür.
     
  3. -Nuke-

    -Nuke- Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.135
    Zustimmungen:
    15
    Registriert seit:
    13.09.2003
    Hi.

    Danke. Und wie ist das dann mit 17 Uhr? Kann ich da einfach 17 eintragen, oder gibt´s da Probleme mit dem Zeit-Format (am/pm)?
     
  4. Bozol

    Bozol MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.819
    Zustimmungen:
    151
    Registriert seit:
    16.07.2003
    k.a, ich würde es mal ausprobieren (natürlich vorher die alte Crondatei sichern!)
     
  5. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.645
    Zustimmungen:
    596
    Registriert seit:
    24.09.2003
    die Zeit wird im 24 h Format eingetragen - ich würde die drei jobs mit einer gewissen verzögerung (zb 15 Min.) laufen lassen.

    Man kann die Jobs aber auch gelegentlich einfach manuelle sztarten und zwar so;
    sudo periodic daily
    sudo periodic weekly
    sudo periodic monthly
     
  6. flippidu

    flippidu MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.672
    Zustimmungen:
    87
    Registriert seit:
    25.08.2003
    Man kann sich es aber auch leichter machen und z.B. das Progrämmchen ONYX von Versiontracker laden. Dort kann man alle drei Jobs per Knopfdruck ausführen.

    Grüße,
    Flippidu
     
  7. -Nuke-

    -Nuke- Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.135
    Zustimmungen:
    15
    Registriert seit:
    13.09.2003
    Inwiefern leichter machen? Dann muss ich ja was machen. So macht es der Rechner alleine.

    Danke für die Hilfe.
     
  8. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.645
    Zustimmungen:
    596
    Registriert seit:
    24.09.2003
     

    hihihihihi - endlich einer der denken kann :D
    Zumal ja Software von Fremden ein gewisses Sicherheitsrisko darstellt.
     
  9. flippidu

    flippidu MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.672
    Zustimmungen:
    87
    Registriert seit:
    25.08.2003
    maceis schrieb:

    - Man kann die Jobs aber auch gelegentlich einfach manuell starten und zwar so;
    - sudo periodic daily
    - sudo periodic weekly
    - sudo periodic monthl

    Hihi, also ich finde einen Knopfdruck immer noch einfacher :) Aber der Einwand von Nuke ist schon richtig clap
    Nur wenn der Rechner jetzt um 17:00 die Jobs erledigen will, und ich zu der Zeit grad dran sitze und arbeite, würd mich das schon stören. Der Rechner soll sich ja nach mir richten und nicht andersrum. Deswegen find ich das mit OnyX schon recht praktisch. Cocktail kann das ja auch.

    Ich vermute, dass die beiden Programme auch nur die Terminalbefehle ausführen und deswegen nicht grad gefährlich sind - in diesem Fall (die können ja noch mehr).
     
  10. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.645
    Zustimmungen:
    596
    Registriert seit:
    24.09.2003
     
    Die greifen via Cocoa direkt auf Darwin zu.
    Das ist aber nicht das Problem; das Problem von Share- und Freeware wurde aber schon oft genug hier diskutiert.
    Allerdings möchte ich hier auch keine Panik verbreiten.
     
    Also ich finds einfacher in einem ohnehin installierten Programm, das zudem bei mir eh offen ist einen Buchstaben (alias) einzutippen, aber das ist Anssichtssache.
    Nachdem mir aber selbst das zuviel ist, laufen die Jobs bei mir per CRON, den ich auch sonst recht intensiv benutze (diverse Backups etc).
    Das Ergebnis jedes CRONjobs erhalte ich dann per email ;)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche