Audiosoftware gesucht

Dieses Thema im Forum "Digital Audio" wurde erstellt von Altair, 16.11.2003.

  1. Altair

    Altair Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.534
    Zustimmungen:
    17
    MacUser seit:
    22.07.2003
    Hallo zusammen,

    ich habe mich hier schon etwas in die Materie eingelesen, aber es gibt so viele Programme (Spark, Peak, Live, Cubase, HyperEngine, Sound Studio, Audacity, Pro Tools, Emagic Logic Audio usw.), daß ich mich einfach nicht entscheiden bzw. nicht einschätzen kann, welches für meine Anforderungen am besten geeignet wäre. Als langjähriger Mac-User bin ich dabei, im Laufe der nächsten Monate alles auf OS X (10.3) umzustellen, deshalb sollte das Programm problemlos unter X laufen bzw. "X native" sein. Als Rechner habe ich einen brandneuen PowerMac G4 mit 1,25 GHz und 1 GB RAM, sowie ein Titanium PowerBook 550 MHz mit 512 MB RAM.

    Es geht in meinem Fall allerdings nicht um die Aufnahmefähigkeiten der Software, sondern um die Nachbearbeitung. Aufgenommen wird in einem professionellen Tonstudio, das angemietet wird. Die Aufnahmen bekomme ich dann immer als CD-R mit. Zur Nachbearbeitung gehört vor allem der Schnitt der stundenlangen Aufnahmen und die Möglichkeit, beispielsweise mal einen "kleinen Raum" u.ä. über die Aufnahme legen zu können. Zu guter Letzt muß ich mit dem Programm ein Audio-Premaster auf CD-R im Red-Book-Format brennen können (das Audio-Premaster muß neben den Audiodaten alle wichtigen Informationen über Titelanfänge, Titellaufzeiten, Pausen, Indizes und ISRC enthalten).

    Übrigens handelt es sich nicht um Musikaufnahmen (Songs) etc., sondern um reine Sprachaufnahmen für den Hörspiel- und Hörbuchbereich. Das bedeutet unter anderem, daß es kein Programm mit Dutzenden oder Tausenden von Tonspuren sein muß. Je einfacher d.h. übersichtlicher das Programm ist, um so besser! Den Beschreibungen und Screenshots der oben erwähnten Programme nach zu urteilen, sagen mir Sound Studio, HyperEngine und Peak am meisten zu, Live am wenigsten, da ziemlich unübersichtlich (nur mein erster, spontaner Eindruck).

    Viele Grüße
    Holger
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.11.2003
  2. artefakt

    artefakt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    07.12.2001
    bei emagic logic audio hast du den ganz klar den vorteil, ein apple produkt zu
    kaufen. sollte man nicht unterschätzen. ich selbst verwende cubase sx 2.0(teuer und sehr proz.lastig, bin halt seit vst 4.1 dabei). wie bei logic gibt
    es auch abgespeckte versionen die für deine arbeit völlig ausreichen würden.

    gruß,

    a.
     
  3. sevY

    sevY Gast

    Hallo Elmquist,

    für deine Zwecke würde ich weniger Logic Audio empfehlen, da es an deinem Vorhaben vorbeischiesst.

    Dein Einsatzgebiet ist ja eher das Postprocessing/Mastering. Aufgrund der Vocaltracks nehme ich an, das es sich dabei auch nur um eine (split)Stereospur handelt.

    Du benötigst also eine gute Masteringsoftware.

    Direkt zu empfehlen ist dann weniger Bias Peak, sondern TC Spark XL (http://www.tcelectronics.com).

    Eventuell reicht auch Spark ME, welches sogar kostenlos ist. Vergleich dazu einfach mal die Features auf der Webpage von TC.

    Empfehlen würde ich dir dazu dann einen guten Masteringkompressor und eine gutes Hallmodul auf Plugin-Basis, falls dein Budget nicht für externe Peripherie ausreicht. Vielleicht den Waves (http://www.waves.com) Ultramaximizer, den LinEQ und den Waves Renaissance Verb oder True Verb.

    Spark XL ist in der Lage, deine Audiodaten RedBook-kompatibel zu brennen, damit es im Presswerk hinterher keine bösen Überraschungen gibt :)

    Noch Fragen? Fragen! ;)
    Liebe Grüße

    Coffee
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.10.2015
  4. mac.man_de

    mac.man_de MacUser Mitglied

    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    11.09.2003
    hi,

    ist SparkME nicht mehr verfügbar ? Auf der Homepage wird nur noch von SparkLE gesprochen - das jedoch kostet!

    Gruß

    mac.man_de
     
  5. tasha

    tasha MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.694
    Zustimmungen:
    38
    MacUser seit:
    06.08.2002
  6. Altair

    Altair Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.534
    Zustimmungen:
    17
    MacUser seit:
    22.07.2003
    Hallo zusammen,

    mal eine kurze Rückmeldung von mir:
    Ich habe in der Zwischenzeit einige der Programme ausprobiert. Spark ME macht einen professionellen und umfangreichen Eindruck (nicht zuletzt dafür, daß das Programm kostenlos ist). Allerdings bin ich mit der Bedienung nicht zurecht gekommen, weil ich Spark irgendwie etwas unübersichtlich fand. Sound Studio ist ganz nett, aber vom Funktionsumfang her nicht ausreichend genug. Live 3 fand ich mit Abstand am Undurchsichtigsten. Liebe auf den ersten Klick war dagegen Peak 4. Hat mir so gut gefallen, daß ich mir gestern die Vollversion bestellt habe. Einzig und allein wie man eine CD im Redbook-Format brennt habe ich noch nicht herausgefunden (geht laut Beschreibung aber). Wenn jemand einen Tip hat, würde ich mich sehr freuen!

    Viele Grüße und vor allem vielen Dank für eure Tips und Hilfe
    Holger
     
  7. sevY

    sevY Gast

    PEAK und SPARK :)

    2 Welten, sowie LOGIC und CUBASE…

    Herzlichen Glückwunsch eines Spark'ers ;)

    Bei Peak kann ich dir leider nicht helfen, aber ich nehme doch mal stark an, das Peak eine AudioCD direkt redbookkompatibel brennt. Ansonsten in das Manual schauen wenn die Vollversion da ist.

    Ich würde mich sehr über einen detailierten Erfahrungsbericht in diesem sparklastigen Forum freuen :)!

    Liebe Grüße

    Coffee
     
  8. Anthrazit

    Anthrazit MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.331
    Zustimmungen:
    19
    MacUser seit:
    30.11.2003
    Ich arbeite mit Cubase SX (...NOCH auf dose ;))

    Das Proggi war auch mein Einstieg, und ich muss sagen, dass ich mich ziemlich schnell zurechtgefunden habe !

    Ich nehme jetzt einfach mal an, dass sich die mac-version nicht sooo von der dosen-version unterscheidet, korrigiert mich gegebenenfalls :)

    Das ganze mach' ich aber nicht im professionellen bereich, sondern mehr für mich selber, um auch mal produktiv tätig zu werden ;)
    Deswegen kann ich leider nichts zu redbook sagen :rolleyes:

    Seriously.
     
  9. minus

    minus MacUser Mitglied

    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    24.11.2002
    Vielleicht ganz interessant:

    In der neuen MACUP sind zwei Vollversionen dabei:

    - Spark LE 2.8 (MacOSX)

    - Toast Lite 5.2.1 (MacOS9 & MacOSX)

    Gruß: minusman
     
  10. mami

    mami MacUser Mitglied

    Beiträge:
    770
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    18.01.2004
    gibt es irgendwie die Möglichke8it noch an die Macup ranzukommenoder nur an die CD? Oder könnte mir jemand die Datei schicken? Iss ja glaub ich nicht illegal oder?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen