Asus Centrino 1.6 VS MacBook 1.83

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von GeoPod, 13.10.2006.

  1. GeoPod

    GeoPod Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.207
    Zustimmungen:
    19
    MacUser seit:
    16.09.2006
    hallo meine lieben,
    um mir ein macbook leisten zu können müßte mein geliebter asus centrino laptop weichen.
    a bissele zu den eckdaten:
    es ist ein modell der m6 serie und unschlagbar leise (mir sehr wichtig, hatte vorher einen wassergekühlten pc).
    centrino 1.6 mit 1,25 gb ram, ati mobility radeon 9700.

    ich bin von dem apple virus angesteckt worden und möchte auch mit meinem laptop zu der firma wechsel.

    ich habe vor mir den mb mit 1.83 zu holen, 1gb ram zu kaufen und die garantieverlängerung bei grafis zu kaufen. denke ich fahre so besser, als wenn ich den teuereren mb mit 2ghz und dem dvd brenner holen.
    habe in meinem asus auch keinen dvd-brenner und vermisse ihn auch net.

    nun zu meiner eigentlichen frage.
    darf ich mit einer leistungssteigrung rechnen?
    ich bin student und benutze meinen laptop zum schreiben, pdf-files erstellen und öffnen und zum surfen.

    wäre sehr nett, wenn ihr mir helfen könnte, stehe sehr kurz davor zu kaufen.
    danke
    georg
     
  2. Myisis

    Myisis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    01.05.2005
    ähm, ich weiß icht so recht, aber ob die bei diesen kleinen nutzungs spektrum ein leistungs unterschied merkst ?

    naja....auf jedenfall wird es stabiler :D


    Grüße Myisis
     
  3. 2nd

    2nd MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.902
    Zustimmungen:
    242
    MacUser seit:
    25.07.2004
    Kauf dir ein iBook G3 800 12" gebraucht. Das ist extrem leise und kompakt und reicht locker für Deinen Anwendungsbereich aus.



    2nd
     
  4. Zaphod3000

    Zaphod3000 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    480
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    18.12.2003
    Kommt drauf an, welche Programme man benutzt. Ich habe meinen G3 800 abgegeben und freue mich auf mein MacBook. Das werde ich (hoffentlich) heute bei Gravis abholen.

    Das G3 iBook war wirklich unhörbar leise, das stimmt. Die MacBooks sind aber auch nicht gerade störend laut. Darüber hinaus kommt das iBook bei aufwendig gestalteten Webseiten (Flash) schon arg an die Grenzen. Arbeiten mit Word ist bei größeren Dokumenten mitunter etwas schleppend, da verschiedene Funktionen, die im Hintergrund laufen viel Leistung verbrauchen. Insofern ist die Entscheidung, ein MacBook zu kaufen durchaus sinnvoll, sofern man nicht unbedingt spielen will und auf hohe Frameraten angewiesen ist.
     
  5. marti

    marti MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.106
    Zustimmungen:
    185
    MacUser seit:
    27.03.2004
    für Deine Arbeiten reicht Dein Centrino völlig aus. Bleib dabei und zieh beim nächsten Wechsel einen Mac in Frage.

    Gruss
    Marti
     
  6. trixter

    trixter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.890
    Zustimmungen:
    197
    MacUser seit:
    18.08.2004
    kann marti zustimmen, da reicht dir noch dein centrino 1.6, später auf mac aber umsteigen :)
     
  7. hard2handle

    hard2handle MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.794
    Zustimmungen:
    254
    MacUser seit:
    03.08.2006
    Eine Leistungssteigerung im technischen Sinne wird es sicher geben, war bei mir auch zu verzeichnen (hatte ebenfalls ein 1,6GHz-Centrino-Notebook mit 1GB RAM).

    Interessanter ist aber vielmehr die Leistungssteigerung durch die Kombination MB und OS X, denn das bringt wirklich einen gefühlten Leistungsschub. Gestern wieder konnte ich einen Noch-Windows-User begeistern, als ich ihm nur ein paar kleine Details wie Exposé etc. vorgeführt habe - natürlich ganz beiläufig... :D

    Der Workflow unter OS X ist wirklich wesentlich angenehmer und komfortabler, so dass der Leistungsunterschied auch in dieser Hinsicht beeindruckend sein wird.

    Grundsätzlich würde ich Dir dringend zum MB raten, ganz klar. Wenn Du keinen DVD-Brenner benötigst, ist das von Dir gewählte Modell sicher die richtige Entscheidung! Den zusätzlichen Speicher würde ich allerdings nicht bei Apple direkt kaufen, da ist er definitiv zu teuer... Die Gravis-Garantie habe ich auch, sie ist aus meiner Sicht mindestens einmal preiswert.

    Allerdings musst Du bedenken, dass die Grafikkarte im MB shared memory hat, d.h. 80MB vom RAM abzweigt. Von daher gerade bei gelegentlichen Spielen keine Wunder erwarten, wenn sie denn überhaupt laufen...

    Alle Deine genannten Anwendungsbereiche dürfte es hervorragend abdecken und Dir viel Spass bereiten. Von daher ein dickes "Kaufen, Marsch Marsch!".
     
  8. mvgcf

    mvgcf MacUser Mitglied

    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    13.10.2006
    Dem kann ich nur zustimmen. Ich bin Switcher, habe das mein 2GHZ MacBook mit 1.25 GB Ram seit letztem Sonntag und bin schlichtweg begeistert. Obwohl ich hier noch einen 17" Desktop-PC stehen habe ist dieser jetzt schon von meinem MB abgelöst (wobei ich den Monitor ja hervorragend an meinen Mac anschließen könnte).

    Es sind die vielen kleinen Details, die dich ebenfalls beindrucken würden. PDFs kannst du an einem MacBook beispielsweise einfach und unkompliziert aus jeder Datei/aus jedem Programm konvertieren/exportieren.

    Auch die kleinen Hardwaredetails sind spitze. Der MagSafe-Adapter, das magnetisch schließende Display, [...].

    Außerdem liegt bei MacBooks eine relativ hohe Wertstabilität vor.

    Fazit: Wenn du es dir irgend leisten kannst, dann kaufe dir ein MacBook, asap!
     
  9. marti

    marti MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.106
    Zustimmungen:
    185
    MacUser seit:
    27.03.2004
    Sorry, aber das ist einfach nicht wahr. Für die oben beschriebenen Anwendungen reicht der Centrino völlig aus. Auch den Leistungsschub wirst Du praktisch nicht merken. Ich habe selbst ein Macbook 2 GHz und arbeite geschäftlich mit einem HP NC 6220 (Centrino mit 1.83 GHz) und einem Giga Ram. Was bringt es Dir wenn nun ein Programm 1 Sekunde schneller startet oder dergleichen?

    Du wirst sicherlich nicht 10 Sachen gleichzeitig machen. Zudem ist bspw. Office für Mac noch kein UB und daher auf dem MacBook sogar langsamer als auf dem Centrino.

    Also lass Dich nicht beinflussen. Wenn Du dann wirklich andere bzw. höhere Bedürfnisse hast, würde ich einen Mac ins Auge fassen oder aber Geld spielt bei Dir keine Rolle, dann ist natürlich ein Book ok.

    Gruss
    Marti
     
  10. 2nd

    2nd MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.902
    Zustimmungen:
    242
    MacUser seit:
    25.07.2004
    Genau, es geht um die Frage, ob er einen generell Mac will oder nicht. Wenn nicht unbedingt, dann soll er den PC behalten.

    Und zum Surfen, Texte schreiben und PDFs erstellen braucht man keinen Dualcore. Von mir aus auch ein G4 iBook. Die gibt es bereits ab 600 EUR.

    2nd
     
Die Seite wird geladen...