Audiochat mit den PC-Kollegen hinter der Router-Firewall.

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Software" wurde erstellt von Schmittmann, 24.01.2004.

  1. Schmittmann

    Schmittmann Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    19.11.2003
    Guten Abend,

    Mein Problem is folgendes:

    Ich würde gerne mit Freunden, die PC haben, audio-chatten. Videochatten is gar kein Problem (Yahoo), aber alle Plattformübergreifenden Audiochatprogramme, die ich bisher probiert habe (z.b. Netfone) funktionieren nicht, weil mein Rechner über einen Router-Computer und IPNet-Router mit dem Internet verbinden ist. Kennt irgendjemand eine Audiochatsoftware, der das egal ist und die wenn möglich gute Tonqualität hat?

    Danke schonmal, ich hoffe jemand weiß was.
     
  2. Grady

    Grady MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.277
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    25.04.2003
    Es ist wahrscheinlich keiner Software egal, wenn ein Router spezielle Ports blockiert. Die meisten Router haben nämlich eine Firewall integriert, die Pakete von außen nur auf bestimmten Ports durchlässt. Man kann dieses Problem lösen, wenn man die benötigten Ports kennt und im Router als Portforwarding einträgt. Dabei muss man dann den Rechner mit einer IP angeben, der dann die Pakete von diesen Ports empfangen soll und einem Audio-Chat steht nichts mehr im Weg.
     
  3. welschemann

    welschemann MacUser Mitglied

    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    11.01.2004
    Hallo,
    wenn Du Glück hast, kennt Dein Router UPNP.
    Dann brauchst Du nur ein Programm, das UPNP unterstützt.
    Mit UPNP werden dann automatisch die von den Audiochat-Programm benötigten Ports auf Deinen Rechner umgeleitet.
     
  4. Grady

    Grady MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.277
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    25.04.2003
    UPNP (Universal Plug'n'Play) sollte aber auf jedem Rechner am besten deaktiviert sein. Es birgt doch nur Gefahren und wie man am Windows sieht, lassen sich seine Lücken hervorragend ausnutzen. Ok, wenn es nur lokal geroutet wird, geht das ja noch. Einen ungeschützen Rechner mit UPNP laufen zu lassen, ist aber kurzsichtig.
     
  5. welschemann

    welschemann MacUser Mitglied

    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    11.01.2004
    An einem ungeschützten Rechner sollte es nicht laufen, da hast Du völlig Recht.
    Zum Teil ist es aber sinnvoll. Wenn Du z.B. abwechselnd von verschiedenen Rechnern Dienste nutzen willst, brauchst Du so nicht ständig die Config von den Rechnern bzw. vom Router ändern.

    Ich wollte auch nur mal die Möglichkeit aufzeigen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen