Auch Terminal >ftp

Dieses Thema im Forum "Mac OS X - Unix & Terminal" wurde erstellt von Karli, 06.03.2004.

  1. Karli

    Karli Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    22.05.2003
    Sagt mal,

    kann man eigentlich mit "put" auch Ordner (ungezipt) verschieben (via ftp im Terminal), oder geht das nur mit Dateien? Mir ist kein weiterer Befehl bekannt, der dazu dienen könnte Ordner hochzuladen.
     
  2. beo

    beo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    03.02.2004
    Ich wüsste nicht, wie man ungezippte Ordner als Ganzen hochladen kann. Mehrere Dateien auf einmal geht aber mit mput.
    Gruss,
    Beo
     
  3. sevY

    sevY Gast

    Angeblich soll das ja gehen… aber ich hab das auch noch nicht geschafft.


    mit man ftp kriegt man das manual angezeigt. (nicht unter ftp, direkt am anfang bei öffnen der shell eingeben)


    Yves
     
  4. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.645
    Zustimmungen:
    596
    MacUser seit:
    24.09.2003
     

    Hast du schon mal folgendes versucht:

    lcd <pfad zum lokalenodner/name_des_ordners>
    mkdir <name_des_neuen_remote_ordners>
    mput *


    Der erste Schritt ist natürlich nur notwendig, wenn du nicht ohnehin schon in dem entsprechenden Ordner bist.
     
  5. ts_

    ts_ MacUser Mitglied

    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    13.10.2003
    Ich glaube wenn in der ausgepackten Datei noch Verzeichinsse sind dürfte es bei der Variante auch Probleme geben.

    Thomas
     
  6. marcoo

    marcoo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    12.11.2003
  7. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.645
    Zustimmungen:
    596
    MacUser seit:
    24.09.2003
    hallo marcoo

    cool man - werd ich unbedingt mal testen müssen
     
  8. marcoo

    marcoo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    12.11.2003
    viel spass, console fetzt.
     
  9. Karli

    Karli Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    22.05.2003
    &nbsp;


    Also bei mput -R passiert folgendes:


    # ich befinde mich in einem Ordner der 3 Dateien und einen Ordner enthält. Der Ordner #enthält wieder Dateien und Ordner


    ftp>mput -R *
    mput -R [anpqy]? y


    #ich hab' mal angenommen, dass "y" yes heisst. Was die anderen Sachen bedeuten, weiss #ich nicht (bis auf "n" natürlich).


    ftp: local: -R: No such file or directory
    mput (Datei X) [anpqy]? y
    ... (bedeutet irgendwelche Zeilen und Nummern bis zum "Transfer Complete"
    mput (nächste Datei) [anpqy]? y
    ...
    mput (DER ORDNER!) [anpqy]? y
    (DER ORDNER): not a plain file.
    mput (dritte und letzte Datei) [anpqy]? y
    ...
    ftp>


    Tja, der Ordner ist nicht mit 'rübergegangen. Versucht man's so:

    mput -R (DER ORDNER)

    #und drückt Return

    ftp: local: -R: No such file or directory
    mput (DER ORDNER) [anpqy]? y
    (DER ORDNER): not a plain file
    ftp>



    Tja, wo ist der Fehler? Sollte ich ihn nicht selber gemacht haben, könnte es vielleicht sein, dass der Befehl "mput -R" nicht funktioniert? Immerhin scheint er ja statt den Befehl rekursiv auszuführen nach der Datei "-R" zu suchen. Danach switcht er immer direkt weiter und bietet mput mit der nächsten Datei an (plus [anpqy]?). Sieht irgendwie so aus, als kenne er kein "-R".

    Weiss jemand weiter?
     
  10. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.645
    Zustimmungen:
    596
    MacUser seit:
    24.09.2003
    hallo zusammen,

    schlechte Karten!
    Ich habe gerade ein bisschen rtfm betrieben.
    Seht selbst:
    Schade.

    Abgesehen davon funktioniert "mput -R" bei meinem Provider nicht.
    "a" steht glaube ich für "any" bzw. "prompting off"
    "q" steht m. E. für "quit"
     
Die Seite wird geladen...