Architekten und Bauingenieure kehren zum Mac zurück

Dieses Thema im Forum "Mac-Gerüchteküche" wurde erstellt von avalon, 21.07.2005.

  1. avalon

    avalon Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24.796
    Zustimmungen:
    1.866
    MacUser seit:
    19.12.2003
    [font=Verdana,Arial,Helvetica]Apple gewinnt professionelle Kunden zurück: Immer mehr Softwarehersteller im Bereich Architecture, Engineering and Construction (AEC) veröffentlichen ihre Anwendungen für die Mac-Plattform, wie Architosh berichtet. In der Architektur, im Bauingenieurwesen, in Energietechnik, Stahl- und Anlagenbau sowie Fabrik- und Büroplanung steige die Anzahl von Software für Mac OS X rasant und mit ihr die Zahl der Anwender. Viele Switcher, die heute von Windows-PCs auf Macs umsteigen, hätten vor Jahren schon einmal mit Apple Computern gearbeitet, so Greg Conyngham, Vorsitzender der Softwarefirma Integrated CADD Services. In der von Krisen geschüttelten nordamerikanischen Baubranche seien aus großen viele kleine Unternehmen entstanden, die keinen eigenen IT-Spezialisten mehr einstellen könnten. Gerade sie würden vorzugsweise Macs einsetzen und von Autocad zu ArchiCAD wechseln: Mit Macs könne ein Betrieb leichter auf einen IT-Spezialisten verzichten, während Viren und häufige Sicherheitspatches einen solchen für Windows-Plattformen unabdingbar machten, so Conyngham. (defekter Link entfernt)[/font]
     
  2. HäckMäc_2

    HäckMäc_2 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.196
    Zustimmungen:
    269
    MacUser seit:
    26.04.2005
    Und wenn diese tolle amerikanische Software dann im Jahr 2050 die europäischen und deutschen Bemessungsnormen berücksichtigt, liege ich vermutlich schon lange in einer bequemen Holzkiste...
    Die deutschen Softwarehersteller müssen davon überzeugt werden, daß sich die Entwicklung für die Plattform Mac lohnt.
     
  3. avalon

    avalon Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24.796
    Zustimmungen:
    1.866
    MacUser seit:
    19.12.2003
    Nein und ja.

    Die amerikanischen Hersteller im CAD Bereich (z.B.) Maschinenbau (AutoCad, Solid Works, Catia, etc) sind die Zugpferde.
    Wenn z.B. AutoDesk eine AutoCad Version für den Mac bringt, ziehen auch die anderen mit.
    Über die Qualitäten von AutoCad will ich jetzt nicht reden, aber MS ist auch Marktführer und alles rennt hinterher, und von Qualität möchte ich hier schon gar nicht reden..:D :D :D
     
  4. HäckMäc_2

    HäckMäc_2 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.196
    Zustimmungen:
    269
    MacUser seit:
    26.04.2005
    Allerdings interessiert sich kein Bauingenieur und kein Architekt wirklich für die CAD-Systeme der Automobilindustrie bzw. der Maschinenbauer.
    Und die Softwarehersteller für die beiden Branchen treffen sich auch nur eher zufällig ...
     
  5. Kermet

    Kermet MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.458
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    24.02.2005
    AutoDesc hat im Frühjahr bekanntgegeben, dass sie wieder an einer MAC und Linux Version arbeiten, also wieder zu ihren Wurzeln zurückkehren möchten.
    Rausbringen wollen sie es im Herbst. (hab leider den Link dazu nicht mehr...)

    Eine frage mal: VectorWorks ist doch ein Prog von Nemetschek. Die haben mit AllPlan und AllPlot auch eine BauIng Anwendung für Deutschland. Allerdings für Windows. Wie sieht´s für Mac damit aus? Eigentlich dürfte es doch kein Prob sein, oder?

    Vom Zeichnen her bin ich voll und ganz vom Mac überzeugt. Ist meiner Meinung nach viel besser als unter win... Aber als Bemessungs- / Bewehrungstools hab ich noch nichts rechtes gefunden...

    Kermet
     
  6. avalon

    avalon Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24.796
    Zustimmungen:
    1.866
    MacUser seit:
    19.12.2003
    Darum geht es doch gar nicht.
    Es geht darum den Mac/OS X in den CAD Abteilungen (egal ob Architekten oder Maschinenbauer) wieder hoffähig zu machen.

    Das ist anscheinend im Gange und das ist gut so!
     
  7. Kermet

    Kermet MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.458
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    24.02.2005
    Da hast Du recht, Avalon
    Was Du schon oben geschrieben hast über die Zugpferde, entspricht leider der Wahrheit, wobei ich eigentlich AutoCAD nicht als optimales CAD Tool bezeichnen würde. Es ist sehr universell und mächtig, wenn man es richtig anwendet. Aber die Universalität bringt halt auch Nachteile. ACAD ist halt ein Toll, mit dem man viele technische Bereiche (MachBau, BauIng, Archtitektur, Schiffbau usw.) ganz gut abdecken kann. Nur wirds für die einzelnen Bereiche dann eben aufwändiger, zu Konstruieren! (Übrigens gibt´s hier meiner Meinung nach die "Verbindung" zwischen den Sparten, HäckMac).
    Was die "Bereiche" doch eigentlich lieber haben wollen, sind Tools wie VectorWorks von Nemetschek mit den entsprechenden Aufsätzen zum effektiven Arbeiten, und da siehts doch bei Mac schon wieder ganz gut aus. Einzig die Bemessung schient noch etwas im Argen zu liegen, aber da kann ich auch nicht richtig informiert sein. Man möge mich bitte eines Besseren belehren!

    Kermet
    P.S.: Klar freue ich mich auch über mehr vielfalt im CAD Bereich...
     
  8. Godzilla

    Godzilla MacUser Mitglied

    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    14.07.2003
    Dass alleine reicht aber nicht. Es kommt nicht nur auf das CAD-Programm an. Jede Menge anderer Programme die zur Projektabwicklung gehören gibt es einfach (fast nur) nur für Windows. Zum Beispiel AVA, Lichtberechnungsprogramme, Statik usw. Es gibt für OS X noch nicht mal einen einzigen Plot-Viewer! (Und jetzt kommt mir blos nicht mit Grafic-Converter an)
     
  9. tom's

    tom's MacUser Mitglied

    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    23.02.2005
    das wäre auf jeden fall wünschenswert...

    wir benutzen one space designer von cocreate bzw. hp... habe gestern zufällig mit einer mitarbeiterin von hp gesprochen und sie auch gefragt ob es sich nicht lohnen würde für die mac plattform zu entwickeln... für die hp unix gibt es ja eine version...

    wir sind so verblieben, dass sie sich bei mir meldet :D
     
  10. Kermet

    Kermet MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.458
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    24.02.2005
    @ Godzilla:
    Genau das ist der springende Punkt, das hüpfende Komma!
    Zeichnen kann man wunderbar mit dem Mac, und das seit je her...

    Aber die ganzen Tools drumherum sind das Problem!
    Nehmen wir einmal das Thema Statik:
    Nemetschek hat mit AllPlan / AllPlot ein wunderbares Tool dafür entwickelt, leider für Windows. Für Mac hat Nemetschek VectorWorks. Warum zum Teufel können die das nicht kombinieren? (habs ja oben schonmal erwähnt)

    Kermet
     

Diese Seite empfehlen