Aus .vob-Files eine vernünftige DVD basteln!!?????

Dieses Thema im Forum "Blu-ray, DVD und (S)VCD" wurde erstellt von doescher, 11.06.2004.

  1. doescher

    doescher Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    526
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    14.05.2004
    Hallo zusammen,

    nachdem mein letzer Versuch Hilfe zu bekommen doch nicht wirklich gefruchtet hat und das Thema sehr schnell wechselte nun noch einmal ein Versuch:

    Ich habe über eine Digtalfernsehen-Box Filme vom Fernseher im .vob-Format auf die Festplatte aufgenommen, welche ich nun auf eine DVD brennen möchte, dabei die Werbung vorne und hinten entfernen will (bin leider nicht immer da um direkt auf Start und Stop zu drücken) und dann die DVD mit Unterteilungen in Kapitel in Toast (oder auch ein anderes Programm) brennen möchte.

    Nachdem ich nun verschiedenste Programme gekauft (!!!) habe und alle nicht den erhofften Zweck erfüllt haben hier nun meine Vorgehensweise, damit mir vielleicht der eine oder andere sagen kann, was ich falsch mache oder wo ich Zeit einsparen kann.

    1. Vob-File in bbDEMUX in ein .m1a und ein .m2v File teilen (muß ich machen, da Toast das ursprüngliche Vob-File nicht wirklich erkennt und manchmal passt es nicht auf eine DVD drauf)

    2. Mit Minx Transcoder 1.1b3 OSX daraus wieder eine .vob-Datei machen, die in einem Video_ts und Audio_ts Ordner unterteilt wird und aus 3 oder mehr .vob-Dateien besteht.
    Diese Datei läßt sich in Toast (Größe kann in Transcoder angepaßt werden auf DVD-Größe) und wenn man ein Image macht dann auch aus anderen Programmen gebrannt werden. Problem: Nix beschneiden, keine Kapitelunterteilungen.

    3. Einladen dieses Video_ts-Ordners in Toast, dann davon ein .dv-File extrahieren. Extraktionsdauer bis zu 15 Stunden (!!!). Dann diese File wieder in Toast einladen, unter bearbeiten im Reiter Video beschneiden und dann brennen. Kodierung und Brennvorgang können bis zu 24 Stunden dauern (!!!!). Das funktioniert zwar, aber es ist viel viel viel zu lang und macht mich echt fertig. Außerdem stürzt Toast manchmal kurz vor Ende (so 5 Stunden vorher) ab und alles war für die Katz'.

    Nun habe ich schon mit ffmpeg, MPEG2 Works, DVD2one, DivXRay, DVDxDV und noch diversen andern Progrämmchen herumgetestet und nie ein Ergebnis erzielt. Wenn etwas mal einigermaßen vielversprechend war, dann waren plötzlich Ton und Bild asyncron oder es ließ sich nicht in Toast oder sonstwie brennen oder ähnliches.
    Szizzle schien die Lösung zu sein, aber dort kann man nur eine komplette Datei einladen (wenn man über die gesamte DVD navigieren möchte), die dann in Kapitel unterteilt werden kann. Hier kann man aber nicht beschneiden, und wenn die Datei zu groß ist, dann muß ich sie auf die richtige Größe konvertieren und bekomme dann mindestens 3 .vob-Dateien, die dann wieder nicht funktionieren, weil man nur über jedes Teil einzeln navigieren kann und nicht an die anderen Teile rankommt.
    In DivXRay lassen sich die konvertierten .vob-Dateien auch wieder als ganzes einladen, aber die Exportfunktione lässt keinen Export als .dv-Datei oder .vob-Datei zu, was wieder im Toast nicht funktioniert und außerdem den Ton und das Bild asyncron werden läßt.

    Nun weiß ich echt nicht mehr weiter. Ich habe jetzt einen Haufen Kohle ausgegeben und eine Unmenge an Programmen und trotzdem geht es nur über Toast und pro DVD bauche ich fast 2 Tage (für maximal 140 min Film!!!).

    Geht es wirklich nur über diesen irre langen Weg, eine optimal zu navigierende, in erstklassiger Ton- und Bildqualität gebrannte DVD zu bekommen??????

    Wenn ja, dann bestätigt mir das bitte, damit ich nicht vor lauter Versuchen irre werde.
    Wenn nein, dann hätte ich gerne eine genaue Beschreibung, wo ich falsch liege und was ich besser machen muß. Aber bitte möglichst, ohne mir noch Programme kaufen zu müssen, es sollte doch alles vorhanden sein...

    Danke, doescher
     
  2. ks23

    ks23 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.935
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    15.04.2004
    Wegen dem Ton: Ist wahrscheinlich ein Einstellungsproblem. Hängt vielleicht mit PAL/ NTSC zusammen. Sind die VOBs denn syncron? Schon Forty-Two probiert?

    Gruss
    Kalle
     
  3. Wildwater

    Wildwater Super Moderatorin Super Moderator

    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    331
    MacUser seit:
    31.03.2003
    bitte vorhandene themen nutzen

    hallo

    bitte macht doch nicht zum selben thema neue freeds auf. -> der ist gemeint

    gruss
    wildwater
     
  4. doescher

    doescher Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    526
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    14.05.2004
    Re: bitte vorhandene themen nutzen

     

    Sorry wildwater,
    aber wie Du bemerkt hast, ist von der ursprünglichen Frage in dem Thread nix mehr übrig geblieben...
    doescher
     
  5. doescher

    doescher Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    526
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    14.05.2004
     

    hi Kalle,
    die Vobs sind okay und synchron.
    Forty two kenn ich noch nicht (ist wohl das einzige, dass ich noch nciht kenne ;o)), probiere ich gerne mal, was kann das denn so?
    doescher
     
  6. Wildwater

    Wildwater Super Moderatorin Super Moderator

    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    331
    MacUser seit:
    31.03.2003
    ja das hab ich bemerkt, aber wenn du deinen beitrag dort reingeschrieben hättest, wäre das selbe ergebnis rausgekommen wie jetzt.

    wildwater
     
  7. ks23

    ks23 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.935
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    15.04.2004
     

    Hier, aus vob mach DVD ;)

    Gruss
    Kalle
     
  8. doescher

    doescher Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    526
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    14.05.2004
    Hallo Kalle,
    tja, leider kann ich mit Forty Two auch nicht viel anfangen, zumal die Demoversion keinen ausgiebigen Test zulässt.

    Ich habe auch noch keine Lösung gefunden und versuche es weiter mit Toast, wo ich nach ewiglangem Umwandeln in das .dv-Format dann doch noch das Ende weglassen kann, allerdings ist dann meistens nicht mehr genügent Platz auf der DVD, warum auch immer. Aber dieses .dv-File läßt sich mit Kapiteleinteilungen dann doch irgendwann brennen...

    Gibt es denn wirklich keine bessere Lösung:
    .vob nehmen, demuxen, multiplexen, (gegebenenfalls beschneiden), Anzahl/Häufigkeit der Kapitel einstellen, auf eine DVD brennen!

    Hätte gedacht/gehofft, dass es da etwas gibt.
    Sonst noch jemand Ideen
    doescher
     
  9. ks23

    ks23 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.935
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    15.04.2004
    Alsoo... ich glaub ich hab jetzt die Lösung:

    1. Das komplette VOB nach MPEG2 (DVD, 4000kbits) konvertieren (mit ffmpegX)
    2. Das MPEG2 mit mpgtx GUI mpeg editor zurecht schneiden
    3. Dann in Sizzle importieren und bearbeiten

    oder

    1. Du schneidest dir das VOB mit SplitFuse zurecht.
    2. Wandelst es in MPEG2 (DVD, 4000kbits) um.
    3. Importierst das Ganze in Sizzle

    Probier das Ganze aber zuerst mit einer kleineren VOB Datei ;)

    Gruss
    Kalle
     
  10. doescher

    doescher Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    526
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    14.05.2004
    Hallo Kalle,
    leider bekomme ich das mit dem Schneiden so gar nicht hin.
    Wenn ich ca. 30 Sekunden am Anfang eines 120 Minuntenfilms herausschneiden möchte mit Splitfuse, dann muß ich alles in 30 Sekundenteile schneiden, dann den ersten Teil weglassen, alles wieder zusammenfusen und dann in Szissle bearbeiten?
    Und wie geht das in mpgtx GUI?
    doescher
     
Die Seite wird geladen...