"ausschneiden" in OS X

Dieses Thema im Forum "Mac OS X" wurde erstellt von elektrofotograf, 24.03.2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. elektrofotograf

    elektrofotograf Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    30.01.2003
    Hallo, ich versuche dauernd Dateien auszuschneiden beim Verschieben, aber irgendwie funktioniert das nicht. Weder Apfel-X,
    noch der Befehl im Menue (scheint inaktiv) bringen mich weiter. Kopieren und dann in den Papierkorb legen ist recht umständlich.
    (P.S.: Bin neu beim Mac, also nicht böse sein wenn ich hier Speicherplatz für ein blöde Frage vergeude;-)

    Fast hätte ich es vergessen: vielleicht kann mir noch jemand sagen wo sich auf der Powerbooktastatur das COPYRIGHTZEICHEN versteckt. Danke!
     
  2. martyx

    martyx MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.588
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    08.01.2003
    auschneiden ist im dateihandling nicht "erlaubt". es gab mal eine recht plausible begründung von apple dafür, allerdings habe ich sie vergessen. ;-)

    wer weisz, vielleicht kommt es in panther?
     
  3. Hi,

    bin zwar auch noch nicht so lang dabei versuch aber mal, unter Mac OS X gibt's kein ausschneiden sondern nur kopieren. Der Befehl "Ausschneiden" ist nur anwählbar wenn man auf eine andere Partition oder Festplatte Dateien kopieren will. Ich hoffe das war richtig ansonsten muß mich eben ein Alter Mac Veteran verbessern.
     
  4. db1nto

    db1nto MacUser Mitglied

    Beiträge:
    679
    Zustimmungen:
    40
    MacUser seit:
    31.08.2002
    Was genau meinst du mit Ausschneiden?
    Steuerung + X ist korrekt!

    Wenn du nur eine Datei löschen willst, musst du die Apfel + Backspace (Löschen) Taste drücken.

    Das ® Zeichen (Copiright) behommst du mit ALT + R

    Gruß Taner

    PS: Blöde Fragen gibst unter Mac Usern nicht ;-)
     
  5. Pixelprofi

    Pixelprofi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    410
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    08.11.2002
    Willkommen am Mac!

    Hallo elektrofotograf!

    Ich verwende immer drag&drop. In der Splatenansicht echt einfach zu handhaben.
    Was das Copyrightzeichen betrifft: "alt" + "g" = ©
    Wenn Du unter Programme (Applications) gehst, findest Du dort einen weiteren Ordner in dem Du das Programm "Tastatur" (Key Caps) findest.

    Viele Grüße
    Pixelprofi

    PS: Es gibt keine blöden Fragen, nur blöde Antworten ;)
     
  6. Andi

    Andi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.842
    Zustimmungen:
    653
    MacUser seit:
    16.05.2002
    ...

    Hallo elektrofotograf,

    also Dateien ausschneiden geht wirklich nicht. Ich nehm an, dass hat mit der Datensicherheit zu tun. Bei Stromausfall wäre die Datei wahrscheinlich verloren.

    Wenn Du statt kopieren verschieben möchtest drück einfach die Apfel-Taste.
    Wenn Du statt verschieben lieber kopieren möchtest drück die Alt-Taste.

    Beim Verschieben auf Servervolumes ist aber Vorsicht geboten. Geht die Verbindung zum Server verloren - geht wahrscheinlich die Datei auch verloren.

    Gruß Andi
     
  7. GigoloArt

    GigoloArt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    21.01.2003
    Ausschneiden = Verschieben

    Bin auch Switcher und ich glaub, dass ich weiß wie du das meinst. Ich arbeite am PC sehr oft mit STRG-C und STRG-X. Hab mich auch oft geärgert, dass nur manchmal Apfel X funzt und manchmal nicht.

    Apple User arbeiten i.d.R. mehr per Drag & Drop als der gemeine PC User. Dabei verschiebt sich die Datei. Sie wird nicht (!) kopiert.

    Also: mehr Drag & Drop benutzen..
     
  8. Die Befehle Kopieren, Ausschneiden und Einsetzen sind eigentlich nur für die Texte in Dateinamen gedacht. Seit 10.2 gibt es jetzt zusätzlich die Möglichkeit Dateien über diese Befehle zu Kopieren und Einzusetzen.
    Warum sie das eingeführt haben, kann ich nicht ganz verstehen, es widerspricht nämlich der Mac-Bedienphilosohie. Dateien werden im Finder direkt per drag&drop bewegt. Die Zwischenablage ist für Texte und Grafiken. (Ist wahrscheinlich nur für die Switcher eingeführt worden, die noch immer im Pfaden denken und für die die Finder-Objekte keine Objekte sind.)
    Ausschneiden geht aber nicht. Stell Dir mal vor, Du würdest eine Reihe Dateien ausschneiden, es macht bing und die Mail, auf die Du gerade gewartet hast, ist gekommen, Du liest Die Mail, kopierst ein Wort in die Zwischenablage. Und dann wunderst Du Dich, warum die ganzen Scans von der Platte verschwunden sind.
     
  9. martyx

    martyx MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.588
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    08.01.2003
     

    na, na. das wäre ja super-bescheuert. ich glaube, selbst bei windows geht so ein vorhaben klar, ohne das dateien im nichts verschwinden. so was lässt sich mit sicherheit locker und ohne aufwand vom system absichern.
     
  10. Bei Windows wird das Problem ganz einfach umgangen, indem Ausschneiden in dem Falle gar nicht ausschneidet. Erst Einsetzen schneidet aus und setzt dann an der neuen Stelle ein. Der Befehl müsste eigentlich heißen: "Zum Verschieben markieren", dann wird auch klar, dass eben nicht ausgeschnitten wird.
    Typisch Windows, das System macht etwas anderes, als es vorgibt zu machen, Sachen werden mal so und mal anders gehandhabt, zwei unterschiedliche Dinge werden gleich benannt.
    Und es ist mir völlig unverständlich, dass diese Geschichte in Mac OS X 10.2 so übernommen worden ist. Zum einen ist der Befehl, wie gesagt, falsch benannt. Bei "Kopieren" kann man sich vielleicht noch darüber streiten, ob es "Zum Kopieren markieren" heißen sollte, bezugnehmend auf das spätere Kopieren des Objektes im Finder oder ob "Kopieren" so lala richtig ist, entsprechend der aus Textmanipulationen bekannten Aktion "In die Zwischenablage kopieren".
    Ich bin der Meinung, dass man das so nicht aus Windows übernehmen hätte dürfen. Dem fehlt so die mactypische Eindeutigkeit, die es normalerweise ermöglicht, dass an einer Stelle gelerntes an anderen Stelle genau so funktioniert.
    Zum anderen widerspricht das der grundlegenden Mac-Philosophie der Direct Manipulation.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen